Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Vollbild

18.02.201714.02.201711.02.2017
(imago/ZUMA Press)

Live von der BerlinaleWarum "Trainspotting" einen zweiten Teil braucht

Ein Film mit Starbesetzung hat das Berlinale-Wochenende eingeläutet: "T2 Trainspotting" von Oscar Preisträger Danny Boyle. Im Interview hat Boyle unserer Filmkritikerin Anna Wollner erklärt, warum es 20 Jahre später nun einen zweiten Teil des Heroin-Dramas "Trainspotting" braucht. 

04.02.2017
Seite 1/58

DKulturFilm bei Twitter

Wir twittern über alles, was flimmert.

Februar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 1 2 3 4 5

Rang I

weitere Beiträge

Fazit

42. Mülheimer TheatertageVon "Wut" bis "Vernichtung"
Die österreichische Autorin Elfriede Jelinek während eines Interviews in Wien, aufgenommen 1999 (picture alliance / dpa / Hans Klaus Techt)

Schon die Einladung zu den Mülheimer Theatertagen ist eine Auszeichnung. Die Jury hat nun die Stücke bekanntgegeben, die dort im Mai zu sehen sein werden. Unter ihnen sind Elfriede Jelinek mit "Wut" und Olga Bach mit "Die Vernichtung".Mehr

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur