Seit 06:40 Uhr Aus den Feuilletons
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 06:40 Uhr Aus den Feuilletons
 
 

In Concert / Archiv | Beitrag vom 21.10.2009

The Nice

"Live At The Fillmore East" (Dezember 1969)

Keith Emerson (li.) mit der Gruppe "Emerson, Lake & Palmer" im Jahr 1977 (AP Archiv)
Keith Emerson (li.) mit der Gruppe "Emerson, Lake & Palmer" im Jahr 1977 (AP Archiv)

Initiator der Band "The Nice" war der 1944 geborene Keyboarder Keith Emerson, der schon als 14-Jähriger in seiner Heimatstadt Todmorden für sein hervorragendes Pianospiel bekannt war. Als Jugendlicher ging Emerson Anfang der sechziger Jahre nach London, wo er Mitglied verschiedener Beatgruppen war und letztlich die Sängerin P.P. Arnold begleitete.

Mit 23 gründete er The Nice, die als eine der ersten Musikgruppen Klassik, Jazz, Blues und Beat vereinte. Entsprechend gab es im Nice-Repertoire auch etliche Bearbeitungen von Werken Bachs, Bernsteins, Sibelius’ und anderen, die zuweilen in Begleitung von Sinfonieorchestern aufgeführt wurden. Trotz großer weltweiter Erfolge trennte sich Emerson im März 1970 nach dem Ende einer ausverkauften Welttournee überraschend von The Nice und gründete das musikalisch ähnlich gelagerte Trio Emerson, Lake & Palmer.



In Concert: The Nice
"Live At The Fillmore East" (Dezember 1969)
Moderation: Uwe Wohlmacher

In Concert

Ernest Ranglin & FriendsMeister des Understatements
Ernest Ranglin & Friends beim 50. Montreux Jazz Festival. (Daniel Balmat)

Der Gitarrist Ernest Ranglin hat jahrzehntelang wichtige Kapitel der Musikgeschichte mitgeschrieben und intensiv an der Verknüpfung vom US-amerikanischen Jazz und jamaikanisch geprägter Musik wie Ska, Rocksteady und später auch Reggae gearbeitet. In diesem Sommer hat der mittlerweile 84-Jährige seine internationale Karriere beendet, war aber zuvor noch auf einer umfangreichen Abschiedstournee und gastierte auch beim renommierten Montreux Jazz Festival. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur