Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
Samstag, 28. Mai 2016MESZ00:06 Uhr

Kinderhörspiel / Archiv | Beitrag vom 26.08.2012

Wo Grafen und Könige wohnten

Ein Besuch auf der Burg Hohenzollern

Die Burg Hohenzollern bei Hechingen im Nebel. (picture alliance / dpa / Roland Beck)
Die Burg Hohenzollern bei Hechingen im Nebel. (picture alliance / dpa / Roland Beck)

Früher wohnten hier echte Prinzessinnen und Prinzen: auf der Burg Hohenzollern bei Hechingen in Baden-Württemberg. Heute kann man sie besuchen und vieles wissenswerte aus der alten Zeit der Könige und Grafen erfahren.

In der Schatzkammer liegen noch heute die preußische Königskrone und andere Erinnerungsstücke von Friedrich dem Großen, Königin Luise und vielen anderen bekannten Persönlichkeiten aus der Familie der Hohenzollern. Über hunderte von Jahren hatten sie große Bedeutung für die deutsche Geschichte. Denn bekannte Könige und Kaiser kamen aus dem Hause Hohenzollern. Und nicht wenige hatten bemerkenswerte Beinamen wie "Der schiefe Fritz", "Der dicke Wilhelm" oder "Der Reisekaiser".

Und dann gab es auch die Kinder dieser Könige und Grafen. Auch ihr Leben kann man bei Kinderführungen in historischen Kostümen erkunden. Und wie erstaunlich - so ganz leicht war auch ihr Alltag nicht. Sie mussten einiges können und vieles beachten.

Kakadu macht sich auf zu einer der meist besuchten und schönsten Burgen Deutschlands, von der ein deutscher Kaiser sagte, "sie ist wahrlich eine weite Reise wert."

Kinderhörspiel

Kakadus ReisenDie Jugendherberge Schloss Diez
Blick auf das Schloss und einen Teil der rheinland-pfälzischen Stadt Diez.  (picture alliance / Hans-Jürgen Göttert)

Vor über 100 Jahren kam der Lehrer Richard Schirrmann auf die Idee, Schulkindern aus Städten eine preiswerte Übernachtungsmöglichkeit in der Natur zu ermöglichen. Daraus entwickelte sich das Konzept der Jugendherberge.Mehr

HörspieltagDer kleine Muck
Die Geschichte vom kleinen Muck nach einem Märchen von  Wilhelm Hauff. Historische Zeichnung von ca. 1910 des  20th Century Archivs.  (imgago)

Es war einmal ein alter Mann, der wollte an der Stadtmauer einen toten Hund begraben. Dabei überrascht ihn ein Wächter und droht mit Festnahme. Doch es ist schon Dienstschluss und die beiden einigen sich auf ein Schwätzchen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj