Aus den Archiven / Archiv /

"Zwischen West und Ost"

Literatur im RIAS

Dorothea Westphal im Gespräch mit Hans-Georg Soldat

Das RIAS-Gebäude in den 1960er-Jahren
Das RIAS-Gebäude in den 1960er-Jahren (DRadio)

Am 12. April dieses Jahres starb der Literaturkritiker und Essayist Hans-Georg Soldat. Soldat war von 1967 bis 1994 Redakteur bei RIAS Berlin und leitete dort zuletzt die Literaturredaktion.

Von Haus aus eigentlich Physiker und Mathematiker, war der DDR-Flüchtling einer der profiliertesten Kämpfer gegen jede Form von Zensur, wobei er sich besonders für verfolgte Autoren aus dem anderen Teil Deutschlands einsetzte. Viele von ihnen bekam er vors Mikrofon, den anderen widmete er immer wieder Beiträge und Rezensionen.

Anlässlich seines Todes wiederholt "Aus den Archiven" ein Gespräch, das Hans-Georg Soldat 2006 mit Dorothea Westphal führte. Dort gab er freimütig Auskunft über seinen Werdegang, seine Erfahrungen mit der Stasi und die Schwierigkeiten beim Umgang mit Autoren. Zu Wort kommen außerdem: Lutz Rathenow, Stefan Heym, Robert Havemann, Monika Maron, Günter Kunert, Sarah Kirsch.

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Aus den Archiven

Feature Odysseus im Donbass

Blick auf Lviv, einer der Austragungsorte der EM 2012 in der Ukraine

Zwei Männer reisen mit dem Zug in die Ukraine: ein Poet und ein Ingenieur. Ihre Erwartungen an die Reise sind grundverschieden: Der eine will sich treiben lassen, der andere sucht Zahlen und Fakten, für den einen hat Landschaft mit Seele, für den anderen mit Verstand zu tun.

Feature Zeus, Europa und die Erotik

Schon Göttervater Zeus liebte Europa - Namensgeberin unseres Kontinents

Zeus, Beherrscher des griechischen Götterhimmels und als Frauenliebhaber berühmt, ist der schönen, sagenumwobenen Europa verfallen - und das, obwohl er sie bis dahin nicht gesehen hat.

GefühleZyklus der Gezeiten

Ein Herz im Sandstrand.

Liebe hat tausend verschiedene Gesichter. Und weder Musiker noch Dichter werden müde, sich ihr zu widmen.