Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 12:07 Uhr Studio 9
 
 

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 10.11.2013

"The Cuban Tapes"

Neues Album von Bahama Soul Club

Cover - "The Cuban Tapes" von Bahama Soul Club (Buyu-Records)
Cover - "The Cuban Tapes" von Bahama Soul Club (Buyu-Records)

Auch wenn der Name etwas anderes suggeriert, der Bahama Soul Club kommt aus Braunschweig. Das Kollektiv um den Produzenten Oliver Belz vermischt Einflüsse aus Jazz, Soul, Afro und Bossa Nova im Retro-Sound der 60er- und 70er-Jahre.

Inspiriert durch den sowjetisch-kubanischen Schwarzweiß-Film "I am Cuba" von 1964, liegt der musikalische Schwerpunkt ihres dritten und neuesten Albums "The Cuban Tapes" bei afro-kubanischen Rhythmen. Als Gastmusiker sind u.a. mit dabei: Spanky Wilson, Anna Luca und Ruthie Foster.

Label: Buyu-Records
Bestellnummer: BU012 CD

Kritikerstimmen:
Hoppla, was ist das denn? Karibische Rhythmen aus Niedersachsen? Ohne den Braunschweigern jetzt zu nahe treten zu wollen: Diese Information musste erst einmal verdaut werden! Aber nachdem ich alle Vorurteile überwunden hatte und der Kopf vom Bauchgefühl besiegt wurde, begann der Spaß: "The Cuban Tapes" lässt aus grauen, trostlosen Tagen bunte werden. Von Song zu Song verschieben sich die Mundwinkel nach oben. Sehr schön!
(Martin Böttcher)

Man könnte hier seitenlange, lobende Elogen schreiben über die zahlreichen kulturellen Einflüsse und Ausformungen dieses Albums – von der erwähnten Filmvorlage zur Auswahl der Musiker aus verschiedenen Jazzgenerationen, aus Kuba, Deutschland und sonst wo. Aber das Schöne ist: All das hört man diesen "Cuban Tapes" in ihrer ungemein locker-leichten Lässigkeit nicht an. Genial groovendes Understatement für Sofa, Bar und Club.
(Martin Risel)

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler. (picture alliance / dpa)

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin) (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten
(Galileo Music Communication )

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons (Earache Records)

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin (Brainfeeder Records)

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur