Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:07 Uhr Im Gespräch
 
 

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 04.12.2009

Speculum Speculi

Radioräume (Ursendung)

Von Jacob Kirkegaard

Ein Mikrofon im Tonstudio (Deutschlandradio)
Ein Mikrofon im Tonstudio (Deutschlandradio)

Der dänische Klangkünstler Jacob Kirkegaard untersucht Resonanzen und Reflektionen leerer Räume. Inspiriert wurde er dazu von den akustischen Forschungen Athanasius Kirchers ebenso wie von Alvin Luciers Epoche machendem Experiment "I am sitting in a room".

Sein neues Werk "Speculum Speculi" ist eine Operation am offenen Herzen des Radios: Mit feingeschliffenen akustischen Lupen und Spiegeln, mit Verstärkungsprozessen und Rückkoppelungen belauscht er leere Produktionsstudios im Funkhaus von Deutschlandradio Kultur. "Schalltote" Räume offenbaren ihren verborgenen Atem.

Komposition und Realisation: Jacob Kirkegaard
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
Länge: 44'44

Jacob Kirkegaard, geboren 1975 in Dänemark, arbeitet mit den wissenschaftlichen und ästhetischen Aspekten von Resonanz, Zeit und Gehör. Seine Installationen, Kompositionen und Performances verwenden akustische Räume und Phänomene am Rande der Wahrnehmbarkeit. Zahlreiche Ausstellungen, CD-Veröffentlichungen und Vorträge.

anschließend: Komponistengespräch mit Jacob Kirkegaard

Mehr bei deutschlandradio.de

Audio Links:

Internetausschnitt Speculum Speculi

Klangkunst

Phantasy für die OhrenKlangbuch der imaginären Wesen
Der argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges (picture alliance / dpa / Foto: UPI)

Mit seinem "Buch der imaginären Wesen" schuf Jorge Luis Borges ein Handbuch zoologischer Fabelwesen, die die Fantasie der Menschen aller Jahrhunderte beschäftigt haben. Mario Verandi hat heutige Klangkunst seinem großen Landsmann gewidmet. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur