Konzert / Archiv /

Traunsteiner Sommerkonzerte

Das Fauré Quartett spielt Klassik und Pop

Fauré Quartett
Fauré Quartett (Konzertdirektion Schmidt - Mat Hennek)

Klavierquartette von Josef Suk und seinem Schwiegervater Antonín Dvořák, kombiniert mit vier Adaptionen aus der Popmusik – das ist auch für die wegen ihrer unerschrockenen Programme bekannten Traunsteiner Sommerkonzerte etwas außergewöhnlich. Nun ist das Fauré Quartett allerdings seit dem Erfolg seiner CD Popsongs (Echo Klassik 2010 in der Kategorie Klassik ohne Grenzen) geradezu dafür prädestiniert, in diesem Jahr ein grenzüberschreitendes Programm zu präsentieren.

Klassik und Popmusik – das hätte dem diesjährigen Portraitkomponisten garantiert gefallen - Friedrich Gulda als Komponist steht nämlich im Mittelpunkt des Festivals. So gesehen umrahmen Suks Quartett op. 1 und Dvořáks Nr. 2 op. 87 durchaus sinnstiftend die Bearbeitungen von Leslie Feists Gate Keeper, River loves the ocean der Gruppe Polarkreis 18, Here comes the flood von Peter Gabriel und Charlie Freak der Band Steely Dan.

Die Verleihung des Brahms-Preises durch die Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein hat die Reihe der Auszeichnungen des Klavierquartetts in diesem Jahr fortgesetzt. Die Karriere des weltweit renommierten Ensembles (ehemalige Studenten der Karlsruher Musikhochschule) begann 1997 mit dem Sieg beim Deutschen Hochschulwettbewerb. Das Fauré Quartett war u.a. Ensemble-Preisträger der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2001. Nach weiteren beachtlichen Erfolgen wurde 2005 ein Vertrag mit der Deutschen Grammophon abgeschlossen.

Das Fauré Quartett hat inzwischen die beiden Klavierquartette Mozarts sowie insgesamt zehn Werke aus dem 19. Jahrhundert eingespielt. Die Aufnahme zweier Brahms-Klavierquartette wurde 2008 mit dem Echo-Klassik ausgezeichnet. 2009 haben die vier Musiker ihr Repertoire um Arrangements ausgesuchter Songs der Popmusik erweitert. Die CD mit dem Titel Popsongs gewann in der Kategorie Klassik ohne Grenzen den Echo Klassik 2010. In diesem Jahr hat das Fauré Quartett die künstlerische Leitung des ersten Festspielfrühlings Rügen 2012 (ein Segment der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern) übernommen.
traunsteiner-sommerkonzerte.de



Traunsteiner Sommerkonzerte
Klosterkirche Traunstein
Aufzeichnung vom 03.09.2012


Josef Suk
Quartett für Klavier und Streichtrio op. 1 a-Moll

Vier Pop-Adaptionen:
"Gate Keeper" (Feist)
"River Loves The Ocean" (Polarkreis 18)
"Here comes the flood" (Peter Gabriel)
"Charlie Freak" (Steely Dan)

ca. 21:10 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

Antonín Dvořák
Klavierquartett Nr. 2 Es-Dur op. 87


Fauré Quartett:
Dirk Mommertz, Klavier
Erika Geldsetzer, Violine
Sasche Frömbling, Viola
Konstantin Heidrich, Violoncello

Konzert

24. TFF Rudolstadt

Heidecksburg

Das TFF Rudolstadt hat in seiner knapp 25-jährigen Geschichte nichts von seiner Attraktivität verloren und feiert immer wieder neue Besucherrekorde.

Hambacher Musikfest

Mandelring Quartett im Hambacher Schloss

Das Hambacher Musikfest wurde 1997 unter der künstlerischen Leitung des Mandelring Quartetts als abwechslungsreiches Kammermusikfestival gegründet.

Der "Ring" in 111 Minuten

Denkmal für Richard Wagner im Liebethaler Grund bei Dresden

Richard Wagner – schwer, dunkel, unverständlich? O nein! Die großartige Musik ist einfach zu schade, um nur von Eingeweihten gehört zu werden.

 

Konzert zum Nachhören

KlassikHector Berlioz: Ouvertüre zu "Béatrice et Bénédict"

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Deutschlandradio Kultur bietet ausgewählte Konzerte für jeweils sieben Tage zum Nachhören an. Alle 14 Tage erwartet Sie auf dieser Seite ein Konzert der Klangkörper der Rundfunk-Orchester und Chöre GmbH (ROC), deren Hauptgesellschafter das Deutschlandradio ist.