Album der Woche / Archiv /

"The Next Day"

David Bowie

"The Next Day" von David Bowie
"The Next Day" von David Bowie (Columbia)

Die Popwelt steht derzeit Kopf: Zehn Jahre nach seinem letzten Album präsentiert David Bowie sein Comeback-Album "The Next Day". Unter strengster Geheimhaltung entstanden in den letzten zwei Jahren zahlreiche neue Songs in einem Studio in New York.

Dabei blickt er u.a. auch auf seine kreative und erfolgreiche Phase im damaligen West-Berlin, Ende der 1970er-Jahre zurück. Der 66-jährige Brite ist für seine musikalische Wandlungsfähigkeit zwischen Avantgarde und Mainstream-Pop bekannt und gilt, nicht zuletzt durch Hits wie "Heroes" und "Let’s Dance" als einer der einflussreichsten Popkünstler der Musikgeschichte.

Label: Columbia
EAN: 0887654747426

Kritikerstimmen
Obwohl die Musikwelt zehn Jahre nichts mehr von ihm gehört hat, legt David Bowie mit "The Next Day" ein verblüffend zeitgemäßes Album vor. In gewohnt eleganter Manier wechselt der auch als "Thin White Duke" gehandelte Künstler zwischen Pop und Indie-Rock, zwischen Ballade und Dancefloor - und sein Lieblingsproduzent Toni Visconti hat ihm dazu einen sehr geschmeidigen Sound gezaubert. Ein würdiges Comeback.
(Carsten Beyer)

Wer ist David Bowie, und wenn ja, wie viele? Mit seinem neuen Album unterstreicht der Altmeister seinen Ruf als Verwandlungskünstler und Selbst-Zitierer. Die Songs erinnern mal an die Glamrock-Frühphase, dann wieder an den 80er-Funk Marke "China Girl". Pure Nostalgie ist das dennoch nicht, eher eine melancholische Rückschau auf die vielen Leben dieses einzigartigen Pop-Phantoms.
(Mathias Mauersberger)

Album der Woche

Literarisches ChansonGrenzen überschreiten, Grenzen aufheben

Les Ogres De Barback: "Vous M'emmerdez!"

In ihrer 20-jährigen Geschichte hat das Geschwister-Quartett bereits zahlreiche Alben veröffentlicht. Obwohl das 14. Werk komplett aus neuen Songs besteht, betrachtet die Band es dennoch als Reflektion der letzten zwei Dekaden.

Folk-RockMusik von Hipstern mit Vollbart

CD-Cover "With Light And With Love" von Wood

Die Folk-Band "Woods" aus Brooklyn meldet sich wieder. Seit 2005 hat das umtriebige Trio seinen Fans fast jährlich etwas Neues geboten. Jetzt kommt ihr bisher stärkstes Album.

 

Radiofeuilleton - Musik

WiederveröffentlichtDie wahrscheinlich größte R&B-Sängerin der 70er

Die US-Sängerin Chaka Khan

Als die junge begabte Sängerin Chaka Khan in den 70ern große Erfolge mit ihrer Band Rufus feierte, war es nur eine Frage der Zeit, bis sie als Solokünstlerin durchstarten sollte. 1978 war das soweit, als ihr Debütalbum "Chaka" erschien. Und das gibt es jetzt als Neuausgabe auf CD.

PopSinnliches Blubbern

Cover - Kelis: "Food" (Ausschnitt)

Kelis ist zurück. Die New Yorker Sängerin mit dem Zeug zum Superstar, der sie nie wurde, überzeugt mit dem Album "Food", in dem es tatsächlich ganz schön häufig ums Essen geht.

KlassikSchlicht und berührend

Osteroratorium / Actus Tragicus

Mit der Auferstehung Jesu Christi befassen sich zwei ganz unterschiedliche Kantaten von Johann Sebastian Bach, die der britische Dirigent John Eliot Gardiner passend zum Osterfest auf seiner neuen CD zusammengebracht hat: das Osteroratorium und die Trauerkantate "Gottes Zeit ist die beste Zeit".