Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
 
 

Thema / Archiv | Beitrag vom 28.10.2011

50 Jahre türkische Einwanderung

Programmschwerpunkt im Radiofeuilleton

55 türkische Gastarbeiter kommen am 27.11.1961 auf dem Flughafen in Düsseldorf an. (picture alliance / dpa /Wolfgang Hub)
55 türkische Gastarbeiter kommen am 27.11.1961 auf dem Flughafen in Düsseldorf an. (picture alliance / dpa /Wolfgang Hub)

Als vor 50 Jahren die ersten türkischen "Gastarbeiter" nach Deutschland kamen, glaubte niemand, dass dies eine Langzeitbeziehung werden würde. Doch die Türkinnen und Türken kamen, und viele von ihnen blieben. Sie haben das Gesicht dieses Landes verändert.

Sie brachten nicht nur den Döner und das Kopftuch ins deutsche Straßenbild, Mesut Özil in die Bundesliga und Fatih Akin in die deutschen Kinos, sondern auch Diskussionen um die deutsche "Leitkultur" und Integrationsdebatten in die Feuilletons.

Dahinter aber stehen viele Geschichten deutsch-türkischer Fremdheit und Annäherung – tragische, heitere, bewegende. Deutschlandradio Kultur widmet den 50 Jahren des Zusammenlebens zwischen Eingeborenen und Zugezogenen einen Programmschwerpunkt.

Die Themen im Überblick:

"Samstag, 22.10.2011 "

9.00 bis 11.00 Uhr:
Vom Gastarbeiterland zum Einwanderungsland <br> 50 Jahre Türken in Deutschland
Radiofeuilleton - Im Gespräch mit der Journalistin und Autorin Hatice Akyün und unseren Hörerinnen und Hörern

"Montag, 24.10.2011: "
9.07 Uhr:
Wie Deutschland ein Einwanderungsland wurde - 50 Jahre "Anwerbeabkommen" - Beitrag von Dorothea Jung

Der lange Weg zum Einwanderungsland - Wie die türkischen Einwanderer Deutschland veränderten
Gespräch mit Zafer Senocak, Schriftsteller

14.07 Uhr
Großstadtrap auf deutsch-türkisch - in Berlin hat sich eine eigene Musikszene gegründet
Gespräch mit Ünal Yüksel, Musikproduzent

"Dienstag, 25.10.2011"

11.07 Uhr
Fremd in der Heimat? Auch heute noch leiden viele Migranten unter Entwurzelungsdepressionen
Gespräch mit Meryam Schouler-Ocak, Oberärztin der Psychiatrischen Klinik der Berliner Charité


14.07 Uhr
Integriert, gebildet, chancenlos - immer mehr türkischstämmige Akademiker kehren in die Türkei zurück
Kamuran Sezer, Institut für angewandte Zukunfts- und Organisationsforschung



"Mittwoch, 26.10.2011"

11.07 Uhr
- Johanna und Kefser - Protokoll einer gescheiterten Kinderfreundschaft
Beitrag als MP3-Audio
(Beitrag von Christiane Habermalz)
Was uns nach 50 Jahren immer noch trennt
Gespräch mit Kübra Gümüsay, türkische Studentin und Bloggerin

14.07 Uhr
Jung, deutsch, türkisch, selbstbewusst: Die "Deukische Generation" hat es sich zwischen den Welten bequem gemacht
Gespräch mit Gespräch mit Aylin Selcuk, Studentin und Gründerin der "Deukischen Generation", als MP3-Audio

19.30 Uhr Zeitreisen
Schwarzrotgold mit Halbmond


"Donnerstag, 27.10.2011"

11.07 Uhr
In der Türkei isst man Döner vom Teller - Döner-Unternehmer Remzi Kaplan über seinen Aufstieg und seine Pläne
14.07 Uhr
Das Leben der ersten Generation - Collage von Originaltönen (MP-Audio), Beitrag von Dorothea Jung
"Die Türkei war um jeden Türken froh, der ins Ausland ging" - Gespräch mit Fuat Bultan (MP3-Audio), langjähriger Bundeskoordinator der AWO für Türken in Deutschland


"Freitag, 28.10.2011"

10.07 Uhr
Feuilletonpressegespräch mit türkischer Zeitung "Hürriyet"
50 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei - wie blickt das wichtigste Medium der türkischen Einwanderer in Deutschland auf dieses Datum ?
Gepräch mit Achmed Külahci (MP3-Audio), Leiter des Berliner Büros von "Hürriyet"

11.07 Uhr
"Üsch mach düsch Messer" - deutsch-türkische Sprachblüten und wie sich beide Sprachen gegenseitig beeinflussten
Gespräch mit Heike Wiese, Sprachwissenschaftlerin der Universität Potsdam

14.07 Uhr
Von alten Werten, männlichen Schwächen und aufmüpfigen Kindern - das schwierige Selbstverständnis türkischer Väter in Deutschland
Gespräch mit Kazim Erdogan, Diplompsychologe, Leiter türkische Männergruppe

"Montag, 31.10.2011"

11.07 Uhr
Nicht mehr nur ganz unten - Wie sich die türkische Community in Deutschland verändert hat
Gespräch mit Autor und Journalist Günter Wallraff

16.07 Uhr
Lesbisch, türkisch, elektronisch - Die Berliner Deutsch-Türkin Ipek über ihre Kindheit, die Liebe zu Frauen und ihre Arbeit als DJ
Gespräch mit DJane und Musikerin Ipek

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Wo stehen wir mit der Integration?

Thema

Karl der GroßeKunstsinniger Barbar
Eine Figur Karls des Großen steht am 16.06.2014 in Aachen (Nordrhein-Westfalen) im Centre Charlemagne. Die Ausstellung "Karl der Große, Macht, Kunst, Schätze" ist vom 20.06.2014 bis zum 21.09.2014 in Aachen zu sehen.  (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Er war einer der Gründungsväter Europas: Karl der Große hat die karolingische Renaissance eingeleitet. Eigentlich sei es ihm aber nur um die Legitimierung seiner Macht gegangen, meint Kunsthistoriker Michael Imhof. Mehr

DDR-GeschichteSieg über den Ort des Grauens
Der ehemalige politische Gefangene Gilbert Furian in einer Gefängniszelle der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus vom Verein Menschenrechtszentrum in Cottbus (Brandenburg). (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Weil er in der DDR Interviews mit Punks publizierte, kam Gilbert Furian in den Cottbuser Knast. In der heutigen Gedenkstätte wird er nun in der Oper "Fidelio" mitsingen - um einen "großen Rucksack Bitterkeit" erleichtert.Mehr

Agenturfotos"Das ist sicher ein Aufbruch"
Sheryl Sandberg, Geschäftsführerin des US-amerikanischen Internetkonzerns Facebook  (picture alliance / dpa / Foto: Jean-Christophe Bott)

Die Karrierefrau, die am Schreibtisch sitzt, oder das schamlose Zeigen von Terroropfern in Afrika - Sheryl Sandberg von Facebook und Pam Grossman von der Bildagentur Getty Image wollen solchen Klischeefotos etwas entgegensetzen. Sie haben die Datenbank "Lean In Collection" gegründet. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur