Seit 23:05 Uhr Fazit
 
Dienstag, 24. Mai 2016MESZ23:36 Uhr

Fazit / Archiv | Beitrag vom 26.12.2011

"Was mir heilig ist"

Weihnachtliche Reihe in Fazit

Was ist Ihnen heilig? Das fragen wir Prominente und Kulturschaffende. (AP)
Was ist Ihnen heilig? Das fragen wir Prominente und Kulturschaffende. (AP)

Was ist Ihnen heilig? Das fragen wir in der Vorweihnachtszeit bis zum 26. Dezember täglich Prominente, Kulturschaffende und Künstler in unserem Kulturmagazin "Fazit". Wie unterschiedlich das Bild und die Vorstellung vom "Heiligen" sein kann - das hören Sie täglich ab 23.05 Uhr.

Die Beiträge im Überblick:

"19.12.2011: "
Freunde, Heimat, Theater
Christian Stückl, Intendant des Münchner Volkstheaters

"20.12.2011"
"Wir erfahren das Heilige nicht mehr"
Bernhardt Bueb, Pädagoge und Buchautor

"21.12.2011 "
Keine halben Sachen
Andreas Homocki, Intendant der Komischen Oper Berlin

"22.12.2011 "
Die Notwendigkeit der Kunst
Stéphane Braunschweig, französischer Theaterdirektor und -regisseur

"23.12.2011 "
Luxus der Zeit
Oliver Kluck, Theaterdramatiker

" 24.12.2011 "
Veganer Entenbraten zu Weihnachten
Karen Duve, Schriftstellerin

" 25.12.2011 "
Nichts geht über die Familie
Klaus Reinhardt, Ex-General

"26.12.2011 "
"Heilig sind mir die Gräber"
Jürgen Flimm, Intendant der Staatsoper Berlin

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsKritiker wüten gegen Cannes-Juroren
Die Cannes-Jury 2016: der französische Regisseur Arnaud Desplechin, der ungarische Regisseur Laszlo Nemes, die französische Schauspielerin Vanessa Paradis, die iranische Produzentin Katayoon Shahabi, der australische Regisseur George Miller, die italienische Schauspielerin Valeria Golino, US-Schauspielerin Kirsten Dunst, der kanadische Schauspieler Donald Sutherland und der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen. (picture alliance / dpa / Ian Langsdon)

Die Gemeinde der internationalen Filmkritiker ist aufgebracht: Die Juroren der Filmfestspiele in Cannes haben den unisono bejubelten deutschen Beitrag "Toni Erdmann" komplett ignoriert. Das sei "völlig unangebracht und unverständlich". Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Bob Dylan wird 75Müde Diva mit hellwachen Texten
Bob Dylan bei einem Auftritt am 22.7.2012 während des Vieilles Carrues Festivals im französischen Carhaix (picture alliance / dpa / O. Lejeune)

Unnahbar, seltsam und empfindlich: Als erster radikaler Protestsänger eroberte er mit einem Antikriegslied die Hitparaden. Seit Jahrzehnten enttäuscht Bob Dylan regelmäßig seine Fans und bringt die Welt zum Grübeln. Daran wird auch sein 75. Geburtstag nichts ändern.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj