Mittwoch, 22. Oktober 2014MESZ02:11 Uhr

Kriminalhörspiel

Serjosha & Schultz
Bürogebäude auf dem Gelände des Bundesnachrichtendienstes (BDN), aufgenommen am 31.03.214 in Berlin während des Festaktes zur Eröffnung der Nordbebauung der Zentrale des BND.

Brandenburg, Ende der 1990er Jahre: Zwei Kriminalistinnen aus Ost und West führt ihr erster Fall in die Nähe des BND und des Bundeskanzleramtes.Mehr

Vater, Mörder, Kind
Computertastatur, 2012 fotografiert

In seinem ersten Leben wohnt Furio Guerri mit seiner schönen Frau und seiner kleinen Tochter in einem schmucken Reihenhaus. Als er entdeckt, dass Lisa ihn betrügt, bringt er sie im Affekt um und muss ins Gefängnis. Mehr

weitere Beiträge

Kriminalhörspiel / Archiv | Beitrag vom 25.03.2013

Stille Lügen

Nach dem Roman von Petra Ivanov

Stefan Witschi im Kriminalhörspiel "Stille Lügen"
Stefan Witschi im Kriminalhörspiel "Stille Lügen" (Deutschlandradio Kultur - Sandro Most)

Isabelle Jenny, Projektleiterin der Schweizer Entwicklungsorganisation "Teamwork", ist während eines Aufenthalts in Georgien spurlos verschwunden. Philippe Knecht, der für "Teamwork" die Buchhaltung führt, wird in Zürich tot aufgefunden.

Staatsanwältin Regina Flint und Kripo-Ermittler Bruno Cavalli nutzen einen Ferienaufenthalt im Südkaukasus, um herauszufinden, was mit der Projektleiterin passiert ist.

Vor ihrem Verschwinden hatte sie Kontakte mit Geschäftsleuten aus der georgischen Oberschicht. Als die Polizei Flint und Cavalli in Untersuchungshaft nimmt, wird für die beiden Schweizer der Aufenthalt zum Albtraum.

Marie Leuenberger im Kriminalhörspiel "Stille Lügen"Marie Leuenberger (Deutschlandradio Kultur - Sandro Most)Bearbeitung und Regie: Uwe Schareck
Redaktion: Torsten Enders
Toningenieur: Rolf Knapp
Regie-Assistenz: Kristina Huch
Regie: Uwe Schareck
Produktion: DKultur 2013
Länge: 55.30"



Urs Peter Halter im Kriminalhörspiel "Stille Lügen"Urs Peter Halter (Deutschlandradio Kultur - Sandro Most)Besetzung: Stephan Witschi: Bruno Cavalli, Urs Peter Halter: Tobias Fahrni, Silja Bächli: Jasmin Meyer, Marie Leuenberger: Regina Flint, Eva Hosemann: Theresa Hanisch, Jürg Löw: Richard von Arburg, Florian von Manteuffel: Frank Bolay, Susanne Heydenreich: Barbara Jenny, Sarah Sophia Meyer: Viola Knecht, Christian Gaul: Georgischer Offizier, Andrea Hörnke-Trieß: Titel




Petra Ivanov, geboren 1967 in Zürich. War als Übersetzerin und Sprachlehrerin tätig. Arbeitet heute als Autorin in der Erwachsenenbildung und schreibt für Schweizer Zeitungen. Erhielt mehrere Auszeichnungen. 2011 erschien ihr Kriminalroman "Tatverdacht".