Mittwoch, 4. März 2015MEZ23:41 Uhr

Länderreport

LesezeichenLeipziger Allerlei
Besucher der Amerika-Gedenkbibliothek in Berlin sitzen zwischen Bücherregalen.  (dpa / picture alliance / Tim Brakemeier)

Bücher gibt's noch, Lesezeichen kaum noch: jedenfalls nicht mehr die schönen, die verzierten oder bedruckten. Nein, heutzutage lässt der größte Teil der Buchhalter andere Merkzeichen zwischen den Seiten zurück.Mehr

KlischeesRegionalkrimis und ihre unentbehrlichen Zutaten
(dpa / picture alliance / Christoph Schmidt)

Ein Sachsen-Krimi spielt nicht am tiefsten Punkt der Republik, der liegt in Schleswig-Holstein. Die Weinwirtschaft als Tatort gehört nicht nach Hamburg, sondern Mainz. Wohl aber könnte Schillers Schädel in Bremen auftauchen, wahrscheinlicher jedoch wäre Weimar.Mehr

BürgerbeteiligungStadt von unten statt von oben
Auf dem Gelände Lichterfelde Süd in Berlin liegt ein Naturparadies mit seltenen Tier- und Pflanzenarten und den Pferden von Anne Loba. Trotz Bebauung mit 2500 Wohneinheiten soll ein großes Areal als "Grüne Mitte" erhalten bleiben. (Bild: Anne Loba)

Bei "Bürgerbeteiligung" zucken Bauherren zusammen: Was, wenn die Anwohner zu viel mitbestimmen? Doch ohne Bürger einzubeziehen, geht Bauen nicht mehr. Das Land erprobt neue Dialogstrukturen zwischen Politik, Bevölkerung, Investoren – zwei Beispiele aus Berlin.Mehr

weitere Beiträge

Länderreport / Archiv | Beitrag vom 07.11.2012

Wo das Holzrecht noch gilt

Das unterfränkische Iphofen und die Protokolle von 1748

Von Bettina Weiz

Rödelseer Tor in Iphofen (Stadt Iphofen - Michael Koch)
Rödelseer Tor in Iphofen (Stadt Iphofen - Michael Koch)

Sich Brennholz aus dem Wald zu holen - die meisten Deutschen haben das Recht darauf längst verloren. Den Wald nutzen wir allenfalls als Kulisse fürs Spazierengehen oder Mountainbiken. Heizenergie dagegen beziehen wir in der Regel vom Gas-, Strom- oder Fernwärmeversorger. Nicht so in Iphofen.

In jenem Städtchen, dessen Altstadt rundum von einer wehrhaften Doppelmauer umgeben ist, haben sich die Bürger die alten Rechte auf Holznutzung erhalten, außerdem die dazugehörige Art, den Wald zu bewirtschaften und mit ihm zu leben. Iphofen liegt in Unterfranken am Schwanberg, dem ersten Ausläufer des Steigerwaldes am Rand der weiten Main-Ebene.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokumentoder im barrierefreien Textformat


Weitere Infos zu Iphofen im Internet:

Stadt Iphofen am Schwanberg (Unterfranken)