Seit 07:40 Uhr Interview
 
Mittwoch, 10. Februar 2016MEZ07:42 Uhr

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 02.09.2012

Urlaub orthodox

Mit der Tora nach Tirol

Von Ernst-Ludwig von Aster

Blick in ein jüdischen Zuhause  (AP Archiv)
Blick in ein jüdischen Zuhause (AP Archiv)

Im Winter tobt hier die Apres-Ski-Party. Im Sommer gibt der Rabbiner den Ton an. Seit fünf Jahren bietet ein Veranstalter im Sommer Pauschalreisen für orthodoxe Juden nach Tirol an, Reisebegleitungs-Rabbi inklusvie.

Dann wird die Bar zum Gebetsraum. Die Küche komplett umgebaut. Die elektrischen Handtrockner werden still gelegt. Der Rabbi garantiert Erholung im Einklang mit der strengen Glaubenslehre. Im kleinen Ort Serfaus hat sich ein Familienbetrieb auf die orthodoxen Gäste spezialisiert.

Ernst Ludwig von Aster (A. Visan)Ernst Ludwig von Aster (A. Visan)"Da habe ich diese Anzeige gesehen von einem israelischen Reiseveranstalter, der warb mit Urlaub in den Alpen und Koscher-Tourismus. Da habe ich mich gefragt: Wie funktioniert das in einem kleinen österreichischen Bergdorf? Was müssen die Hotels beachten? Was sagen die Gäste dazu? Und was die Einheimischen?"



Das Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Text-Format

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Urlaub orthodox (PDF)
Urlaub orthodox (TEXT)

Die Reportage

Integration im OderbruchDie neuen Kinder von Golzow
Golzow - ein kleiner Ort mit Filmgeschichte im Oderbruch in Brandenburg (Deutschlandradio / Ernst-Ludwig von Aster)

Die DDR-Langzeitdokumentation "Die Kinder von Golzow" machte den kleinen Ort in Brandenburg bekannt. Weil die Grundschule dort vor dem Aus stand, fuhr der Bürgermeister ins nahegelegene Flüchtlingslager – und konnte zwei syrische Familien überzeugen, nach Golzow zu ziehen.Mehr

Raus aus der Familie? Wenn Eltern ihren Kindern schaden
Ein gemaltes Bild mit dem Schriftzug "Help" im Gebäude des Kindernotdienstes in der Gitschiener Straße, aufgenommen am 14.04.2008 in Berlin. (picture alliance / ZB / Soeren Stache)

In Deutschland und Schweden unterscheidet sich der Umgang mit vernachlässigten und gequälten Kindern. Unsere Reporterinnen haben die Arbeit des Jugendamtes begleitet, die Kinder besucht und mit Pflegeeltern gesprochen - in beiden Ländern.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj