Seit 09:05 Uhr Sonntagmorgen
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:05 Uhr Sonntagmorgen
 
 

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 24.10.2010

Alles Mauer

Ein Stück deutscher Geschichte recycelt

Von Eberhard Schade

Menschen aus Ost und West feiern die Maueröffnung am Postdamer Platz in Berlin. (AP)
Menschen aus Ost und West feiern die Maueröffnung am Postdamer Platz in Berlin. (AP)

Die Mauer ist auch heute, knapp 21 Jahre nach ihrem Fall, noch mitten unter uns. Auch wenn das kaum jemand weiß. Mindestens 500.000 Tonnen Berliner Mauer wurden Anfang der 90er-Jahre demontiert, geschreddert und auf irgendwelche Baustellen gekippt - ein Stück deutscher Geschichte recycelt.

Verborgen unter Asphalt und Kopfsteinpflaster ruht sie nun, allerfeinster Beton, Typ B 400 - alles Mauer. Die Orte, unter denen sie liegt, könnten gewöhnlicher nicht sein. Eberhard Schade hat sich für die Reportage auf Spurensuche begeben.

Manuskript zur Sendung als PDF oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Alles Mauer (pdf)
Alles Mauer (txt)

Die Reportage

Nach dem Finanzcrash in IslandBesuch im Krisen-Labor
Demonstranten vor dem Parlament in Reykjavík fordern den Rücktritt von Ministerpräsident Gunnlaugsson. (HALLDOR KOLBEINS / AFP)

Island mit seinen rund 330.000 Einwohnern wollte nach dem Bankencrash im Jahr 2008 alles besser machen. Deswegen war der Schock groß, als der Name des Regierungschefs Gunnlaugsson in den "Panama Papers" auftauchte. Nun wird ein neuer Präsident gewählt. Mehr

Special OlympicsBesonders begabt
(Wiebke Keuneke)

Marco Stüber ist leidenschaftlicher Sportler. Seine Königsdisziplin ist der 50-Meter-Lauf. Im Oktober 2014 holte er den dritten Platz bei den Special Olympics in Düsseldorf, bei den Olympischen Spiele für Menschen mit geistiger Behinderung. Reporterin Wiebke Keuneke hat ihn begleitet.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur