Montag, 3. August 2015MESZ00:31 Uhr

Hörspiel

Reihe SpielregelnDas Tierspiel - Spiel für Sieben
Auf der Suchtstation des Städtischen Krankenhauses im brandenburgischen Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) sitzen Patienten während einer Gruppentherapie auf Stühlen im Kreis, aufgenommen am 12.02.2009. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Sieben Personen, die sich nicht kennen, verbringen ein gemeinsames Wochenende. Sie lernen sich in Gruppensitzungen kennen und erkunden durch Spielvorschläge des Psychologen Martin Siems Formen der zwischenmenschlichen Aktion. Mehr

Grenzstation Der Pass
Historische Aufnahme: Gäste in einem Gartenlokal / Biergarten, um 1910.   (picture alliance / dpa /  Sammlung Zimmermann)

Russland 1886. In einer abgelegenen russischen Grenzstation sitzt Nathalia dem Zöllner Fédor gegenüber. Seit mehr als zwei Jahrzehnten wartet sie auf ihren Pass, um die Grenze nach Polen überschreiten und wieder frei atmen zu können. Mehr

Reihe SpielregelnBerührungen
Eine Frau und ein Mann gehen am 18.04.2015 in Berlin im Licht der untergehenden Sonne an der East Side Gallery spazieren. (picture alliance / dpa /  Paul Zinken)

Ein junger Theaterregisseur arbeitet in den 1970er-Jahren in einer New Yorker Klinik als Drama-Therapeut mit psychisch Kranken auf der Basis von Rollenspiel und Gestalttherapie. Als er selbst in eine Krise gerät, geht er nach Westberlin. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 11.07.2012

The Girl from Ipanema in Dub

Von Susanne Amatosero

rechts im Bild: Susanne Amatosero (DeutschlandRadio - Thomas Aurin)
rechts im Bild: Susanne Amatosero (DeutschlandRadio - Thomas Aurin)

Eine DJane auf Reisen. Sie hört und sammelt, spult Bänder und Erinnerungen: Barcelona und London, Grenada und New York. Gedankenfotos aus dem NoteBuch: "hier ist meine earmail ... hörst du mich?" Creolisch ist mittlerweile überall.

Der Zugvogel-Singsang umspannt die Welt. Auf dem Marktplatz der Städte machen die Straßenmusiker aus dem Bossa-Nova-Schlager einen Reggae, am Plattenteller wird ein Dub daraus: hallige Räume, tiefe Bässe.


Regie: die Autorin
Musik: Martin Eichberg, Hermann Leppich, Matthias Arfmann, Marton Rothert und Matthias Reulecke
Mit: Judith Engel, Tokunbo Akinro, Patrice Luc Doumeyrou, Martha Fessehatzion u.v.a.
Ton: Martin Eichberg
Produktion: DLR Berlin/NDR 2003
Länge: 44"47


Susanne Amatosero schreibt und inszeniert seit 1990 zahlreiche Hörspiele, u.a. "Asylanten" (DLR/SR/NDR 1999), "Fremde Männer rocken das Haus" (DLR Berlin/HR 2004), "Global Player" (DKultur 2008). Zuletzt für DKultur: "Voodoo Child und die Musik als fünftes Element" als erster Teil einer Trilogie.

Anschließend:
"Kind", ein Text von Susanne Amatosero, gelesen von Lara Körte