Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
 

Weltzeit

Sendung am 27.06.2016 um 18:30 UhrSendung vom 23.06.2016
Flüchtlingslager in Sri Lanka (imago)

TamilenAngst und Misstrauen im Norden Sri Lankas

Sieben Jahre nach dem Ende des blutigen Bürgerkriegs in Sri Lanka sieht sich die tamilische Minderheit im Norden und Osten des Landes gedemütigt, überwacht und unterdrückt. Die Armee hält Teile ihres Ackerlandes besetzt.

Sendung vom 22.06.2016
Kristallklares Wasser und eine reiche Tierwelt – das sind die Galápagos Inseln. (Deutschlandradio / Julio Segador)

Galápagos-Inseln Spektakuläres Naturerbe der Menschheit

ie sind eines der letzten Naturparadiese auf Erden, Sehnsuchtsort für Reisende aus aller Welt und sie waren Charles Darwins Laboratorium der Evolution: die Galápagos-Inseln im Ostpazifik - Julio Segador hat die Galápagos-Inseln bereist.

Sendung vom 21.06.2016
Eine Straßenszene in der polnischen Stadt Nowa Sol. (dpa / picture alliance / Forum)

Polens Haltung zur EUVom Musterknaben zum Störenfried

Seit dem EU-Beitritt Polens im Jahr 2004 sind in der polnischen Stadt Nowa Sol viele neue Arbeitsplätze entstanden, kaum eine andere Kommune hat so viel von EU-Förderprogrammen profitiert. Zerstört die neue rechtskonservative Regierung alle Erfolge?

Sendung vom 20.06.2016
Großmütter "Der Plaza de Mayo" (Deutschlandradio Kultur / Foto: Regina Mennig und Jenny Hellmann)

40 Jahre nach dem PutschArgentiniens geraubte Kinder

Während der Militärdiktatur in Argentinien von 1976 bis 1983 sind rund 500 Säuglinge ihren später ermordeten Müttern weggenommen und regimetreuen Familien übergeben worden. Seit Jahrzehnten suchen die Großmütter nach ihren Enkeln, 119 wurden gefunden.

Sendung vom 16.06.2016
Die US-Sopranistin Florence Foster Jenkins (1869 – 1944): berühmt für ihr komplett fehlendes Gesangstalent. (imago / United Archives International)

Florence Foster JenkinsDie schlechteste Sängerin der Welt

Sie liebte das Singen so sehr und war doch völlig unbegabt. Florence Foster Jenkins fand vor 80 Jahren in New York trotzdem ein begeistertes Publikum, das bei ihren Auftritten tobte. Im Herbst kommen gleich zwei Filme über die "verstimmte Nachtigall" in unsere Kinos.

Sendung vom 15.06.2016
AKP-Anhänger bejubeln den Sieg ihrer Partei (picture alliance/dpa/Deniz Toprak)

Beliebteste Partei der TürkeiDas Erfolgsrezept von Erdogans AKP

Von seinen Anhängern wird der türkische Präsident Erdogan "Großer Meister" genannt, seine Regierungspartei AKP feiert enorme Erfolge. Gründe dafür sind der wirtschaftliche Aufschwung des Landes, gesellschaftliche Teilhabe und die Angst der Konservativen vor dem Machtverlust.

Sendung vom 14.06.2016Sendung vom 13.06.2016Sendung vom 09.06.2016
Nairobi (imago/ZUMA Press)

Jim Chuchu und ein alternatives NairobiSuperkräfte aus der Subkultur

Jim Chuchu ist ein Pionier der Multimedia-Kunst aus Kenia. Sein afrikanischer Superheld Makmende war bereits 2009 durch Youtube weltweit bekannt geworden. Seitdem ist der 33-jährige Kenianer zu einem Liebling der internationalen Kunstszene aufgestiegen. Nun läuft Chuchus Online-Serie "Tuko Macho" auf Youtube an.

Eine Straßenszene im Stadtteil Hillbrow, JohannesburgNUR FÜR CORSO SPEZIAL 06.06.14 verwenden! (Marietta Schwarz)

TV-Serie "Jongo"Der Superheld aus Afrika

Ein normaler Mann, der durch einen Kristall Superkräfte bekommt, ein Bösewicht und eine alte Prophezeiung - das sind die Zutaten der neuen Superhelden-Serie "Jongo". Das Besondere: Es ist die erste Superhelden-Geschichte aus Afrika.

Sendung vom 08.06.2016Sendung vom 07.06.2016
Ein Foto des US-Senders CNN zeigt Hillary Clinton neben Bernie Sanders während einer TV-Debatte der Demokraten im US-Bundesstaat Michigan. (picture alliance / dpa / Edward M. Pio Roda / CNN / Handout)

Tippen, senden, auflösenSnapchat im US-Wahlkampf

Über 100 Millionen Nutzer hat die App Snapchat bereits - Tendenz steigend. Gerade unter Teenagern ist der Dienst extrem erfolgreich. Es ist die perfekte Plattform, um mit jungen Wählern in Kontakt zu kommen. Das wissen die Kandidaten des US-Wahlkampfs: Man spricht schon von einem Snapchat-Wahlkampf.

Aktivisten, die sich für illegale Einwanderer einsetzen, demonstrieren vor dem Supreme Court in Washington, D.C. (picture alliance / dpa)

Leben zwischen Angst und HoffnungIllegale Einwanderer in den USA

Wenn sie morgens in die Schule gehen, wissen Zehntausende junge Latinos nicht, ob sie nachmittags Mutter und Vater wiedersehen. Denn ihre Eltern sind ohne Papiere in den USA. Präsident Obama will viele aus der Illegalität holen. Für seine politischen Gegner ist das jedoch - ein Albtraum.

Sendung vom 06.06.2016
Ein irakischer Grenzsoldat mit einem Hund. (Imago / UPI Photo)

Reger HandelAuf Schmugglers Pfaden in Iranisch-Kurdistan

Damenbinden und Champagner, Seife und Klimaanlagen: Zwischen Iran und Irak wird so gut wie alles geschmuggelt. Nachts rasen die Schmuggler auf Pisten und unbefestigten Straßen über die Grenze. Die Polizei wird bestochen und drückt ein Auge zu.

Sultan Qaboos bin Said Al-Said steht seit 45 Jahren an der Spitze von Oman.   (picture alliance / Patrick van Katwijk)

Sorge um die ZukunftDas Ende von 1001 Nacht im Sultanat Oman?

Die Omaner sorgen sich um ihre Zukunft, denn ihr Herrscher ist unverheiratet und kinderlos. Monarch Qaboos bin Said Al-Said regiert seit 45 Jahren – und hat das östlichste Land der arabischen Halbinsel vom Mittelalter in die Moderne katapultiert.

Sendung vom 02.06.2016
Oslo  (picture alliance/dpa/Foto: Thomas Uhlemann)

Größter Staatsfond der WeltDer "Öl-Sparstrumpf" der Norweger

Bis 1969 war Norwegen eines der ärmeren Länder Europas. Dann stieß man zufällig auf Öl und das beschert dem Land bis heute einen enormen Reichtum. Damit auch die nächsten Generationen etwas davon haben, wurde ein milliardenschwerer Staatsfond eingerichtet.

Ein auf einer Insel gelegenes Fischerdorf in Norwegen. Im Hintergrund sind Berge und der Horizont zu sehen. (Deutschlandradio / Jana Sinram)

RohstoffeIm Norden gibt es noch Öl und Gas

Öl hat Norwegen einen enormen Reichtum beschert. Die Vorkommen in der Nordsee gehen aber langsam zur Neige. Deshalb soll in der arktischen Barentssee nach Ölfeldern geforscht werden, Naturschützer sind darüber entsetzt.

Sendung vom 01.06.2016
Ein Plakat mit der Aufschrift "End homophobic laws" zeigt einen wie eine Dragqueen geschminkten Wladimir Putin, im Hintergrund die Regenbogenflagge als Symbol der homosexuellen Bewegung. (AFP / Philippe Lopez)

Homosexualität in Moskau"Nicht traditionell orientiert"

Trotz vorhandener Diskriminierung von Homosexuellen in Russland, können Schwule und Lesben in großen Städten relativ unbehelligt leben, wie Bernd Großheim am Beispiel eines jungen Moskauers zeigt. In der Provinz ist die Situation anders.

Sendung vom 31.05.2016
Seite 1/134
Juni 2016
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Die Reportage

Schule hinter GitternWie Lernen im Knast funktioniert
Mehrere Häftlinge der Justizvollzugsanstalt (JVA) Ravensburg stehen am 18.03.2014 an der geschlossenen Eingangstür zum Schultrakt. (picture alliance / dpa / Felix Kästle)

Die Gefangenen sitzen hier nicht nur ihre Strafe ab: Die JVA Berlin-Tegel ermöglicht es ihnen, ihren Schulabschluss nachzuholen. Viele Inhaftierte können sich hinter Gittern erstmals auf den Unterricht und auf das Lernen konzentrieren.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur