Seit 11:00 Uhr Nachrichten
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten
 
 

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 06.10.2014

UrsendungSnaps

Von Oliver Bukowski

Alexander Schumacher, Hörspielproduktion (Deutschlandradio / Philip Glaser)
Regisseur Alexander Schumacher (Deutschlandradio / Philip Glaser)

Der degradierte Hauptkommissar Morten van de Jørgensen, auch Snaps genannt, ist in der Polizeidirektion Frankfurt/Oder gelandet. Dr. Kirsten Kleeberg, Leiterin der Dienststelle, schätzt seine unkonventionellen Ermittlungsmethoden.

Zum Team gehört auch Kati Rapek, eine Computer-Expertin. Ihr erster gemeinsamer Fall führt sie nach Reetsdorf, das durch Abwanderung trostlos geworden ist. Die Öko- und Kunst-Kommune Meisenhof dagegen präsentiert sich aktiv. Allerdings passt das einigen Dörflern und Bürgermeister Sonneberg nicht. Zwei Leichen am Rand eines Feldes sorgen für neue Konflikte.

Regie: Alexander Schuhmacher
Mit: Michael Rotschopf (Morten 'Snaps' Jørgensen), Astrid Meyerfeldt (Dr. Kirsten Kleeberg), Nadja Engel (Kati Rapek), Melika Foroutan (Betty), Christoph Franken (Robert), Christian Schmidt (Bürgermeister Sonneberg)
Ton: Bernd Friebel
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014

Länge: 54'30

Produktionsbilder zum KrimiAbgebildet: Michael Rotschopf, Melika Foroutan, Christoph Franken, Nadja Engel, Astrid Meyerfeld (v.lks.)Abgebildet: Christoph Franken, Christian Schmidt (v.lks.)Abgebildet: Christian Schmidt, Astrid Meyerfeld (v.lks.)Abgebildet: Astrid Meyerfeld, Michael Rotschopf (v.lks.)Abgebildet: Michael Rotschopf, Melika Foroutan, Nadja Engel (v.lks.)Abgebildet: Christian Schmidt, Melika Foroutan, Christoph Franken, Michael Rotschopf (Rücken), Astrid Meyerfeld (v.lks.)

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, lebt als Autor in Berlin. Schreibt Theaterstücke und Hörspiele, zahlreiche Preise und Stipendien. Zuletzt: "Abseits der Route" (Deutschlandradio Kultur 2012) und "Primetime" (Deutschlandradio Kultur 2013).

 

Kriminalhörspiel

Die untote VergangenheitWer das Schweigen bricht
Auf der Suche nach seinem Vater findet der Protagonist ein dunkles Kapitel der Vergangenheit. (dpa /  Thomas Eisenhuth)

Robert Lubisch findet im Nachlass seines Vaters, des Industriemagnaten Friedhelm Lubisch, das Foto einer fremden Frau und den SS-Ausweis eines Unbekannten. In der Hoffnung, mehr zu erfahren, macht sich Robert auf die Suche.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur