Seit 11:05 Uhr Lesart
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
Seit 11:05 Uhr Lesart
 
 
 

Kinderhörspiel / Archiv | Beitrag vom 25.12.2013

Wecke niemals einen Schrat

Ursendung

Von Mario Göpfert

Abenteuer im Elfenwald (Eva Firzlaff)
Abenteuer im Elfenwald (Eva Firzlaff)

Das Elfenkind Jannis hat einen Schrat geweckt und nun gerät der ganze Wald durcheinander.

Im Elfenwald herrscht große Aufregung. Jannis, ein Elfenkind hat einen Schrat geweckt. Was für ein Pech, glauben die Elfen doch, dass Schrate Unglück bringen. Deshalb verbannen sie Jannis aus dem Elfenwald. Der Schrat Wendel bleibt immer an Jannis Seite, das ist sein Gesetz, wer ihn geweckt hat, dem folgt er fortan. Und es kommt noch schlimmer.

Der Zauberer Holunder lässt einen gewaltigen Sturm durch den Elfenwald fegen. Dabei werden Jannis beste Freundin Motte und sogar die Elfenkönigin Titania weit weg geweht. Jannis macht sich mit Wendel auf die Suche, er will den Elfenwald retten.

Nach dem gleichnamigen Buch von Wieland Freund

Ab 7 Jahren

Regie: Klaus-Michael Klingsporn
Musik: Wolfgang van Ackeren
Theremin: Heiner Rosch
Mit: Mascha Hellmich, Lenz Lengers, Thomas Thieme, Shorty Scheumann, Chris Pichler, Wilfried Hochholdinger, Axel Wandtke, u. a.

Produktion: Dkultur 2013

Länge: 52'46
Moderation: Tim Wiese

Kinderhörspiel

Kakadus ReisenVon der Nordseeinsel Pellworm
Seeehunde liegena uf der Nordsee vor Pellworm (Schleswig-Holstein) auf dem Norderoogsand.  (picture alliance / Carsten Rehder)

Anreisen kann man eigentlich nur mit dem Schiff. In Husum ganz im Norden Deutschlands geht man an Bord und nach etwa 30 Minuten hat man sie erreicht: die drittgrößte nordfriesische Insel Pellworm.Mehr

Hörspieltag (Ab 7 Jahren)Der kleine Riese
Minimax auf der Suche nach dem Glück im Land der Zwerge. (picture alliance / dpa / Armin Weigel)

Minimax haben die Eltern ihren Sohn genannt, von dem sie erwarten, dass er ein berühmter und besonders großer Riese wird. Als sie jedoch merken, dass er fast gar nicht wächst, verstecken sie ihn und geben ihn jahrelang als Baby aus. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur