Samstag, 30. August 2014MESZ04:13 Uhr

Filme der Woche

Neu im KinoAttraktive Chefin im tristen Büro
Der britische Schauspieler Nick Frost

Bruce war drauf und dran, als 13-Jähriger die Salsa-Junioren-WM zu gewinnen. Dann hat er lange mit dem Tanzen nichts mehr am Hut - bis er eine neue Chefin bekommt. Um sie zu beeindrucken, fängt er wieder damit an.Mehr

Neu im KinoUnsterblich verliebte Todgeweihte
Schauspielerin Shailene Woodley, aufgenommen am 30. März 2014 in London.

Die Jugendbuchverfilmung um die 16-jährige Hasel, die unheilbar an Schilddrüsenkrebs erkrankt ist, schafft, was schon der Romanvorlage gelang: unkonventionelle Charakterzeichnung und Herzkino ohne Gefühlsduselei.Mehr

weitere Beiträge

Filme der Woche / Archiv | Beitrag vom 06.06.2012

"Amador und Marcelas Rosen"

Schwarzer Humor von Fernando Leon de Aranoa

Von Anke Leweke

Eine Pflegerin beschließt, den Tod ihres einzigen Patienten zu verschweigen - um weiterhin das Geld zu kassieren. Das führt zu komischen, traurigen und absurden Konsequenzen. Herausgekommen ist eine Tragikomödie mit sozialem Touch.

Mittenmang im Leben hat Fernando León de Aranoa seine Geschichte gefunden. Am Stadtrand von Madrid hat er Marcela und Nelson aufgegabelt. Er sammelt Rosen auf den Müllkippen, die er anschließend verkauft. Die Wohnung ist klein und Marcela ist schwanger, das Geld reicht noch nicht einmal für einen Kühlschrank.

Deshalb beschließt Marcela, in einem besseren Viertel einen alten, bettlägerigen Mann zu pflegen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten erweist sich der Grantler als Mann mit Herz am rechten Fleck und Charmeur, der noch in seinen alten Tagen Besuch von einer Verehrerin bekommt.

Als er stirbt, beschließt Marcela den Tod zu verheimlichen, um weiter das Geld zu bekommen, auf das sie so dringend angewiesen ist. Eine Entscheidung, die komische, traurige und absurde Konsequenzen mit sich bringt.

Mit schöner Leichtigkeit vereint der spanische Regisseur ("Princesas", "Montags in der Sonne") die verschiedensten Tonlagen. Man bekommt es hier mit einer Tragikkomödie mit schwarzhumorigen, aber auch sozialen Touch zu tun.

Spanien 2010. Darsteller: Magaly Solier, Pietro Sibille, Celso Bugallo. 110 Minuten.

Weitere Informationen:
Filmhomepage "Amador und Marcelas Rosen"

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

"Ich wollte immer die Menschen verteidigen"

Externe Links:

Filmhomepage "Amador und Marcelas Rosen"