Dienstag, 23. September 2014MESZ04:20 Uhr
September 2014
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Studio 9

VerfolgungMahnwachen und mutige Ärzte
Der Jeside Falar-Scharif Maschka steht vor seinem Infostand in Bielefeld

Mit Mahnwachen und Flugblättern machen Jesiden in Deutschland unermüdlich auf die Gräueltaten aufmerksam, die IS-Terrormilizen ihre Glaubensgeschwistern in Syrien und im Irak antun. Hilfe erhalten sie von kurdischen Ärzte - hier wie dort.Mehr

EnergiesicherheitSorgen um die Gasversorgung
Elektro-Techniker inmitten mehrerer Gasbohrungen vom Erdgasspeicher in Rehden

Ein Drittel des deutschen Gasverbrauchs decken russische Quellen. Viel davon kommt zu uns über ukrainische Pipelines. Vor dem Hintergrund des Ukraine-Russland-Konflikts steigt die Sorge um mögliche Engpässe. Umfangreiche Reserven könnten helfen.Mehr

Den Job teilenNur die halbe Ausbeutung
Ablösung vom Stress - für das Teilen der großen Jobanstrengung gibt es nun eine Agentur

Das gute alte Modell vom Acht-bis-fünf-Job ist perdu. Darauf reagiert jetzt die Agentur "Tandemploy" in Berlin. Sie will Arbeitnehmern helfen, den richtigen Partner zu finden, um den Arbeitsplatz zu teilen.Mehr

weitere Beiträge

Zeitfragen

Sendung vom 22.09.2014

FDPAus den Augen, aus dem Sinn

Brandenburgs FDP-Chef Gregor Beyer (l.) und Fraktionschef Andreas Büttner stellen in Potsdam die Wahlkampagne der FDP vor.

Vor einem Jahr flog die FDP aus dem Bundestag. Seitdem sind die Liberalen wie paralysiert und kämpfen ums nackte Überleben: eine Partei im Auflösungsprozess.

Schüler malen an einer Hauptschule in Arnsberg (Sauerland).

BildungZahlen über das Lernen, bitte!

Hauptschule, Realschule, Gesamtschule, Waldorfschule, Gymnasium - die Bandbreite der Schularten und -formen ist groß. Elf Millionen Schüler zählt Deutschland - und jeder geht seinen eigenen Weg durch dieses komplexe System.

Schüler Rüsselsheim Gymnasium 7. Klasse Tablet-PCs Tablet Tablet-PC Internet Internetzugang Unterricht Klasse mobil mobiler Computer

E-BooksSchulbücher aus dem Netz

Weil Schulbücher oft veraltet sind, recherchieren viele Lehrer ihre Unterrichtsmaterialien im Web zusammen. Einen Lehrer hat das so geärgert, dass er eine Internet-Plattform für Bücher gegründet hat. Aber sind die Schulen überhaupt bereit dafür?

Sendung vom 19.09.2014

LiteraturLeichter als Luft

Heißluftballon über Tschechien, Juni 2014

Die Luft wurde von den Menschen erst spät als Element wahrgenommen. Vom Urstoff des Lebens: in den Atem-Texturen von Goethe, Hölderlin, Rilke bis Celan, Enzensberger und Kling. Ein Feature mit poetischen Höhenflügen der besonderen Art.

Sendung vom 18.09.2014

FrüherkennungTesten statt Heilen?

Eine Medizinisch-technische Radiologieassistentin (MTRA) überprüf in Hannover in dem Mammografie Screening Zentrum die Aufnahme einer Brust.

Die Wirksamkeit einiger Früherkennungsuntersuchungen ist wissenschaftlich gut belegt. Andere gelten auch in der Fachwelt als wirkungslos und teuer, zum Beispiel manche Check-Ups. Oft geht es um wirtschaftliche Interessen der Industrie.

Der Ostflügel des Naturkundemuseums in Berlin.

3-D-KopienDigitale Sammlungsstücke

Muss es immer das Original sein? Heutzutage ist es nicht schwer, millimetergenaue digitale 3-D-Kopien von Museumsobjekten anzufertigen. Die müssen dann nicht aufwendig gesichert werden - und haben noch einen anderen Vorteil.

Kind spielt auf iPhone

CaylaInteraktive Puppe mit Computerstimme

Sie heißt Cayla, hat blonde Haare und blaue Augen. Ein Smartphone oder Tablet machen aus der nicht gerade preiswerten Puppe ein interaktives Spielzeug - das dann gerne auch mal etwas mehr über sich erzählt.

Sendung vom 17.09.2014

USAKehrtwende in der Armutsbekämpfung

Der 36. Präsident der USA: Lyndon B. Johnson

Die von US-Präsident Johnson Mitte der 1960er-Jahre eingeführten Sozialprogramme waren revolutionär. Doch seine Nachfolger nahmen einiges davon zurück. Bis heute hält sich die Skepsis vieler Amerikaner gegenüber dem Staat.

Das Webportal "Lebendiges Museum Online"

GeschichteWo Wissbegierige klicken

Videos, Zeitzeugenberichte, Dokumente: Das Webportal der nationalen Geschichtsmuseen mit dem Spitznamen "Lemo" macht deutsche Vergangenheit lebendig. Soeben wurde es gründlich überarbeitet.

Ein Schild mit der Aufschrift "Willkommen in Schottland" an der englisch-schottischen Grenze in der Nähe von Berwick-upon-Tweed.

SchottlandStolz und Eitelkeit

Morgen stimmen die Schotten darüber ab, ob sie vom Vereinigten Königreich unabhängig sein wollen. Viele sind stolz auf die eigenen Traditionen und Werte. Manche halten das Reden davon aber für überheblich.

Eine Flagge von Irland weht im Wind. 

GroßbritannienVorbild Irland

Anders als Schottland war Irland nie richtig ins Vereinigte Königreich integriert worden. Im 19. Jahrhundert wurden die Iren als Untermenschen verachtet, die irische Wirtschaft wurde sabotiert.

Sendung vom 16.09.2014

KorruptionDolce Vita und deutsche Waffen

Ein Panzer KPz Leopard 2 A6 EX fährt am 15.7.2002 auf einer Teststrecke der Krauss-Maffei-Wegmann GmbH in München

Panzer, U-Boote, Flugabwehrsysteme: Das griechische Militär kaufte für Milliarden modernstes Kriegsgerät und ließ sich mit Millionenbeträgen bestechen - auch von deutschen Firmen. Nun packen einige Beteiligte aus.

Fässer mit gefährlichem Abfall in 700 Meter Tiefe in der Untertagedeponie Herfa-Neurode.

MülllagerungWo der Rest für immer bleibt

Schlacke heißt der giftige Rest, der in Müllverbrennungsanlagen übrig bleibt. Nirgendwo auf der Welt lagert davon so viel wie in der Untertagedeponie Herfa-Neurode. Doch wie sicher sind die unverwüstlichen Abfälle dort verwahrt?

In der Anlage werden im Jahr mehr als 320.000 Tonnen Abfall aus den Hamburger Haushalten verbrannt.

AbfallIn den Ofen, aus dem Sinn

Was wir in die Mülltonne schmeißen, wird am Ende verbrannt und ist damit entsorgt? Nein. Denn eine Müllverbrennungsanlage pustet nicht nur Wasserdampf in die Luft. Übrig bleiben vor allem giftige Feinstäube.

Sendung vom 15.09.2014
Maschinenpistolen des deutschen Waffenherstellers Heckler&Koch. Deutsche Politiker fordern, die Kurden im Irak mit Waffen zu unterstützen.

AußenpolitikAufrüsten für den Frieden?

Ukraine, IS, Ausrüstung der Bundeswehr: Es sind schwierige Themen, die die außenpolitische Agenda bestimmen. Wie steht der Nachwuchs dazu? Agnieszka Brugger (Grüne) und Julia Bartz (CDU), die jüngsten Verteidigungspolitikerinnen im Bundestag, nehmen Stellung.

Sendung vom 12.09.2014

LiteraturSpanien im Bausumpf

Bauruine in Playa Honda-La Manga am Mar Menor in der Provinz Murcia.

Warum platzte die gigantische Immobilien-Blase in Spanien? Zwei große Gegenwartsautoren - Rafael Chirbes und Antonio Muñoz Molina - haben mit ihren Werken überzeugende Antworten gefunden.

Sendung vom 11.09.2014

GefahrensituationenSicherheit für Zigtausende

Mobiler Sicherheitsroboter "Ofro" am 27.01.2004 in Berlin

Damit die Party nicht in einer Katastrophe endet: Mit Hilfe von Apps und Drohnen wollen Forscher Gefahren bei Großveranstaltungen frühzeitig erkennen und entschärfen. Doch wie lässt sich ermitteln, wann ein Gedränge in Massenpanik umschlägt?

Einmal volltanken: Ein Hybrid-Auto am Stecker

RessourcenverbrauchStinkwut im Bauch

Die Reduktion von Treibhausgasen kann das Klima schützen, das bestreitet der Chemiker Friedrich Schmidt-Bleek nicht. Viel wichtiger ist aber nicht, was hinten heraus kommt, sondern was vorn hinein gesteckt wird.

Die motorgetriebenen Sprunggelenke von Hugh Herr, ehemals Kletterer und nach einem Unfall und amputierten Unterschenkeln heute einer der weltweit führenden Forscher auf dem Gebiet von künstlichen Gliedmaßen. (aufgenommen 2012 bei einer Konferenz in Südkorea)

MedizinVirtuelle Gliedmaßen

Einige Patienten mit amputierten Gliedmaßen leiden unter Phantomschmerzen. Digitale Anwendungen schaffen eine virtuelle Realität, die diese Folgen lindert - etwa indem per Display das Bild eines Beins erscheint, das eigentlich nicht mehr da ist.

Sendung vom 10.09.2014

AsbestDie tödliche Wunderfaser

Das ICC (Internationales Congress-Centrum) in Berlin ist laut Gutachten mit Asbest belastet und wurde im April 2014 geschlossen

Praktisch, vielseitig und lebensgefährlich: Asbest wurde über Jahrzehnte flächendeckend eingesetzt. Doch aus der vermeintlichen Zukunftstechnologie ist eine tickende Zeitbombe geworden. Die Zeit läuft - unaufhaltsam in Richtung einer "verzögerten Katastrophe".

Seite 1/26