Mittwoch, 27. Mai 2015MESZ09:46 Uhr
Mai 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Studio 9

GedenkenNeue Helden für das Pariser Panthéon
Zeichnungen zeigen am Pantheon in Paris die Porträts der vier Résistance-Kämpferinnen und -Kämpfer: Jean Zay, Genevieve de Gaulle-Anthonioz, Pierre Brossolette und Germaine Tillion. (AFP / Thomas Samson)

Voltaire, Rousseau und Marie Curie sind im Pariser Panthéon begraben. Nun finden hier vier Widerstandskämpfer gegen die Nazis ihre letzte Ruhe. Frankreichs Staatspräsident will damit auch die Einheit seines Landes beschwören.Mehr

EU-FlüchtlingsquotenGleiche Pflichten für alle
Bundeswehr-Soldaten auf einem kleinen Motorboot bergen im Mittelmeer Schiffbrüchige von einem Holzboot. (Picture Alliance / DPA / Bundeswehr / PAO Mittelmeer)

Die EU-Kommission will mit der Einführung von Flüchtlingsquoten die sogenannten Frontstaaten an den EU-Außengrenzen entlasten und die Flüchtlinge auf alle Mitgliedsländer verteilen. Doch bei den anderen Ländern stoßen die Pläne auf harsche Ablehnung.Mehr

weitere Beiträge

Zeitfragen

Sendung am 01.06.2015 um 00:00 UhrSendung am 27.05.2015 um 19:30 UhrSendung vom 26.05.2015

Global statt regionalDie Widrigkeiten der Bio-Branche

Einkaufswagen in einem Supermarkt (picture alliance / dpa)

Bio zu kaufen mag ökologisch löblich sein. Allerdings kommt vom Boom bei den regionalen Bio-Bauern kaum etwas an. Jede zweite Biomöhre und jeder zweite Ökoapfel, die hierzulande verkauft werden, stammen aus dem Ausland.

Ein Schatten einer Schereauf einem Blatt mit dem Wort "Schuldenschnitt" , 2011 (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

StreitfrageWann ist ein Schuldenschnitt sinnvoll?

Schulden, die untragbar sind, müssen gestrichen werden. Das sagen die einen. Schuldenschnitte sind keine Allheilmittel. Die dritte Fraktion findet: Schuldenkrisen seien systemimmanent. Deswegen brauche die internationale Finanzordnung ein geordnetes Insolvenzverfahren für Staaten.

10. Deutschen Industrie-Ausstellung in Berlin 1959 (picture alliance / dpa / Foto: Günter Bratke)

Internationale Finanzpolitik Tops und Flops der Schuldenschnitte

Ohne das Londoner Schuldenabkommen nach dem Zweiten Weltkrieg, mit dem Deutschlands Schulden um 50 Prozent reduziert wurden, wäre das Wirtschaftswunder wohl nicht möglich gewesen. Auch anderen Ländern wurden Schulden erlassen. Mal mit mehr, mal weniger mit Erfolg.

Sendung vom 22.05.2015Sendung vom 21.05.2015

Seltene ErkrankungenDie Waisen der Medizin

Trotz High-Tech bleiben Menschen mit seltenen Erkrankungen oft ohne Hilfe. (picture alliance / Klaus Rose)

Prader-Willi-Syndrom, Pick-Krankheit oder Morbus Hirschsprung sind nur einige Namen von schätzungsweise 6000 seltenen Erkrankungen. Die meisten verlaufen chronisch und sind nicht heilbar. Nur für wenige Hundert gibt es überhaupt eine Therapie.

Fitness-App (picture alliance / dpa / Foto: Sebastian Kahnert)

Gesundheit-AppsBloß nicht schlapp machen

Mithilfe des Smartphones und bestimmten Programmen, den Apps, kann unser Puls, die Herzfrequenz und vieles mehr gemessen werden. Die Krankenkassen erhoffen sich dadurch effizientere Wege in der Prävention, Kritiker hingegen warnen vor einem "Fitnessdiktat".

Fischereiforschungsschiff "Clupea" auf der Ostsee (picture alliance / dpa / Foto: Bernd Wüstneck)

Hochseefischerei in der OstseeIns Netz gelenkt

Jährlich werden rund 90 Millionen Tonnen Fisch und Meerestiere aus den Ozeanen gezogen. Rund ein Drittel davon wird meist als toter Beifang wieder über Bord geworfen. Forscher vom Thünen-Institut für Ostseefischerei in Rostock tüfteln daher an neuen Fanggeräten.

Sendung vom 20.05.2015
Modedesigner Heinz Bormann mit DDR-Models 1969 in Oberhof (imago stock&people / Foto: Harald Lange)

Mannequins in der DDRLeichter Glamour im Sozialismus

Die DDR-Führung hatte für die Bevölkerung etwas Wohlfühlatmosphäre verordnet und so tourten Jahrzehnte Mannequins mit dem Modeexpress durch die Republik. Auf Frauentags- und Weihnachtsfeiern präsentierten sie Kleider, Pelze und darunter manchmal sogar Dessous.

Demonstration in Bischofferode im August 1993 (picture alliance / dpa / Foto: Ralf Hirschberger)

25 Jahre DGB in OstdeutschlandEnttäuschte Erwartungen

Fast zwölf Millionen Menschen waren 1991 im Deutschen Gewerkschaftsbund organisiert. So viele wie niemals zuvor und nie wieder seitdem. Vor allem ostdeutsche Mitglieder verbanden nach der Wende große Hoffnungen mit den Arbeitnehmervertretern. Oft allerdings vergeblich.

Sendung vom 19.05.2015Sendung vom 18.05.2015

Braunkohle in der LausitzHorno war nicht das letzte Dorf

In der Lausitz protestieren Bürger gegen den geplanten Kohleabbau in der Region (Deutschlandradio )

Eigentlich sollte Horno das letzte Dorf sein, dass der Braunkohle weichen muss. Es sollte keine neuen Braunkohlekraftwerke geben - auch nicht in Brandenburg. So klar fasste 1991 Manfred Stolpe, Ministerpräsident von Brandenburg, die Zukunft der Lausitz zusammen. Nur: Es stimmte nicht.

Mohsen Abbasi, in Syrien geboren, kam als Student nach Deutschland. (Mohsen Abbasi)

Ein Syrer in BremenWarum Mohsen Abbasi Deutschland verlässt

Mohsen Abbasi ist in Syrien geboren. Er kam vor vielen Jahren zum Studium nach Deutschland und wurde Ingenieur. Sein Ziel: Die eigene Firma - in Deutschland. Doch es kam anders, und das hat auch mit dem Krieg in seiner Heimat Syrien zu tun.

Blick auf ein Grafitti einer Frau, mit künstlichen Blumen wurde ein Bart angeklebt (deutschlandradio.de / Daniela Kurz)

Ankommen im eigenen Körper Francesco ist jetzt Franziska

Franziska ist in Italien auf die Welt gekommen – als Francesco. Dass bei ihr etwas anders ist als bei den anderen, spürte sie schon als Kind. Inzwischen lebt die 30-jährige Franziska seit sieben Jahren in Deutschland - und seit einem Jahr ständig als Frau.

Sendung vom 15.05.2015

Joseph Brodsky Ein Kakadu in Grönland

Der Literaturnobelpreisträger Joseph Brodsky (Imago)

"Der Anblick eines Schriftstellers, der es genießt, unbedeutend zu sein, ist so selten wie der eines Kakadus in Grönland", schrieb Joseph Brodsky über das Dichterleben. 1940 in Leningrad geboren, wurde Brodsky 1972 aus der Sowjetunion ausgewiesen.

Sendung vom 13.05.2015
Der Kampf von Urmenschen gegen ein Mammut: Das Modell im Maßstab in Originalgröße ist in einem privaten Saurierpark in der ostsächsischen Gemeinde Kleinwelka zu sehen. (dpa / picture alliance / Matthias Hiekel)

Geschlechter in der SteinzeitJägerInnen und Sammler

Der Mann geht auf die Jagd, die Frau hütet die Höhle: So stellen viele sich die Steinzeit vor - und begründen damit bis heute Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Dass es auch ganz anders gewesen sein könnte, zeigt nun eine Ausstellung in Freiburg.

Der Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler zu Gast in der ARD-Talkshow "Anne Will" am 6. Mai 2015 (dpa / picture alliance / Karlheinz Schindler)

Münkler-Watch"Persönliche Diffamierung ist nicht in Ordnung"

Die bloggenden Kritiker von Herfried Münkler sollten mit ihm diskutieren, fordert der Politologe Jürgen Treulieb. Er erinnert an Kampagnen von Studenten im Jahr 1967 gegen Berliner Professoren: Damals sei öffentlich und wissenschaftlich argumentiert worden.

Sendung vom 12.05.2015
Seite 1/44