Seit 13:05 Uhr Breitband
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 13:05 Uhr Breitband
 
 

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 29.11.2015

Theaterstück über Samia Yusuf OmarDer tragische Traum von Olympia

Sebastian Schachtschneider im Gespräch mit Stefan Osterhaus

Die somalische Leichtathletin Samia Yusuf Omar (picture alliance / dpa / Foto: Kerim Okten)
Die somalische Leichtathletin Samia Yusuf Omar während der Olympischen Spiele im August 2008 in Peking. (picture alliance / dpa / Foto: Kerim Okten)

Die somalische Läuferin Samia Yusuf Omar wurde bei Olympia 2008 Letzte. In London wollte sie wieder antreten. Doch beim Versuch, aus ihrer Heimat zu fliehen, ertrank sie im Mittelmeer. Nun ist diese "unglaubliche Geschichte" am Theater in Baden-Baden zu sehen. Der Regisseur erklärt, was ihn daran interessierte.

Die Geschichte der Leichtathletin Samia Yusuf Omar aus Somalia ist tragisch: 2008 wurde die Läuferin bei Olympia in Peking Letzte. Sie versuchte, aus ihrer Heimat zu fliehen, wollte bei Olympia in London erneut teilnehmen - und ertrank auf ihrer Flucht im Mittelmeer.

Der Berliner Comic-Zeichner Reinhard Kleist hat diese Geschichte in der Graphic Novel "Der Traum von Olympia. Die Geschichte von Samia Yusuf Omar" zum Inhalt seiner Kunst gemacht. Nun ist sie auch auf der Bühne zu sehen. In Baden-Baden hat Sebastian Schachtschneider das Stück der brasilianischen Autorin Carla Guimaraes "Die unglaubliche Geschichte des Mädchens, das Letzte wurde", inszeniert. Vor der Premiere am Sonntagabend sprach der Regisseur im Interview über die Inszenierung und darüber, warum er sich gerade für die Geschichte von Samia Omar interessiert hat.

Das Stück "Die unglaubliche Geschichte des Mädchens, das Letzte wurde" ist vom 1. Dezember 2015 bis 12. Januar 2016 am Theater Baden-Baden zu sehen. Mehr Informationen auf der Webseite des Theaters.

Mehr zum Thema

Flüchtlinge in der Kinder- und Jugendliteratur - Grandios, erschütternd, aufwühlend
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 16.09.2015)

Graphic Novel - Gnadenloser Flüchtlingstod im Mittelmeer
(Deutschlandfunk, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur, 27.07.2015)

Graphic Novels - "Eine Art Monument in Buchform"
(Deutschlandfunk, Bücher für junge Leser, 11.07.2015)

Leichtathletin Samia Yusuf Omar - Der Traum von Olympia
(Deutschlandradio Kultur, Nachspiel, 03.05.2015)

Graphic Novel "Der Traum von Olympia" - Der tragische Tod einer somalischen Sportlerin
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 27.02.2015)

Graphic Novel von Reinhard Kleist - Anklage der Festung Europa
(Deutschlandfunk, Corso, 29.01.2015)

Afrika - Mit einer Komödie die Realität kritisieren

Nachspiel

Das Vereinsheim als TreffpunktDie dritte Halbzeit
Das Vereinsheim vom SV Einigkeit in Hamburg (Imago/Wrongside Pictures)

Die Brötchen sind geschmiert, frischer Kaffee wartet in der Kanne: "Das Vereinsheim ist das Wohnzimmer der Sportbewegung", sagt Peter Hahn, Berater für Sportstätten-Infrastruktur. Dort kommt zusammen, was zusammengehören will – in der Stadt und auf dem Land.Mehr

Ernüchternde Olympia-BilanzDie Moral steht im Regen
Ein Ordner in Regenkleidung weist Besuchern den Weg. Im Hintergrund sind dunkle Wolken zu sehen. (picture alliance / dpa / EPA / Barbara Walton)

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele mahnte zu Nachhaltigkeit und Fairness. Unserem Redakteur aber fielen vor allem gedopte Sportler, umweltfeindliche Ignoranz und Sportfunktionäre auf, denen der persönliche Profit mehr bedeutet als die Moral. Eine bedrückende Bilanz.Mehr

Crossfit-TrainingSchuften gegen den Schweinehund
Der Sportwissenschaftler und Ex-Rugby-Spieler Leo Löhr beim Crossfit-Training. (Deutschlandradio/ Elmar Krämer)

Mit wenig Aufwand viel Fett verlieren? Damit kann Crossfit nicht gemeint sein. Die in den USA entwickelte Trainingsmethode ist effektiv, aber auch wahnsinnig anstrengend. Unser Reporter hat einen Tag lang in einem Schnupperkurs mitgeschuftet.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur