Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Tacheles

Sendung vom 22.04.2017Sendung vom 15.04.2017
Eine Türkin steht in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) in einem türkischen Wahllokal neben einem Schild "Cikis", das türkische Wort für "Ausgang".  (dpa/picture alliance/Ina Fassbender)

Verfassungsreferendum in der Türkei"Das Nein wird morgen gewinnen"

Kalkül oder innerer Antrieb? Das fragen sich viele angesichts der verbalen Ausfälle des türkischen Präsidenten. Deniz Baspinar vermutet bei Recep Tayyip Erdogan eine starke innere Wut. Das Referendum werde er nicht gewinnen, weil er zu viele vor den Kopf gestoßen habe.

Sendung vom 08.04.2017Sendung vom 01.04.2017Sendung vom 25.03.2017Sendung vom 18.03.2017Sendung vom 11.03.2017Sendung vom 04.03.2017Sendung vom 25.02.2017Sendung vom 18.02.2017
Peter Bofinger, Ökonom und Professor für Volkswirtschaftslehre und Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (Wirtschaftsweiser). (imago / IPON)

Ökonom Peter BofingerWas hinterlassen wir zukünftigen Generationen?

Der Ökonom Peter Bofinger gilt als einer der einflussreichsten Wirtschaftsexperten. Wir sprechen mit ihm über die Perspektive der deutschen Wirtschaft: Warum profitieren nicht alle vom Wachstum? Welche Folgen hätte ein Handelskrieg mit den USA? Was passiert, wenn Griechenland aus der Eurozone fliegt?

Sendung vom 11.02.2017
(Susie Knoll)

SPD-Politiker Niels AnnenWas für eine Außenpolitik plant Trump?

Drei Wochen nach seinem Amtsantritt sind Donald Trumps außenpolitische Signale widersprüchlich. Die angeblich obsolete NATO findet er doch ganz gut. Er spricht nicht nur mit dem russischen, sondern auch mit dem ukrainischen Präsidenten. Wir fragen den SPD-Politiker Niels Annen, was Trump vorhat.

Sendung vom 04.02.2017Sendung vom 28.01.2017Sendung vom 21.01.2017Sendung vom 14.01.2017
Friedrich von Borries, Architekt, Kurator und Designtheoretiker (imago / Sven Simon)

Designtheoretiker Friedrich von Borries"Entwerfen ist Befreiung"

Architektur und Stadtentwicklung, Produktgestaltung und Raumplanung: Welchen Einfluss haben sie in einer Gesellschaft, die den öffentlichen Raum zurzeit vor allem als Ort der Gefährdung und Überwachung inszeniert? Architekt Friedrich von Borries über die politische Dimension von Gestaltung.

Sendung vom 07.01.2017Sendung vom 17.12.2016Sendung vom 10.12.2016Sendung vom 03.12.2016
Tausende Menschen mit Behinderung demonstrieren im September 2016 in Hannover. Zu sehen ist ein Plakat mit der Aufschrift "Behinderte nicht ignorieren". (picture alliance / dpa / Holger Hollemann)

Behinderten-Aktivistin Sigrid ArnadeGegen die übliche Mitleidsschiene

Gleiche Chancen für Behinderte? Dieses Ziel ist auch durch das neue Bundesteilhabegesetz noch nicht erreicht - findet Sigrid Arnade, Geschäftsführerin von "Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V.". Behinderte würden noch immer als Fürsorgefälle und nicht als selbstbestimmte Menschen betrachtet.

Sendung vom 26.11.2016Sendung vom 19.11.2016
Herfried Münkler  (picture alliance/ dpa/ Revierfoto)

Politikwissenschaftler Herfried Münkler"Große Teile des Volkes sind dumm"

Wenn Herfried Münkler ein Defizit anprangert, gehört für ihn gleichzeitig eine Lösungsempfehlung dazu: Einigen Teilen des Volkes fehle ein bestimmtes Wissen über politische Prozesse, sagt er. Darum müssten die Eliten dafür sorgen, mit ihrem Wissen diese Gruppe zu unterstützen, so der Publizist.

Sendung vom 12.11.2016
Der zukünftige US-Präsident Donald Trump (picture alliance / dpa / Ron Sachs)

Norbert Röttgen zur US-WahlTrump wird als Präsident scheitern

Donald Trump hat in seinem Wahlkampf große, diffuse Erwartungen geschürt. Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, sieht das Scheitern des US-Präsidenten damit vorprogrammiert. Die große Frage sei, wie er versuchen werde, diese Enttäuschungen zu kompensieren.

Sendung vom 05.11.2016
Ralf Stegner, stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD (Deutschlandradio - Jörg Stroisch)

SPD-Vize Ralf StegnerEwiger Juniorpartner oder Rot-Rot-Grün?

Die SPD hat viel versucht und einiges erreicht: Den Mindestlohn durchgesetzt, die Rente ab 63 eingeführt, Leiharbeit und Werkverträge reguliert. Trotzdem verliert sie bei jeder Wahl an Stimmen. Woran liegt das, fragen wir den SPD-Linken Ralf Stegner.

Sendung vom 29.10.2016Sendung vom 22.10.2016
Die Publizistin Carolin Emcke (picture alliance / dpa-Zentralbild)

Friedenspreisträgerin Carolin Emcke"Der Hass sucht sich seine Objekte"

Nach der Veröffentlichung ihres Buches "Gegen den Hass" sei sie mit Hasspost, Vergewaltigungsandrohungen und Morddrohungen überschüttet worden, erzählt Carolin Emcke, Publizistin und Friedenspreisträgerin 2016. Diese "entgrenzte Aggression im öffentlichen Klima" mache ihr Angst.

Seite 1/25
April 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Nächste Sendung

29.04.2017, 17:30 Uhr Tacheles

Interview

Jack Nicholson wird 80Das unheimlichste Lächeln von Hollywood
Der amerikanische Schauspieler Jack Nicholson in seiner Glanzrolle als Insasse einer Nervenheilanstalt in dem Film "Einer flog über das Kuckucksnest" aus dem Jahre 1975.  (dpa / UPI)

Sein Lächeln verkörperte den Irrsinn in "Shining", die verzerrte Fratze des Jokers in "Batman", das Diabolische der "Hexen von Eastwick". Der Emotionspsychologe Arvid Kappas erklärt, warum uns Nicholsons "Killer-Smile" fasziniert und warum sich echtes und falsches Lächeln kaum unterscheiden lässt.Mehr

weitere Beiträge

Studio 9

Conakry – Welthauptstadt des BuchsWo Lesen Luxus ist
Lesesaal der einzigen Bibliothek in Conakry, der Hauptstadt von Guinea in Westafrika. (Deutschlandradio / Miriam Arndts)

Conakry, die Hauptstadt von Guinea in Westafrika, wird dieses Jahr Welthauptstadt des Buches. Dabei liegt die Analphabetenrate in dem Land bei 65 Prozent. Das hindert die Politik- und Kulturelite nicht daran, das Ereignis prunkvoll zu feiern.Mehr

Jack Nicholson wird 80Die Legende mit dem Haifischgrinsen
Jack Nicholson in einer Szene von "Einer flog über das Kuckucksnest" ( imago/United Archives)

Mit diabolischen Grimassen hat Jack Nicholson sich längst auf den Hollywood-Olymp gespielt: zwölf Oscar-Nominierungen und drei Oscars nennt er sein. Den ersten erhielt er 1976 für seine Hauptrolle in "Einer flog über das Kuckucksnest". Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur