Zeitreisen / Archiv /

Vorsicht, "Made in Germany"

Vom Warnhinweis zum Qualitätssiegel

Von Ralf Geissler

Der Schriftzug "Made in Germany" auf dem Zifferblatt einer Schwarzwälder Kuckucksuhr
Der Schriftzug "Made in Germany" auf dem Zifferblatt einer Schwarzwälder Kuckucksuhr (AP)

"Made in Germany" - das ist ein Siegel, mit dem deutsche Unternehmen gern für ihre Produkte werben. Denn "Made in Germany" hat international einen guten Ruf. Niemand denkt heute daran, dass dies nicht immer so war - im Gegenteil.

<p>"Made in Germany" ist eine britische Erfindung, als sich britische Firmen vor lästiger Konkurrenz aus den unterentwickelten deutschen Landen schützen wollten. Die Deutschen waren Spätzünder in der wirtschaftlichen Entwicklung, lernten aber schnell durch skrupelloses Raubkopieren. <br /><br />Ein Muster, das wir kennen: Heute sind es die Chinesen, die kopieren und zu Konkurrenten werden, vor denen man sich schützen will. Die Geschichte scheint sich zu wiederholen. Vor 125 Jahren wurde in Großbritannien der Hinweis vor ausländischen Produkten eingeführt. <br /><br />Manuskript zur Sendung als <papaya:file src="709e6d41ae3d370c193415a3df134149" text="PDF-Dokument" hint="PDF-Dokument" /> oder im <papaya:file src="436ee6bf237df2fa5dfef8f9dcaeb555" text="barrierefreien Textformat" hint="barrierefreien Textformat" /><br /><br /><strong>Links bei dradio.de:</strong><br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="216116" text="Ingenieur macht Originale fälschungssicher" alternative_text="Ingenieur macht Originale fälschungssicher" /> <br />Oliver Winzenried hilft China beim Kampf gegen Produktpiraterie <br /><papaya:addon addon="d53447f5fcd08d70e2f9158d31e5db71" article="187688" text="&quot;Made in Germany&quot; als Verpflichtung" alternative_text="&quot;Made in Germany&quot; als Verpflichtung" /><br> Was ein bergischer Werkzeugbauer aus dem Gütesiegel macht</p>

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Zeitreisen

NahostPhönizier, Osmanen, Araber

Libanon - Durch die vielen nationalen und religiösen Identitäten scheint es kaum eine Gemeinsamkeit zu geben, die das Land zusammenhält. Das hat tiefe historische Wurzeln. Phönizier, Osmanen, Araber: Sie prägten die Geschichte des Libanon.

HintergrundAuf der Suche nach einer gemeinsamen Identität

Der Libanon ist im Aufruhr. Eigentlich sollten die Einwohner des Landes der Kriegsgefahr geschlossen begegnen. Doch die sind historisch gespalten. Tabea Grzeszyk hat sich vor Ort auf die Spuren der libanesischen Identität gemacht.

StrukturwandelPhönix aus der Asche

Im Convention Exposition Center in Pittsburgh findet der G20-Gipfel statt.

Jahrzehntelang prägte die Stahlindustrie das US-amerikanische Pittsburgh. Bis zur Stahlkrise in den 1970er-Jahren. Die Krise traf die Stadt hart. Doch heute gilt Pittsburg als Musterbeispiel für gelungenen Strukturwandel.