Freitag, 31. Oktober 2014MEZ05:53 Uhr

Kulturpresseschau

Aus den Feuilletons"Stalin wäre schockiert"

Der Blick in die Zeitungen offenbart, warum die Lage Russlands so dramatisch ist, dass selbst übelste Diktatoren erschrocken wären – meint zumindest der Schriftsteller Wladimir Sorokin. Und dann gibt's noch eine Feuilleton-Rarität: einen Rumänen-Witz.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Goethe 2.0Das Leben eines Universalgenies digital
Auf dem Bild "Goethe in der römischen Campagna" von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein liegt Goethe hingebettet vor einer italienischen Landschaft

Es ist eines der größten geisteswissenschaftlichen Forschungsprogramme der Bundesrepublik: "Propyläen. Forschungsplattform zu Goethes Biographica", nennt es sich. Wird der moderne Mensch den alten Dichter durch die digitalen Medien besser verstehen? Mehr

Filme der WocheSolidarität in den 80ern und heute
Die belgischen Brüder Jean-Pierre (l) and Luc Dardenne (r) bei der Vorstellung ihres Films "Zwei Tage, eine Nacht" beim Valladolid International Film Festival in Spanien, aufgenommen am 18.10.2014

Engagement, Kooperation und Mitgefühl auf der Leinwand: Das mitreißende britische Sozialdrama "Pride" punktet mit Spaß und Pointen; "Zwei Tage, eine Nacht" der Gebrüder Dardenne zeigt den Kampf einer Angeschlagenen in einem Klima sozialer Kälte.Mehr

weitere Beiträge

Fazit / Archiv | Beitrag vom 26.12.2011

"Was mir heilig ist"

Weihnachtliche Reihe in Fazit

Was ist Ihnen heilig? Das fragen wir Prominente und Kulturschaffende.
Was ist Ihnen heilig? Das fragen wir Prominente und Kulturschaffende. (AP)

Was ist Ihnen heilig? Das fragen wir in der Vorweihnachtszeit bis zum 26. Dezember täglich Prominente, Kulturschaffende und Künstler in unserem Kulturmagazin "Fazit". Wie unterschiedlich das Bild und die Vorstellung vom "Heiligen" sein kann - das hören Sie täglich ab 23.05 Uhr.

Die Beiträge im Überblick:

"19.12.2011: "
Freunde, Heimat, Theater
Christian Stückl, Intendant des Münchner Volkstheaters

"20.12.2011"
"Wir erfahren das Heilige nicht mehr"
Bernhardt Bueb, Pädagoge und Buchautor

"21.12.2011 "
Keine halben Sachen
Andreas Homocki, Intendant der Komischen Oper Berlin

"22.12.2011 "
Die Notwendigkeit der Kunst
Stéphane Braunschweig, französischer Theaterdirektor und -regisseur

"23.12.2011 "
Luxus der Zeit
Oliver Kluck, Theaterdramatiker

" 24.12.2011 "
Veganer Entenbraten zu Weihnachten
Karen Duve, Schriftstellerin

" 25.12.2011 "
Nichts geht über die Familie
Klaus Reinhardt, Ex-General

"26.12.2011 "
"Heilig sind mir die Gräber"
Jürgen Flimm, Intendant der Staatsoper Berlin