Seit 06:20 Uhr Wort zum Tage
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 06:20 Uhr Wort zum Tage
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 05.09.2015

UrsendungAll the pretty little horses

Von Beziehungen und Bipolarität

Feature von Sebastian Meissner

Zeichnung von Emily Hochman, der Protagonistin des Features.
Zeichnung von Emily Hochman, der Protagonistin des Features.

Emily verlässt ihren Mann Sebastian für Elliott Smith. Aber Elliott Smith, ein an Depressionen leidender Popsänger, ist längst tot. Emily kommt in die Psychiatrie.

Als ein Jahr später die schwerste Krise überwunden ist, brechen Emily und Sebastian in die Südstaaten der USA auf, Emilys Heimat.

Sie reisen auf den Spuren ihrer Kindheit und Jugend. Und machen sich auf endlosen Autofahrten Gedanken darüber, was es heißt, irre, besessen, manisch-depressiv oder bipolar zu sein. Und welche Konsequenzen man daraus zieht.

Ton und Regie: der Autor
Mit: Anjorka Strechel und Marian Funk
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015

Länge: 54'30

Mit Musik von:
Daniel Johnston
Wesley Willis
Barry Schwam
Sun Ra
M.O.P. & Busta Rhymes
Akira Rabelais
Guy Klucevsek
Bonnie Prince Billy
Blood On The Saddle
Gill Scott Heron
Roger Miller
Ikue Mori
Coil und kLIMEK

Sebastian Meissner, geboren 1969 im polnischen Czestochowa, studierte Pädagogik und Soziologie. Arbeitet als Regisseur und Komponist, realisierte Bühnenproduktionen, Filmsoundtracks und Klanginstallationen. Zuletzt: "That's why I still sing the blues" - Alte Worksongs und neue Arbeitskämpfe in den Südstaaten‹ (DLF 2015).

Mehr zum Thema:

Bilder und Zeichnungen der Protagonistin Emily Hochman:
www.emilyhochman.com

Das iBook zum Feature

Psychisch krank - Borderline-Störung - Eine Modediagnose?
(Deutschlandradio Kultur, Forschung und Gesellschaft, 17.04.2014)

Psychisch krank - "Universelle Prävention gibt es eigentlich wenig"
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 27.11.2013)

Für ein Zusammenleben mit psychisch Kranken und Körperbehinderten
(Deutschlandfunk, DLF-Magazin, 03.01.2013)

Bessere Betreuung für psychisch kranke Studenten
(Deutschlandfunk, Campus & Karriere, 16.05.2012)

Wieder Boden unter den Füßen - wie psychisch Kranke wieder ins Arbeitsleben kommen
(Deutschlandfunk, Verbrauchertipp, 06.08.2003)

Betreuung traumatisierter Flüchtlinge - Mit der Psyche am Limit
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 09.06.2015)

Opferkinder und Täterkinder - Auschwitz in der Psyche der Nachkommen
(Deutschlandradio Kultur, Aus der jüdischen Welt, 03.07.2015)

Eingriff ins Hirn - Die Wirkung tiefer Elektroden auf die Psyche
(Deutschlandfunk, Wissenschaft im Brennpunkt, 01.03.2015)

Feature

Stop Motion25 Bilder die Sekunde und ein Leben
Eine Installation des Künstlers Heinrich Sabl mit Figuren aus dem Trickfilm "Pere Ubu" (picture alliance / dpa / Norbert Försterling)

Vor 15 Jahren begann Heinrich Sabl mit kleinem Budget an einem Langfilm zu arbeiten: "Memory Hotel" - eine deutsche Nachkriegsgeschichte. Einzelne Sequenzen sollen noch flüssiger gestaltet werden. Die Verleiher werden nervös. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur