Dienstag, 21. Oktober 2014MESZ18:49 Uhr
Oktober 2014
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Studio 9

Lehrer des JahresQuereinstieg in den Klassenraum
Schüler malen an einer Hauptschule in Arnsberg (Sauerland).

Einige von denen, die täglich als Lehrer arbeiten, haben eigentlich etwas ganz anderes gelernt. Auch Peter Bulicke hat den Quereinstieg gewagt. Mit Erfolg: Die Schüler kürten ihn in Hamburg zum Lehrer des Jahres.Mehr

weitere Beiträge

Zeitfragen

Sendung vom 29.10.2014

SpurensucheDie Freiheit des Westens

Silvester 1989 in Berlin

Der Westen für viele DDR-Bürger - das Reich der Freiheit. Die realen Grenzen der Freiheit - ernüchternde Erfahrungen und Stoff zum Nachdenken.

Sendung vom 21.10.2014

YogaLukrative Haltungen

Yoga-Übungen im Berliner Olympiastadion.

Om, Sonnengruß, Krieger 1 und 2, Savasana oder Namaste: Yogabegriffe sind keine Fremdwörter mehr. Die Körperlehre hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt.

Sendung vom 20.10.2014
Bodo Ramelow war Spitzenkandidat der Thüringer Linken für die Landtagswahl.

Bodo RamelowImmer ein bisschen schneller

Bodo Ramelow könnte Deutschlands erster Linken-Ministerpräsident werden. Seit zehn Jahren verfolgt der Politiker in Thüringen dieses Ziel. Und er musste dabei nicht nur politische Hürden überwinden.

Porträtfoto von Boris Palmer, Oberbürgermeister Tübingen (Bündnis 90/Die Grünen)

TübingenGrünes Erfolgsmodell für die Zukunft?

Boris Palmers Wiederwahl als Oberbürgermeister in Tübingen zeigt, dass grüne Amtsinhaber bestätigt werden können. Was das für den innerparteilichen Richtungsstreit bedeutet, hängt jedoch von vielen Faktoren ab.

Sendung vom 17.10.2014

Jahrgang 1964Die Babyboomer werden 50

Vier Kerzen brennen auf einer Geburtstagstorte.

Ein starker Jahrgang meldet sich poetisch zu Wort. So unterschiedliche Autoren wie Thomas Brussig, Raoul Schrott, Michael Lentz oder Annett Gröschner sprechen in ihrem 50. Jahr darüber, mit welchen Gefühlen sie selbst dieses Jubiläum sehen.

Sendung vom 16.10.2014

Google Cultural InstituteDurchs Deutsche Museum surfen

Das Deutsche Museum in München geht eine digitale Partnerschaft ein: Im Google Cultural Institute sind Ausstellungen online zu sehen, darunter derzeit der Klassiker "Meisterwerke der Naturwissenschaft und Technik".

Aerztliche Kunst, solides Handwerk und ein hohes Mass an High-Tech wirken zusammen.

Seltene KrankheitenDie Waisen der Medizin

Prader-Willi-Syndrom, Pick-Krankheit oder Morbus Hirschsprung sind nur einige Namen von schätzungsweise 6000 seltenen Erkrankungen. Die meisten verlaufen chronisch und sind nicht heilbar. Nur für wenige Hundert gibt es überhaupt eine Therapie.

Eine Behandlungseinheit im Nationalen Zentrum für Strahlenforschung am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden

Medizinische HilfeRadiologie im Schiffscontainer

Die Radiologie ermittelt Knochenbrüche, macht Tumore sichtbar und weist Nierensteine nach. In vielen Ländern fehlen entsprechende Praxen, mobile Radiologiestationen im Schiffscontainer könnten helfen.

Eine Frau fasst sich mit beiden Händen in den Rücken.

RückenschmerzenNeue Methoden gegen den Bandscheibenvorfall

80 Prozent der Deutschen leiden an Rückenschmerzen, oft verursacht durch einen Bandscheibenvorfall. Meist folgen Physiotherapien - oder die Ärzte entfernen sogar die Bandscheibe. Schweizer Forscher versuchen es dagegen mit einer Versiegelung.

Sendung vom 15.10.2014

BaltikumHand in Hand in die Unabhängigkeit

Ein Teil der mehr als 600 Kilometer langen Menschenkette, hier in Vilnius, der Hauptstadt der damaligen Litauischen Sozialistischen Sowjetrepublik (LiSSR), durch die drei baltischen Republiken Lettland, Litauen und Estland, aufgenommen am 23.08.1989

Via Baltica 1989: Mit einer Menschenkette von Vilnius bis Talinn setzten die Balten das Signal für die Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Seither hat sich viel getan im Baltikum.

Sendung vom 14.10.2014

FirmenDer Blitz leuchtet wieder

Ein historisches Firmenlogo von Opel

Der Blitz, das war in den 30er-Jahren das Zeichen für Europas führende Automarke: Opel. Der Autohersteller hat eine einmalige Berg- und Talfahrt hinter sich. Der aktuelle Aufwärtstrend hat aber auch Schattenseiten.

Ein Mann arbeitet im BMW-Werk in Regensburg (Bayern) an einem BMW.

MetallschaumWerkstoff der Zukunft

Ein neuer Werkstoff könnte demnächst den Bau von Fahrzeugen revolutionieren: Metallschaum. So könnten Schiffe, die aus Metallschaum gefertigt sind, bei gleichem Energieverbrauch mehr transportieren - ein Traum aus Schaum?

Sendung vom 13.10.2014
Journalisten, Gäste und Zalando-Mitarbeiter bevölkern am 01.10.2014 beim Börsengang des Online-Händlers Zalando SE in Frankfurt am Main (Hessen) das Parkett der Wertpapierbörse.

AnlegerVom Sinn der Börse

Aktienindizes, Dividende, Obligationen - die meisten Bundesbürger verstehen "nur Bahnhof". Doch wer sein Geld an der Börse anlegen möchte, sollte informiert sein. Idealerweise schon ab der Schulzeit, sagt unsere Wirtschaftskorrespondentin Brigitte Scholtes.

Die Beine von zwei Frauen als Silhouetten am 05.09.2013 in Berlin

ZwangsprostitutionDie Madames und ihre Mädchen

Ein okkulter Schwur und immense Schulden zwingen junge Nigerianerinnen in deutsche Bordelle. Dieses Feature legt das perfide System der Menschenhändler offen und schildert das Versagen des deutschen Rechtsstaates im Kampf gegen die Zwangsprostitution.

Sendung vom 10.10.2014

Literarische HerbstdebütsAlles auf Anfang

Zum Welttag des Buches lesen die TV-Moderatoren Schrowange und Nommsen hier Kindern vor. 

Ein Debüt - das ist für alle Beteiligten etwas Besonderes. Ein Gespräch mit den Debüt-Schriftstellern Karn Köhler ("Wir haben Raketen geangelt") und Franz Friedrich ("Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr") sowie ihren Lektoren.

Sendung vom 09.10.2014Sendung vom 08.10.2014

Wehrmachtskinder in FinnlandDas Schweigen der Mütter

Schneesturm in Helsinki

Der Zweite Weltkrieg war bis zur Jahrtausendwende ein Tabu in Finnland. Über die einstige Waffenbrüderschaft mit Nazi-Deutschland durfte nicht gesprochen werden. Für die Kinder von Wehrmachtssoldaten hatte das oft lebenslange Folgen.

Sendung vom 07.10.2014

GeldpolitikWie das Finanzsystem zur Ruhe kommen könnte

Die Bankentürme von Frankfurt am Main scheinen kurz nach Sonnenuntergang aus vielen kleinen Eurozeichen zu bestehen.

Sechs Jahre liegt die globale finanzielle Kernschmelze zurück. Die Schulden sind geblieben - die Banken noch mächtiger, noch größer und noch einflussreicher geworden. Mit welchen Schritten ließe sich die Krise beenden? Wo liegt der Systemfehler?

sraelis kaufen Obst auf einem Markt.

IsraelÄrger über hohe Verbraucherpreise

Der Kassenzettel eines Exil-Israelis aus Berlin lässt die Heimat einfach nur seufzen. Sein Preisvergleich auf Facebook befeuert den Ärger über hohe Lebenshaltungskosten. Israels Politiker halten dagegen, dass der Traum vom jüdischen Staat eben nicht billig sei.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lässt sich am 31.03.2014 in Berlin bei ihrem Besuch der Staatlichen Europaschule Robert-Jungk in Wilmersdorf anlässlich des EU-Projekttages zusammen mit Schülern fotografieren. Hier diskutierte die Kanzlerin zwei Monate vor der Europawahl mit Schülern über die europäische Idee und ließ sich grenzüberschreitende Projekte vorstellen. Die Oberschule bietet bilingualen deutsch-polnischen Unterricht an. 

Institut für DigitalesDer lange Weg ins Neuland

Was soll man bloß mit diesem Internet machen, fragt sich die Bundesregierung – und will ein Forschungsinstitut zu den großen digitalen Fragen gründen. Die Wissenschaftler werden viel zu tun haben. Denn der digitale Wandel krempelt unsere ganze Gesellschaft um.

Seite 1/28