Montag, 22. September 2014MESZ22:21 Uhr

Zeitfragen

FDPAus den Augen, aus dem Sinn
Brandenburgs FDP-Chef Gregor Beyer (l.) und Fraktionschef Andreas Büttner stellen in Potsdam die Wahlkampagne der FDP vor.

Vor einem Jahr flog die FDP aus dem Bundestag. Seitdem sind die Liberalen wie paralysiert und kämpfen ums nackte Überleben: eine Partei im Auflösungsprozess.Mehr

BildungZahlen über das Lernen, bitte!
Schüler malen an einer Hauptschule in Arnsberg (Sauerland).

Hauptschule, Realschule, Gesamtschule, Waldorfschule, Gymnasium - die Bandbreite der Schularten und -formen ist groß. Elf Millionen Schüler zählt Deutschland - und jeder geht seinen eigenen Weg durch dieses komplexe System. Mehr

weitere Beiträge

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 07.04.2008

Unter dem Pflaster liegt der Strand

Wie der Protest aus den Hörsälen auf die Straße kam

Von Martin Hartwig

Studentenproteste 1968
Studentenproteste 1968 (AP)

Aus heutiger Sicht waren es nicht sehr viele Studenten, die im berühmten und berüchtigten Jahr 1968 auf die Straßen gingen. Es gab ohnehin bundesweit nicht mal 400.000 von ihnen und bei Protestaktionen und Demonstrationen kamen meist nur wenige Tausend zusammen.

Dennoch gelten die Studentenproteste der 60er Jahre bis heute als prägend für eine Epoche westdeutscher Geschichte. Wie es dazu kam, zeichnen die Zeitfragen in einem Streifzug durch die Jahre der Protestbewegung bis 1968 nach.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder als barrierefreies Textdokument

Links:
Bundeszentrale für politische Bildung
APO-Archiv
Glasnost-Archiv


Bitte schicken Sie Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: zeitfragen@dradio.de