Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Zeitfragen

Sendung vom 22.02.2017

SozialismusDie Wochenkrippen-Kinder der DDR

Sie sehen einige Frauen in Dresden 1974, davor Kinderwagen und viele Kleinkinder. (imago / Ulrich Hässler)

Viele DDR-Kinder verbrachten ihre Kindheit in Wochenkrippen, mit oft weitreichenden Folgen. Forschungsergebnisse, die auf die Nachteile für die Entwicklung der Kinder hinwiesen, unterdrückte die DDR. Heute arbeiten Betroffene und Forscher die Folgen auf.

Sendung vom 21.02.2017

Völkische Siedler im ländlichen RaumDer Bio-Nazi von nebenan

Eine Malerei an einer Hauswand in Jamel (Mecklenburg-Vorpommern). Hier sollen viele Menschen mit rechter Gesinnung leben. (Deutschlandradio / Silke Hasselmann)

Sie wirken zunächst wie typische Ökos: Hunderte von Biobauern, Züchter alter Nutztierrassen oder auch Verleger, die in dünn besiedelten Gebieten Immobilien und Höfe kaufen. Harmlos sind diese rechten, völkischen Siedler in der Öko-Nische jedoch nicht.

Sendung vom 20.02.2017

Tabuthema SuizidWie kann ein offener Umgang mit dem Thema gelingen?

Grabstein mit Inschrift (imago/Martin Bäuml Fotodesign)

Suizid begegnet uns, wenn im Familienkreis oder unter Bekannten jemand sich selbst tötet oder es versucht hat. Angehörige geraten nicht selten in die soziale Isolation. Aber müssen wir nicht diesem Menschen Respekt zollen, auch wenn seine Entscheidung eine Absage an die gemeinsame Zukunft war?

Eine SPD-Anhängerin mit einem Button "Zeit für Martin" wartet auf den Beginn einer Pressekonferenz am 29.01.2017 in der SPD-Parteizentrale in Berlin. (picture alliance / Kay Nietfeld/dpa)

#PiU10Der Schulz-Effekt und die Herzkammer der SPD

Martin Schulz hebt die SPD wieder in den Umfragen nach oben, Parteibücher sind vergriffen, wie lässt sich dieser Effekt erklären? Und warum gibt es in der Herzkammer der SPD einige Parteiwechsler? Im Mai sind Landtagswahlen in NRW.

Der Urologe Aref El-Seweifi nimmt am 01.10.2012 in einer Berliner Privatklinik eine Beschneidung an einem zweijährigen Jungen vor. (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

AreligiösitätKann eine Körperverletzung erlaubt sein?

Ali Utlu fühlt sich von einer Religion gebrandmarkt - bis ans Lebensende: Seine Eltern bestimmten, dass er als Kind nach islamischer Tradition beschnitten werden sollte. Warum ein derartiger Eingriff überhaupt erlaubt ist, ist unter Juristen nicht unumstritten.

Sendung vom 17.02.2017Sendung vom 16.02.2017Sendung vom 15.02.2017
Ein Kind hält ein Schild in die Höhe, das für Clinton wirbt. (picture alliance / dpa / Michael Reynolds)

Virginia, USABürgerproteste gegen Trump

US-Präsident Donald Trump wurde von vielen Menschen gewählt, viele protestieren aber auch gegen seine Politik - so auch im US-Bundesstaat Virginia. Von dort hat uns Lyrikerin Esther Dischereit einen Brief über den Widerstand der Bürger geschrieben.

Sendung vom 14.02.2017Sendung vom 13.02.2017

Zum Umgang mit VergewaltigungsvorwürfenAussage gegen Aussage

Der Wettermoderator Jörg Kachelmann im Gerichtssaal des Kölner Landgerichts; Aufnahme vom Februar 2015

Vergewaltigungsvorwürfe können auch falsch sein. Promintester Fall ist wohl Ex-Moderator Jörg Kachelmann. Und genau wie die sexuelle Nötigung für das Opfer hat auch die falsche Beschuldigung gegen den vermeintlichen Täter oft existenzielle Folgen.

Eine Kunsttherapeutin zeichnet mit einer Frau in einem Hospiz ein Bild. (picture-alliance / dpa / Sebastian Kahnert)

Sterbehilfe Die Fragen der Angehörigen

Sterbehilfe ist in Deutschland verboten. Wer todkrank ist und deshalb aus dem Leben scheiden will, findet in der Schweiz Hilfe, wo begleiteter Suizid legal ist. Doch wie gehen Angehörige mit so einem angekündigten Tod um?

Sendung vom 10.02.2017

SelfpublishingKein Verlag? Do it yourself!

E-Books gehören zum Angebot - ob über Verlage oder von Selfpublishern (dpa / picture alliance / Thomas Eisenhuth)

Bisher war der Selbstverlag vor allem das Eingeständnis des Scheiterns: Der Autor hatte keinen Verlag begeistern können und sein Buch selbst bezahlen müssen. Das hat sich längst geändert. Heute lässt sich sogar Geld damit verdienen.

Sendung vom 09.02.2017Sendung vom 08.02.2017

TansaniaStolz auf den Aufstand gegen deutsche Herrschaft

Das Wappen des ehemaligen deutschen Zollamtes ist im Nationalmuseum in Daressalam ausgestellt. (dpa / picture alliance / Carola Frentzen)

Im Juli 1905 erhoben sich die Völker im damaligen Deutsch-Ostafrika gegen die wilhelminische Kolonialherrschaft. Die deutsche Kolonialmacht schlug brutal zurück, zwei Jahre später war der so genannte Maji-Maji-Aufstand beendet.

Sendung vom 07.02.2017Sendung vom 06.02.2017
Elisabeth Wehling, Sprach- und Kognitionswissenschaftlerin, aufgenommen am 31.10.2016 während der Aufzeichnung der RBB-Talksendung "Thadeusz" in Berlin. Die Sendung wird am 01.11.2016 ausgestrahlt. (picture alliance / dpa / Karlheinz Schindler )

#PiU09 Politisches Framing - Sprache für Wählergehirne

Donald Trump wird ein beschränktes Vokabular attestiert. Dabei gibt er seinen Botschaften lediglich Deutungsrahmen - "Frames" - aus der Alltagswelt der Wähler, die er ansprechen will. Wie wird politisches Framing auch in Deutschland genutzt?

Sendung vom 03.02.2017

Paul Auster in Brooklyn"Die Welt ist in meinem Kopf"

Der US-Autor Paul Auster während einer Pressekonferenz in Spanien (März 2006). (picture alliance/epa/J.l. Cereijido)

Am 3. Februar 2017 wird der amerikanische Schriftsteller Paul Auster 70 Jahre alt. Mit "4321" veröffentlicht er zu seinem Geburtstag eines seiner Meisterwerke. Wir haben Auster zu Hause in Brooklyn besucht und über die schicksalhaften Wendungen eines anderen Lebens philosophiert - das Thema seines Romans.

Sendung vom 02.02.2017

AntidepressivaÄhnlich wirksam wie Placebos

Eine Frau hält den Kopf in den Händen. (imago / Science Photo Library)

Im Mittelalter galten Depressionen als Strafe Gottes, heute erklären wir sie zu einer Störung der biochemischen Prozesse im Körper und designen Medikamente dagegen. Dabei gibt es viele Studien, die zeigen, dass sie gar nicht wirken.

Seite 1/88
Februar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Studio 9

Ernst HubertyMister Sportschau wird 90
Der Sportmoderator Ernst Huberty im Januar 1983 während einer Sendung. | Verwendung weltweit (Horst Ossinger / picture-alliance / dpa)

Der legendäre Sportmoderator Ernst Huberty wird 90 Jahre alt. Für Marcel Reif war er ein Vorbild und Meister: "Er kommentierte auf den Punkt, ließ die Fernsehbilder wirken und zerlaberte nicht."Mehr

Auf dem Weg in die Rentnerdemokratie?Die Alten sind schuld!
Rentner aus dem Londoner Stadtteil Chelsea auf dem Weg in eines der Wahllokale.  (AFP / Leon Neal)

"Rentengeschenke" sind fester Bestandteil des Bundestagswahlkampfs. Wo, bitteschön, bleiben die Geschenke für Praktikanten, Auszubildende, Studierende, fragt Sandro Schroeder, Jahrgang 1992, – und findet, dass die Alten bei Abstimmungen zu viel Macht haben.Mehr

Egon Schiele in der Wiener AlbertinaSpiritualität statt Sex
Egon Schiele Weibliches Liebespaar, 1915 (Ausschnitt) (Albertina Wien)

Vielfach wurden Egon Schieles teils drastische Darstellungen als Ausdruck von Erotik gesehen. Eine Ausstellung in der Wiener Albertina wagt eine andere Deutung: Schiele war Anhänger des heiligen Franziskus und die Nacktheit sei ein Zeichen gegen den weltlichen Luxus.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur