Seit 15:30 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:30 Uhr Tonart
 
 

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 24.10.2010

Alles Mauer

Ein Stück deutscher Geschichte recycelt

Von Eberhard Schade

Menschen aus Ost und West feiern die Maueröffnung am Postdamer Platz in Berlin. (AP)
Menschen aus Ost und West feiern die Maueröffnung am Postdamer Platz in Berlin. (AP)

Die Mauer ist auch heute, knapp 21 Jahre nach ihrem Fall, noch mitten unter uns. Auch wenn das kaum jemand weiß. Mindestens 500.000 Tonnen Berliner Mauer wurden Anfang der 90er-Jahre demontiert, geschreddert und auf irgendwelche Baustellen gekippt - ein Stück deutscher Geschichte recycelt.

Verborgen unter Asphalt und Kopfsteinpflaster ruht sie nun, allerfeinster Beton, Typ B 400 - alles Mauer. Die Orte, unter denen sie liegt, könnten gewöhnlicher nicht sein. Eberhard Schade hat sich für die Reportage auf Spurensuche begeben.

Manuskript zur Sendung als PDF oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Alles Mauer (pdf)
Alles Mauer (txt)

Die Reportage

Faktor XGibt es eine Erfolgsformel für die Kunst?
(Foto: Carolin Pirich)

Etwa 9000 freischaffende Künstler gibt es allein in Berlin. Aber nur die wenigsten können von ihrer Kunst leben - nur drei bis vier Prozent eines Absolventenjahrgangs. Warum hat der eine Erfolg und der andere nicht? Ein Blick hinter die Kulissen der Kunstwelt.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur