Seit 20:03 Uhr In Concert
 
Montag, 2. Mai 2016MESZ21:25 Uhr

Zeitfragen

Sendung vom 02.05.2016Sendung vom 29.04.2016Sendung vom 28.04.2016

Zivile DrohnenAusweitung der Flugzone

Drohne (Moritz Metz)

Der Markt für Hobby- und Spielzeugdrohnen wächst rasant und ruft auch entsprechende Abwehrsysteme auf den Plan. Aber wie reguliert eine Gesellschaft ein neues Medium mit seinen schier unbegrenzten Möglichkeiten?

Blick auf einen Teil der Barbie-Puppen-Sammlung von Bettina Dorfmann in ihrem Haus in Düsseldorf, die mit ihren 2500 Barbies und Zubehör nicht nur eine der größten Privatsammlungen weltweit besitzt, sondern auch die einzige "Fachärztin für Barbie-Chirurgie" ist. (picture-alliance/ dpa / Horst Ossinger)

Studie "Dinge sammeln"Die verborgenen Schätze der Hobbysammler

Barbie-Puppen wohin man schaut, entdeckte die Wissenschaftlerin Denise Wilde auf ihren Streifzügen durch die Schatzkammern von Hobbysammlern. In ihrer Studie "Dinge sammeln" widmet sie sich den Kulturtechniken der Laienforscher, für die Sammeln eine sehr persönliche Sache ist.

Hamburg (picture-alliance / dpa / Foto: Axel Heimken)

UnkrautvernichterStreit um die Zulassung von Glyphosat

Im Mai wird ein EU-Ausschuss entscheiden, ob der umstrittene Unkrautvernichter Glyphosat weiter zugelassen wird. Die Weltgesundheitsorganisation stufte Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" ein. Die deutsche Zulassungsbehörde, das BfR, hat hingegen keine Bedenken.

Sendung vom 27.04.2016

BombenangriffeWo einem nichts mehr bleibt als das nackte Leben

Berlin 1945 (picture alliance / dpa )

Was sich 1944 in Berlin ereignete, wiederholt sich nun auf schreckliche Weise in Aleppo oder in Damaskus: Bombenangriffe. Die Flüchtlinge, die nach Europa strömen, lassen den blanken Horror hinter sich - wahrscheinlich wissen nur Zeitzeugen von 1944, was sie durchmachen.

Das Archiv der Stasiunterlagenbehörde in Berlin. Die Zukunft der Behörde ist ungewiss. (dpa / picture-alliance / Klaus-Dietmar Gabbert)

Stasi-Unterlagenbehörde und Co.DDR-Aufarbeitung auf dem Prüfstand

Die Stasi-Unterlagenbehörde sollte in der heutigen Form abgeschafft werden, kommentiert Winfried Sträter. Die Umstrukturierung sollte aber weiter gehen, das Geld des Staates müsste gezielter eingesetzt werden, um die Demokratisierung der Gesellschaft zu bereichern.

Sendung vom 26.04.2016

ErdgasVom Hoffnungsträger zum Ladenhüter und zurück?

Teil eines Gas-Terminals in Emden (Niedersachsen). (picture alliance / dpa / Ulf Mauder)

Der angekündigte Ausstieg aus der Kohleverstromung und die Krise des Dieselmotors lassen das Erdgas wieder interessant erscheinen - als vergleichbar saubere Brücken-Energie. Allerdings muss zuvor die Politik die dafür notwendigen Entscheidungen treffen.

Sendung vom 25.04.2016

SparmaßnahmenEuropas Armeen müssen enger kooperieren

An dem niederländischen Marineschiff "Karel Doorman" findet am 14.03.2016 in Warnemünde (Mecklenburg-Vorpommern) eine gemeinsame Übung von niederländischen und deutschen Marinesoldaten statt. Der Besuch der «Karel Doorman» gehört zum Ausbau der maritimen Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Deutschland. (picture alliance / Bernd Wüstneck)

Die Landesverteidigung zählt zu den wichtigsten hoheitlichen Aufgaben jedes Landes, trotzdem arbeiten Europas Militärkräfte immer stärker zusammen. Die Kooperationen sind weniger politisch gewollt als finanziell notwendig.

Die Polizei an einem Wahlstand der NPD in Weimar/Thüringen 2013 (imago stock & people)

Nazi für immer? Von der Schwierigkeit auszusteigen

Ob Nazi-Aussteiger es ernst meinen, zeigt sich erst später. Der Journalist Thies Marsen erzählt von Rechtsradikalen, die das Honorar für ihr Buch über den Ausstieg einsacken und dann zurückkehren - und er kritisiert pädagogische Versuche der Verfassungsschützer.

Sendung vom 22.04.2016

Vor 400 Jahren starb Miguel de Cervantes An einem Ort der Mancha

Don Quijote mit Sancho Pansa vor einer Windmühle. (picture-alliance / dpa / Antonius)

Auch 400 Jahre nach dem Tod seines Erfinders findet man in der Mancha Spuren von Don Quijote: in einer kargen Region mitten in Spanien mit Burgen und Windmühlen. Hier ließ Miguel de Cervantes den traurigen Ritter samt Begleiter Sancho Pansa Kämpfe und Niederlagen erleben.

Sendung vom 21.04.2016

Männer zwischen Job und FamilieRevolution in Vaterland

Ein Vater hält seine drei Monate alte Tochter im Arm. (picture alliance / dpa)

Rollenbild im Wandel: In den letzten Jahren möchten Männer zunehmend eine partnerschaftliche Aufteilung der Familienarbeit. Doch in der Praxis bleiben Erwerbsarbeit und Kinderbetreuung zwischen Vätern und Müttern in Deutschland ungleich verteilt.

Chris Anderson von Shark Mitigation Systems zeigt am 15.2.2016  die Smartphone App, mit der die Lifeguards am Bondi Beach im australischen Sydney die Daten der intelligenten Boje Clever Buoy nutzen können. (picture-alliance / dpa / Paul Miller)

Unterwasser-ScannerIntelligentes Hai-Warnsystem vor Bondi Beach

Die Zahl der gemeldeten Hai-Angriffe auf Menschen steigt seit einigen Jahren. Klassische Gefährdungsgebiete sind die Küsten Floridas, Südafrikas und Westaustraliens. Dort werden neuerdings intelligente Bojen getestet – zum Schutz der Besucher von Sydneys Bondi Beach.

Windräder drehen sich am 10.06.2015 in Schweden auf der Ostsee in einem Offshore Windpark. Foto: Britta Pedersen (picture alliance/dpa/Britta Pedersen)

Offshore WindparksSicherheitscheck mit Ultraschallsensoren

Offshore-Windanlagen im Meer stellen Techniker vor große Herausforderungen: Die regelmäßige Überprüfung der Schweißnähte etwa erledigen derzeit Taucher nach Augenschein. Wissenschaftler erproben als Alternative derzeit eine neue Ultraschalltechnik.

Sendung vom 20.04.2016

ReinheitsgeboteGeschichte einer "deutschen Tugend"

Halluzinogene Pilze (picture alliance / dpa - David Veis)

Ob es um Sprache geht, um Hygiene oder um Blut: Der Begriff "Reinheit" zieht sich durch die Jahrhunderte deutscher Geschichte. Doch er war und ist nicht immer harmlos. Er ist auch zum Vehikel für politische Ziele und für kulturelle Abgrenzung geworden.

Sendung vom 19.04.2016

500 Jahre ReinheitsgebotBier und die Grenzen seiner Reinheit

Ein naturtrübes Pils wird am 16.02.2016 in Mannheim im Technoseum in der Ausstellung "Bier. Braukunst und 500 Jahre deutsches Reinheitsgebot" von einer Bierflasche in ein Bierglas geschüttet.  (picture alliance / dpa / Uwe Anspach)

Bier erfreut sich hierzulande großer Beliebtheit, nach Tschechien belegt Deutschland Platz zwei im jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch des Gerstensafts. Und man ist stolz auf das deutsche Reinheitsgebot. Doch ist dieses Gebot ein Nachteil für die heimischen Brauer im internationalen Wettbewerb?

Das Kloster Weltenburg (Bayern) an der Donau. Das Benediktinerkloster gehört zu den ältesten Klöstern Bayerns.  (picture alliance / dpa / Armin Weigel)

Bier und TourismusUnterwegs im Hopfenland

Im Weltenburger Kloster ist Tourismus immer gekoppelt mit Bier. Eine halbe Million Besucher hat das Kloster jährlich. Wie viele der Gäste extra wegen des Bieres da sind, lässt sich nicht sagen, aber das Bier aus dem bayerischen Kloster ist ein Exportschlager.

Die Whisky-Auswahl einer Bar in Oban in Schottland: Dutzende Whisky-Flaschen und zahlreiche Gläser sind zu sehen. (picture alliance / dpa / Bill Wassman)

Hochprozentige AnlageWie man in Whiskey und Wein investiert

Eine Kapitalanlage, die man trinken kann? Wenn die Kapitalanlage ein schöner Rotwein oder ein edler Whiskey ist, dann schon. Doch dann lässt sich das Getränk später nicht gewinnbringend veräußern - und das ist das Ziel. Wie funktionieren Whiskey und Wein als Geldanlage?

Sendung vom 18.04.2016

Dann eben ohne Mann Wie sich Kinderkriegen verändert hat

Elternschaft lässt sich heute von Partnerschaft trennen.  (AFP / JANEK SKARZYNSKI)

Elternschaft lässt sich heute von Partnerschaft trennen: Frauen können Eizellen einfrieren, im Ausland eine Leihmutter engagieren, die ersten Frauen haben inzwischen sogar nach einer Gebärmuttertransplantation ein Kind bekommen. Fortpflanzung braucht nicht mal mehr Sex.

Seite 1/70
Mai 2016
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Studio 9

KaliningradWirbel um Deutsch-Russisches Haus
Hinter einer Wasserfläche ist ein großes Hochhaus und deneben ein kleines Ensemble historischer Gebäude zu sehen. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)

Spionage, politische Ambitionen und sogar nationalistische Umtriebe: Das Deutsch-Russische Haus in Kaliningrad ist Zielscheibe zahlreicher Verdächtigungen in der russischen Presse. Die Verantwortlichen sehen sich einer Hexenjagd ausgesetzt.Mehr

weitere Beiträge