Seit 01:05 Uhr Tonart
 
Mittwoch, 4. Mai 2016MESZ03:57 Uhr

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 27.05.2012

Umsteigerland

Mit dem Elektroauto auf der Suche nach der Energiewende

Von Aglaia Dane, Markus Dichmann, Sina Fröhndrich, Thielko Grieß, Katharina Hamberger, Axel Rahmlow

"Umsteigerland" (Deutschlandradio)
"Umsteigerland" (Deutschlandradio)

Deutschland steigt um. Raus aus der Atomenergie, hin zu mehr Erneuerbaren. Eine Woche lang haben sich sechs Reporter von Deutschlandradio Kultur auf die Suche nach der Energiewende begeben.

Sie sind auf Windräder gestiegen und durch Dörfer gelaufen, unter denen wertvollen Kohlereserven liegen. Sie haben erste Selbstversorger besucht. Gemeinden, die durch Biomasse und Photovoltaik ihren eigenen regionalen Strom herstellen.

Eine Reise im Schneckentempo, immer auf den Kilometer genau geplant. Denn unterwegs waren sie mit zwei Elektroautos. Die sind umweltfreundlich. Dafür aber blinkt ständig eine gelbe Schildkröte im Display.

Sina Fröhndrich, Thielko Grieß, Katharina Hamberger, Markus Dichmann, Aglaia Dane, Axel Rahmlow (Deutschlandradio)S. Fröhndrich, T. Grieß, K. Hamberger, M. Dichmann, A. Dane, A. Rahmlow (Deutschlandradio)" Unsere kleine gelbe Schildkröte ist immer nur in besonderen Situationen aufgetaucht.
Und dann war da so eine Endzeitstimmung mit Galgenhumor. Wir wussten: Jetzt ist
es gleich vorbei und wir haben nur die Chance, den Erstbesten da draußen anzuflehen,
uns etwas Strom zu spendieren." "

Manuskript zum Beitrag als PDF oder im barrierefreienTextformat

Links bei dradio.de:

Auf der Suche nach der Energiewende - <br> Fahren Sie mit nach umsteigerland.com

"Umsteigerland": Die Teilnehmer
"Umsteigerland" auf facebook
"Umsteigerland" auf twitter

Die Reportage

FreilernerLeben ohne Schule
Baumhäuser im Abenteuerfreizeitpark "Kulturinsel Einsiedel" im ostsächsischen Zentendorf (dpa / picture alliance / Oliver Killig)

Rund 1000 Kinder in Deutschland sind "Freilerner". Sie lernen in Projekten statt in Fächern: was, wann und wie lange, bestimmen sie selbst. Das verstößt allerdings gegen das Gesetz.Mehr

Journalisten in der (neuen) TürkeiVerfolgt, verhasst, verklagt
Ganz rechts der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, zweiter von links der türkische Premierminister Ahmet Davutoglu und der frühere türkische Präsident Abdullah Gul bei der Eröffnungszeremonie von Besiktas neuem Stadium, der Vodafone Arena in Istanbul, im April 2016 (dpa / picture alliance / EPA/TURKISH PRESIDENT PRESS OFFICE)

Recep Tayyip Erdogan wäre fast Profi-Fussballer geworden, doch er entschied sich für die Politik. Zu Beginn tat er viel für die Unterschicht, doch aus den einst Ausgegrenzten sind die Unterdrücker von heute geworden - und besonders Intellektuelle und Journalisten sind betroffen.Mehr

Schöner SpritzenFluch und Segen von Botox
Passanten vor dem Schaufenster einer Schönheitspraxis in Berlin, die Botox-to-go und Fett-weg-Behandlung anbietet (imago/Jochen Tack)

Viele tun es. Doch keiner spricht darüber: Ungeliebte Falten mit Botox glätten, um ein wenig jünger auszusehen. Das Nervengift wird auch hierzulande immer salonfähiger – und damit auch zum Riesengeschäft für Schönheitschirurgen und Hersteller des Nervengifts.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj