Hörspiel / Archiv /

Versuch des Ordnens von Notizen, aufgezeichnet während einer Reise nach Zeeland (1962) und ergänzt

Von Claude Simon

Claude Simon
Claude Simon (AP)

Die "Notizen", 1973 veröffentlicht, sind Simons Beobachtungen während einer Schiffsreise durch das holländische Zeeland. Dazwischen fragmentarische Texte aus verschiedenen Perspektiven, nebeneinander, ineinander übergehend:

Erinnerungen an den Spanischen Bürgerkrieg, traumatische Erlebnisse im Zweiten Weltkrieg als Kavallerist, Aufzeichnungen eines napoleonischen Generals und Berichte über die Herrschaft der Jakobiner.

Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven. Ein assoziatives, imaginatives Mosaik.

Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer
Funkeinrichtung und Realisation: Klaus Schöning
Klangkomposition: Nadja Schöning
Mit: Christian Brückner, Corinna Kirchhoff, Friedhelm Ptok, Max von Pufendorf
Ton: Lutz Pahl
Produktion: DKultur 2010
Länge: 49.35 Minuten

Claude Simon (1913-2005), französischer Schriftsteller. Literatur-Nobelpreis 1985.

Anschließend:

"Jean Daive, französischer Lyriker, Schriftsteller, Übersetzer, Journalist", Werkraum von Carsten Hueck zur Ursendung am 16. Dezember 18.30 Uhr

Beitrag hören

 
 
Dradio Audio
Kein Audio aktiv
 
 
 
 
 

Hörspiel

20 Jahre DeutschlandradioHimmelgänger

Walter Schmiedinger, Peter Matic, Alfred Cybulska, Walter Renneisen (v.lks.)

Seit nun bald 30 Jahren machen die vier älteren Kollegen am Himmelfahrtstag ihren "Himmelgang". Dieses Jahr begleitet sie ein junger Kollege für das Protokoll. Erst ab dem zweiten Jahr darf er am Gespräch teilnehmen, also schweigt er.

100. Geburtstag von George TaboriWas seid ihr nur für Menschen?

Der Autor George Tabori

George Tabori entdeckte in den 30er-Jahren seine Liebe zur Literatur. In die USA emigriert, lernte er in Hollywood die Stars der Literaten- und Filmszene kennen.

UrsendungBlumen für Otello

Die Autorin Esther Dischereit 

Der Generalbundesanwalt übernahm zehn Jahre nach dem ersten rassistisch motivierten Mord am 11.11.2011 die Ermittlungen.