Montag, 1. September 2014MESZ20:41 Uhr
September 2014
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Studio 9

HannoverErst auf der Flucht, jetzt auf der Bühne
Das Schauspiel Hannover arbeitet mit jungen Flüchtlingen.

Sie kommen aus Syrien, Guinea oder Afghanistan, jetzt entdecken sie die Welt des Theaters. Mit dem Projekt "Tor zur Freiheit" holt das Schauspiel Hannover jugendliche Flüchtlinge auf die Bühne. Und manche finden hier sogar ein Stück Heimat wieder.Mehr

Premiere von "The Cut""Die nennen das nicht Völkermord"
Nazaret (Tahar Rahim) mit seinen Zwillingstöchtern in Fatih Akins "The Cut"

Der Völkermord an den Armeniern ist der Ausgangspunkt für Fatih Akins Film "The Cut", der nun in Venedig erstmals gezeigt wurde. In der Türkei wollen Hardliner die Aufführung verhindern. Denn dort ist die Leugnung des Genozids Staatsdoktrin.Mehr

US-Konzept Teach FirstErst mal unterrichten
Der Nachhilfe-Lehrer Jack Sturm und seine Schülerin Zahadatou lernen am 01.03.2013 in einer Nachhilfe-Schule in Hamburg Spanisch. Nachhilfe-Unterricht hilft Schülern versäumten oder nicht verstandenen Schulstoff nachzuholen und besser zu verstehen.

Vanessa Hübsch ist 26 Jahre alt, Politikwissenschaftlerin, und arbeitet an einer Ganztagsschule in Bonn. Jedes Jahr wählen mehr Studienabgänger wie sie einen solchen Weg und bewerben sich bei "Teach First", einem Tutoren-Programm aus den USA.Mehr

weitere Beiträge

Zeitfragen

Sendung vom 05.09.2014

ProsaIm Vorhof des Verschwindens

Lutz Seiler, deutscher Schriftsteller, Ingeborg-Bachmann-Preistraeger 2007. Aufgenommen am 08.10.2010 in Frankfurt

"Kruso", der erste Roman des Dichters Lutz Seiler, erzählt von der Arche Hiddensee in den Wendewirren und wird zur Allegorie auf die untergegangene DDR.

Sendung vom 01.09.2014
Eine Frau mit buntem Hut steht am 09.12.2013 in Berlin im Nieselregen zwischen den Stelen des Holocaust-Mahnmals in Berlin. 

Deutsche GeschichteDer Bewältigungsweltmeister

Die deutsche Vergangenheit ist abgeheftet, archiviert, bewältigt - Debatten oder Grabenkämpfe gehören der Vergangenheit an. Aus dem Weltmeister des Mordens ist der Weltmeister des Gedenkens geworden, meint der Historiker Götz Aly.

Ein Teilnehmer der Montagsdemo am 12.05.2014 in Berlin hält einen Regenschirm mit der Aufschrift "Liebe, Freiheit, Gerechtigkeit" hoch.

"Neue Montagsdemos"Beseelt von kosmischer Energie

Anfangs von Tausenden Systemgegnern besucht, locken die Montagsdemonstrationen in Berlin aktuell nur noch rund 100 Menschen an. Anhänger von Verschwörungstheorien können sich aber sicher sein, dass sie hier auf Gleichgesinnte treffen.

Auf Transparenten fordern Teilnehmer des friedlichen Demonstrationszuges am 10.10.1989 durch die Leipziger Innenstadt immer wieder "Freiheit" - hier auf einem Banner mit drei Ausrufungszeichen zu lesen.

DDR-GeschichteBürgerrechtlerin und "Staatsfeind"

Katrin Hattenhauer war eine der wenigen, die in Leipzig die Montagsdemonstrationen ins Leben riefen. Den Ruf als Störenfried hat sie seit 1989, als sie am 4. September in Leipzig das erste Transparent entrollte.

Sendung vom 28.08.2014
Ebola-Toter wird von Menschen in Schutzanzügen beerdigt.

WestafrikaEin Schlaganfall im ganzen Körper

Ebola gilt als Sinnbild eines Virus, dem der Mensch wehrlos ausgeliefert ist. Doch die Zahl der Überlebenden steigt kontinuierlich an. Dabei ist die Krankheit weniger ansteckend als die Grippe.

Eine Besucherin steht am 27.03.2013 in einem acht Meter langen begehbaren Darm-Modell im Foyer des Geraer SRH Waldklinikums. Hier beantworten Ärzte Fragen zum Thema Darmkrebs und seine Vorstufen. Die Veranstaltung findet im Rahmen des bundesweiten Darmkrebsmonats März statt.

Medizin"Das zweite Gehirn"

Der Darm ist so etwas wie der neue Star der medizinischen Forschung: Wurde er lange nur als simpler Schlauch zur Beförderung von Nahrungsbrei betrachtet, spricht man heute von einer Art zweitem Gehirn.

Auf dem Autosalon Genf im Palexpo Messegelände wird am 06.03.2012 der neue Opel Mokka präsentiert. Beim 82. Internationalen Automobilsalon werden rund 180 Welt- und Europapremieren vom 08. bis zum 18 März gezeigt. 

MobilitätWeil's schick ist

Das Geschäft mit Sport Utility Vehicles - kurz: SUV - brummt. Doch die meisten Besitzer fahren damit nie über matschige Äcker. Sie lieben nur das Adventure-Feeling und vergessen dabei, dass ihre PS-starken Brummer eine Gefahr für schwächere Verkehrsteilnehmer sind.

Sendung vom 27.08.2014
Schamane aus der Mongolei

EthnologieMedizinmann, Wahrsager oder Zauberer

Das Wort Schamane bedeutet "erhitzter, erregter Mensch". Sie werden als Sehende und Heiler verehrt. Schamanen obliegt oft die Krankenheilung − in dieser Funktion erleben sie eine Renaissance.

Sowjet-russische Soldaten bei ihrer Exerzierausbildung, Elstal, Juni 1990

DDR-GeschichteLeb wohl, Deutschland!

Das Deutsch-Russische Museum in Karlshorst zeigt Hinterlassenschaften einer untergegangenen Welt: Vor 20 Jahren zogen die sowjetischen Truppen aus Deutschland ab. Eine Ausstellung macht die Spuren der Vergangenheit sichtbar.

Mosaik im Foyer der Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation in Strausberg

DDR-ErbeMarx, Engels und Lenin in der Bundeswehr-Akademie

In der Bundeswehr-Akademie in Strausberg gibt es ein riesiges Mosaik aus NVA-Zeiten. Gut so, denn das Bewusstsein für die Geschichte nährt sich nicht aus langweiligen Sonntagsreden, sondern aus irritierenden Denkanstößen, meint Klaus Pokatzky.

Sendung vom 26.08.2014
Die Landwirte Willem Berlin (l.) und Klaus Borde gehen am Dienstag (12.08.2008) nahe Jemgum bei Leer über eine Wiese, die zu den Überschwemmungsflächen der Ems gehört. Die Wiesen am Emsufer, auf denen ihre Berufskollegen Gras als Tierfutter wachsen lassen, sind mit Gift belastet. Routinekontrollen hatten bereits 2007 den Verdacht ausgelöst, dass im Gras der Überschwemmungsflächen Dioxin und dioxin-ähnliche Polychlorierte Biphenyle (PCB) stecken. Als das Gras dieses Jahr hoch genug gewachsen war, wurden an beiden Seiten der Ems auf Höhe der Orte Nüttermoor und Jemgum neue Proben gezogen und die schlimme Vermutung bestätige sich.

LandwirtschaftBlick ins Bodenlose

Staubwolken wie in der Sahara kosten Autofahrer das Leben, Weizen enthält soviel Cadmium, dass er verbrannt werden muss, Dioxin im Gras macht Rinder ungenießbar. Das sind keine apokalyptischen Fantasien, sondern Schlagzeilen aus Deutschland.

Reger Betrieb herrscht am Montag (15.08.2011) auf dem Container Terminal Tollerort der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) in Hamburg.

ReedereienMehr Ladung, weniger Gewinn

An Ladung fehlt es nicht. Nur die Frachtraten sind gefallen, und das ganz besonders stark auf einer der wichtigen Handelsrouten zwischen Europa und Asien. Manchmal wird ein Container schon für 500 Euro verschifft. Wie kommt es zu solchen Dumpingpreisen?

Sendung vom 25.08.2014
Ein Chinese übt Tai Chi in Shanghai, wo Smog herrscht

StadtplanungStress and the city

In Megacities wie Lagos, Schanghai oder São Paulo wohnen über zehn Millionen Menschen. Was das für den Einzelnen bedeutet, damit setzen sich Stadtplaner und Politiker auseinander. Was macht Stadtbewohner krank, was hält sie gesund?

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sieht sich am 15.05.2014 im Feldlager Novo Selo im Kosovo bei den Soldaten des Kfor-Einsatzbatallions eine Mikado-Aufklärungsdrohne an.

Fernseh-JournalismusWie Bilder inszeniert werden

Es ist ein Ringen um die besten Bilder: Politiker wollen sich im Fernsehen darstellen; Journalisten wollen authentische Bilder. Doch auch wenn die Bedürfnisse so gegensätzlich sind: Manche Regeln gelten für beide Seiten.

Verschiedene deutsche Tageszeitungen liegen zur Presseschau bereit.

Berliner PolitikbetriebDie fiese Intrige

Gerüchten kann sich keiner entziehen, der in irgendeiner Form mit dem Berliner Politikbetrieb zu tun hat. Politiker nicht, Journalisten nicht. Manchmal werden Gerüchte gezielt gestreut, um Gegnern zu schaden.

Sendung vom 22.08.2014Sendung vom 21.08.2014
Eine Aufnahme des Weltraumteleskops "Hubble", die am 9.3.2004 veröffentlicht wurde. Sie zeigt etwa 10000 Galaxien, einige von ihnen in chaotisch wirkender Formgestaltung.

AstronomieSind wir allein im All?

Bei fremden Sternen sind uns bereits mehr als 800 Planeten bekannt. Doch echte Geschwister der Erde sind bislang noch nicht dabei. Ein Grund dafür ist, dass mit heutiger Technik so kleine Planeten wie die Erde kaum zu erfassen sind.

Smartwatch

SmartwatchesSehnsucht nach der intelligenten Uhr

Knapp die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone. Der Hunger auf Innovation ist aber noch nicht gestillt. Smartwatches sollen ihn befriedigen. Das sind intelligente Computer-Uhren. Kommt die neue Technik an?

Der österreichisch-britische Nationalökonom, Politologe und Sozialphilosoph Friedrich August von Hayek, aufgenommen am 30.6.1981 beim traditionellen Nobelpreisträger-Treffen in Lindau. Hayek starb am 23.3.1992 in Freiburg.

StörenfriedFalsche Schablonen der richtigen Welt

Spieltheoretiker meinen, ihre Modelle würden die Realität spiegeln - nur handelten die Menschen nicht immer rational. Auch als der Wirtschaftstheoretiker Friedrich von Hayek behauptete, der Markt ordne sich selbst, störte der Mensch.

Sendung vom 20.08.2014
Arbeiter bedienen eine Hopfenpflückmaschine bei der Hopfenernte in der Agrargenossenschaft Naundorf-Niedergoseln e.G. im sächsischen Mügeln

Alternative zum KapitalismusGenosse Bürger

Sie scheint eine Alternative zum kapitalistischen System zu sein: die Genossenschaft. Das Jahr 2012 war von den Vereinten Nationen zum Jahr der Genossenschaften erklärt worden. Angesichts der Krisen des Finanzkapitalismus hat die alte Idee gemeinschaftlichen Wirtschaftens wieder Konjunktur.

Eine Figur Karls des Großen steht am 16.06.2014 in Aachen (Nordrhein-Westfalen) im Centre Charlemagne. Die Ausstellung "Karl der Große, Macht, Kunst, Schätze" ist vom 20.06.2014 bis zum 21.09.2014 in Aachen zu sehen. 

Karl der Große"Christlicher Kaiser" oder "Vater Europas"?

Der erste mittelalterliche Kaiser, Karl der Große, ist ein Paradebeispiel für politische Vereinnahmung: Er wurde zu einer Projektionsfläche für unterschiedlichste Etikettierungen - so dass sich das Bild, das wir von dem Machtmenschen haben, häufig gewandelt hat.

Ein Schild an einem Behinderten-Aufzug in Nürnberg.

VandalenZu Unrecht in Verruf geraten

Der Begriff "Vandalismus" ist besonders populär, führt aber historisch in die Irre. Denn die umgangssprachlichen Vandalen müssen tatsächlich das ausbaden, was de facto die Jakobiner ausgefressen haben.

Sendung vom 19.08.2014
Diese Kunststoffpartikel schwemmt die Nordsee an - Hans und Marja van Weenen sammeln Kunststoff am Strand.

UmweltDie Tränen der Meerjungfrau

Die Ozeane sind die größte Müllhalde der Welt. Hier landen riesige Mengen von Plastikabfällen, nicht nur Tüten oder Flaschen, sondern auch so genannte Plastik-Pellets. Meerestiere fressen den giftigen Müll und über die Nahrungskette wird er auch zur Gefahr für den Menschen.

Seite 1/24