Seit 13:30 Uhr Länderreport
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 13:30 Uhr Länderreport
 
 

In Concert / Archiv | Beitrag vom 01.08.2012

Alison Krauss & Union Station

22. TFF Rudolstadt, 08.07.2012

Robert Plant und Alison Krauss freuen sich über einen Grammy. (AP)
Robert Plant und Alison Krauss freuen sich über einen Grammy. (AP)

Bereits mit 16 Jahren veröffentlichte die amerikanische Bluegrass-Musikerin Alison Krauss ihr erstes Album, das den Grundstein für eine einzigartige Karriere lieferte. Mit 27 Grammys gehört sie zu den erfolgreichsten Musikern des Genres, das sich durch die Nähe zu traditioneller akustischer Folkmusik auszeichnet und vor allem im mittleren Osten der USA gepflegt wird.

In Europa wurde Alison Krauss, die nicht nur eine gute Sängerin, sondern auch eine großartige Fiddlespielerin ist, durch ihre Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Led Zeppelin-Sänger Robert Plant bekannt, mit dem sie 2007 ein mehrfach ausgezeichnetes Album zwischen Blues, Country-Folk und Bluegrass herausbrachte.

Auf dem 22. Tanz & Folkfest (TFF) in Rudolstadt gab Alison Krauss mit ihrer Band Union Station und dem Dobro-Virtuosen Jerry Douglas eines ihrer seltenen Europakonzerte.

In Concert: 22. TFF Rudolstadt
Aufnahme vom 08.07.2012
Alison Krauss & Union Station feat. Jerry Douglas
Moderation: Uwe Wohlmacher

In Concert

DivanhanaBalkanfolk aus Sarajevo
Die Gruppe Divanhana aus Sarajevo.  (Aida Redzepagic)

Die Gruppe "Divanhana" gehört zu einer jungen Generation von Musikern, die sich der Sevdah-Musik mit frischen, neuen Sounds widmen und sie damit auch international immer bekannter machen. Mehr

Julia Holter & StringsZwischen allen Stühlen
Julia Holter gastierte beim Jazzfest Berlin. (Camille Blake)

Die amerikanische Sängerin und Multi-Instrumentalistin Julia Holter ist spätestens seit ihrem vielfach gefeierten Album "Have you in my wilderness" kein Geheimtipp mehr. Eine besondere Herausforderung war es für sie allerdings beim Jazzfest in Berlin aufzutreten und ihre Songs für ein Streichquartett neu zu arrangieren. Das Experiment ging auf! Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur