Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 28.03.2012

Werden Sie Soldat in der Einsatzarmee!

Der Kampf der Bundeswehr um Nachwuchs

Von Anja Kempe

Soldaten des Wachbataillons der Bundeswehr  (picture alliance / dpa)
Soldaten des Wachbataillons der Bundeswehr (picture alliance / dpa)

Große Werbe-Trucks ziehen über Land. "Nicht nur Siemens oder die Telekom, auch wir haben was zu bieten, gute Bezahlung, Herausforderung und Abwechslung, einen sicheren Arbeitsplatz!".

Die Truppe trommelt, was das Zeug hält. Zeit- und Berufssoldaten können nicht mehr aus dem Pool der Wehrpflichtigen gewonnen werden, und für den Freiwilligendienst interessieren sich nicht einmal ein Prozent der Jugendlichen, um die sich die Bundeswehr aktiv bewirbt.

Von der Hardthöhe beauftragte Unternehmensberater bescheinigen dem Arbeitgeber Bundeswehr einen "eklatanten Makel": den Wettbewerbsnachteil Auslandseinsatz.

Regie und Ton: Die Autorin
Darsteller: Sascha Icks
Produktion: Südwestrundfunk 2011
Länge: 50'04 Minuten


Anja Kempe, geboren 1956 in Bremerhaven, studierte Politik und Germanistik, lebt seit 1987 als Journalistin und Regisseurin in Köln. Zuletzt: "Der Wald ist schwarz und voller Tiere. Wie Kinder lernen, die Natur zu fürchten". (SWR 2011).

Feature

Reihe: Neues aus der ProvinzZakya in Vogelsang
Zakya ist mit ihren Kindern nach Deutschland geflüchtet.  (Wibke Strack)

Auf der Flucht vor dem Bürgerkrieg in Syrien ist Zakya im schleswig-holsteinischen Nest Vogelsang gelandet. Bis ihr Mann und ihr 12-jähriger Sohn folgen, muss sie mit den vier anderen Kindern alleine klar kommen. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

Soldaten überallTräumt?
Wohnung im Stil der 50er Jahre, Wohnzimmer.  (imago / Peter Widmann)

Eine fiktionale Zeitreise durch Tagträume, Albträume und traumhafte Realitäten, eine Viertelstunde TV-Nachrichten, das ist die tägliche Dosis Realität in allen Stuben. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur