Seit 00:05 Uhr Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Feature
 
 

Fazit / Archiv | Beitrag vom 06.08.2012

"Uns eint eine gemeinsame Position gegen das Regime"

Der Künstler Ahmed Ramadan über die Berliner Ausstellung "Kunststoff Syrien"

Ahmed Ramadan im Gespräch mit Joachim Scholl

In Syrien gebe es eine Revolution und keinen Bürgerkrieg, betonte Ramadan. (picture alliance / dpa /Stringer)
In Syrien gebe es eine Revolution und keinen Bürgerkrieg, betonte Ramadan. (picture alliance / dpa /Stringer)

Die Kunstwerke in "Kunststoff Syrien" sollen zeigen, dass es in seiner Heimat um mehr gehe, als um einen "Bürgerkrieg" von dem die Medien berichteten, so Ahmed Ramadan. Es gehe um eine Revolution, die vom syrischen Volk ausgehe, sagte der Initiator der Berliner Ausstellung.

Sie können die schriftliche Fassung des ausführlichen Interviews nachlesen, das im Radiofeuilleton lief.

Service:
Die Ausstellung "Kunststoff Syrien" findet vom 8. bis 18. August in der FORUM Factory in Berlin statt.

Mehr zum Thema auf dradio.de:
Syrien im Spiegel der Kunst <br> Ausstellung "KunstStoff Syrien" in Berlin
Auch Assads Regierungschef kehrt ihm den Rücken - Riad Hidschab hat sich offenbar der Opposition angeschlossen, (Dradio, Aktuell)
Sorge um syrisches Kulturerbe - Direktor des Berliner Museums für Islamische Kunst: Kulturschätze der Metropole Aleppo in Gefahr, (DKultur, interview)

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsHouellebecq droht "Le Monde"
Porträtfoto des französischen Autors Michel Houellebecq, der am 19.01.2015 in Köln seinen Roman "Unterwerfung" im Rahmen des internationalen Literaturfestival Lit.Cologne vorstellt. (dpa / picture alliance / Horst Galuschka)

Seine Beziehung zu "Le Monde" sei geprägt von Hass, schreibt Michel Houellebecq in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Im selben Text bedankt er sich für den Frank-Schirrmacher-Preis, der ihm übergeben wurde. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Schirrmacher-PreisAuszeichnung für den Provokateur
Michel Houellebecq, hier beim Filmfest in Venedig. (imago/Xinhua)

Der französische Schriftsteller Michel Houllebecq erhält den Frank-Schirrmacher-Preis. Man habe einen Autor ausgewählt, "der als Anreger und Visionär eine ebenso präzise wie hintergründige Sprache" pflege, heißt es von Seiten des Stiftungsrates.Mehr

Antike Kunst in ÄgyptenMuseum in Mallawi wieder eröffnet
Die Büste des Pharaos Echnaton im Museum in Luxur  (picture alliance/dpa/Foto: Rech)

Während Ausschreitungen in 2013 wurde das Museum für Altertümer im oberägyptischen Mallawi geplündert und zerstört. Nach einer liebevollen Restaurierung ist es jetzt wiederöffnet worden. Damit soll auch ein Zeichen des Neuanfanges in der Region gesendet werden. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur