Dienstag, 2. September 2014MESZ11:38 Uhr

Konzert

weitere Beiträge

Konzert / Archiv | Beitrag vom 13.08.2012

Young Euro Classic

mit dem Spanischen und dem Armenisch-Türkischen Jugendorchester

Young Euro Classic
Young Euro Classic (Young Euro Classic)

Ein musikalisches Überraschungsei – das ist Young Euro Classic, das Festival der Jugendorchester. Man weiß nie so genau, was einen in den einzelnen Konzerten erwartet, aber auf die Hingabe und musikalische Begeisterungsfähigkeit der Orchester kann man sich verlassen.

"Eine spezielle Seele, etwas, das Berufsorchester oft nicht mehr haben", macht die Zusammenarbeit mit einem Jugendorchester für die portugiesische Pianistin Maria João Pires zu einer ganz besonderen. Sie war 2011 zu Gast mit dem Orquestra Juvenil da Bahia aus Brasilien.

Im 13. Festivaljahr sind in den zweieinhalb Festivalwochen im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt 13 Jugendorchester u. a. aus Spanien, Singapur und Rumänien mit dabei, ebenso aus Südafrika, Frankreich, Russland und den Niederlanden – dazu Gemeinschaftsprojekte zwischen chinesischen und deutschen sowie türkischen und armenischen Jugendlichen. Wie klingt Dvorřák in Südafrika? Was ist typisch rumänisch? Und ist Spanien wirklich das lauteste Land Europas? Diese und andere Fragen werden eine Rolle spielen in unseren drei Konzertübertragungen vom Festival.

Das Joven Orquesta Nacional de España wurde 1983 mit dem Ziel gegründet, den talentiertesten jungen spanischen Musikern ein Forum zu bieten. Hier können sie bis zum Alter von 23 Jahren beim Einstudieren von symphonischem Repertoire und Kammermusik Erfahrungen sammeln und ihre musikalischen Fähigkeiten erweitern. Bis zu sechsmal im Jahr trifft sich das Orchester zu intensiven Probenphasen. Unter Anleitung professioneller Musiker und erfahrener Dozenten setzen sich die jungen Talente neben der musikalischen Praxis auch mit Musiktheorie auseinander. Jede dieser Probenphasen endet mit einer Konzerttournee durch Spanien und ins Ausland. Ein besonderer Schwerpunkt der Orchesterarbeit liegt auf zeitgenössischer Musik. Dies führte zur Gründung der Contemporary Music Academy, wo in Anwesenheit der Komponisten zeitgenössische Programme erarbeitet werden.

Erstmalig präsentiert Young Euro Classic ein Armenisch – Türkisches Jugendsymphonieorchester. Initiiert von Young Euro Classic haben sich in diesem Ensemble junge Musiker aus Armenien und der Türkei zusammengefunden, um gemeinsam Orchestermusik auf höchstem musikalischem Niveau einzustudieren. Unter dem Motto "Music that unites" setzen die jungen Musiker ein positives Signal für Kooperationen zwischen Menschen aus den beiden Ländern. Es ist eine Begegnung auf Augenhöhe: Hier treffen nicht nur junge Musiker aufeinander. Auch die herausgehobenen Künstler – der Dirigent Cem Mansur aus der Türkei und der armenische Pianist Ashot Khachatourian – sind in beiden Ländern zu Hause. Für ihr Debüt bei Young Euro Classic bringen sie auch Musik aus ihrer Heimat nach Berlin: Auszüge aus den "Yerevanian Etudes" des armenischen Komponisten Alexander Spendiaryan und "Esintiler" von Ferit Tüzün aus der Türkei.
young-euro-classic


Young Euro Classic
Konzerthaus Berlin
Aufzeichnungen vom 31.07. und 03.08.2012


Hector Berlioz
Le carnaval romain op. 9

Nuria Núñez Hierro
Donde se forjan las quimeras
(Deutsche Erstaufführung)

Joven Orquesta Nacional de España
Leitung: Lutz Köhler

Ferit Tüzün
Esintiler (1965)

Alexander Spendiarov
Yerevenian Sketches, "Enzeli Nr.1"

Armenisch-Türkisches Jugendorchester
Leitung: Cem Mansur