Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
 

Deutschlandrundfahrt / Archiv | Beitrag vom 28.02.2016

Spaziergänge mit ProminentenMit Dominique Horwitz in Weimar

Moderation: Olaf Kosert

Dominique Horwitz mit Kutscher Gunter Grobe in Weimar (Foto: Olaf Kosert)
Dominique Horwitz mit Kutscher Gunter Grobe in Weimar (Foto: Olaf Kosert)

Bevor der gebürtige Pariser nach Weimar zog, hätte er Thüringer Klöße am liebsten "unter das Waffengesetz" gestellt, "ihrer Schwere wegen". Doch erst verliebte sich Dominique Horwitz in das Anno 1900, eine der ältesten gastronomischen Einrichtungen Weimars, dann in die Besitzerin.

2003 kam er zu Dreharbeiten in die Klassikerstadt und ist seitdem hier zu Hause. Selbst mit der thüringischen Küche hat sich Horwitz angefreundet. Denn "meine Schwiegermutter ist eine wunderbare Köchin".

Beruflich ist der 58-Jährige noch immer viel unterwegs, als Schauspieler, Sänger und jetzt sogar als Vorleser. In diesem Jahr erschien sein erstes Buch: "Tod in Weimar". Ein Kriminalroman, der auch einiges über den Menschen Dominique Horwitz und über sein Verhältnis zu Weimar verrät. Davon will der Schauspieler auch Moderator Olaf Kosert erzählen.

Über sein Ankommen in der Kulturstadt, seine erste große Bühnenrolle in Weimar und seine besondere Beziehung zu Buchenwald. Denn auch dieses Kapitel gehört zu Weimar, betont Horwitz. Und sicher führt der Spaziergang auch ins Anno 1900, vielleicht stehen dann sogar Thüringer Klöße auf der Karte.

Mehr Bilder vom Spaziergang mit Schauspieler Dominique Horwitz:Moderator Olaf Kosert mit Dominique Horwitz auf der Bühne im Nationaltheater Weimar - im Hintergrund das Faust-BühnenbildDominique Horwitz blickt auf sein Weimar.Dominique Horwitz vor dem Marie-Seebach-StiftDas "Anno 1900": Hier lernte Dominique Horwitz seine Frau kennen - und fand einen Plot für seinen RomanDominique Horwitz (links) und Olaf KosertOlaf Kosert, Dominique Horwitz und Rikola Gunnar Lüttgenau (v.l.) in Buchenwald

Die Musiktitel in dieser Deutschlandrundfahrt:

Titelmusik: "Leaving Wallbrook"
CD: Rain Man. Original Motion Picture Soundtrack
Komponist: Hans Zimmer
Interpret: Hans Zimmer

Die weiteren Titel stammen von der CD "Ne me quitte pas" mit Dominique Horwitz und dem NDR Pops Orchestra
"Les bourgeois" / "La chanson des vieux amants" / "Bruxelles" / "La fanette"

Mehr zum Thema

Theaterstück über Serge Gainsbourg - Trinken und torkeln, kiffen und singen
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 04.09.2015)

377. Wartburgkonzert - Mit Kafka auf der Burg
(Deutschlandradio Kultur, Konzert, 16.07.2015)

Musikalisch-literarischer Abend - "Die Blumen des Bösen"
(Deutschlandradio Kultur, Konzert, 20.07.2014)

Deutschlandrundfahrt

Im Wandel der ZeitParks zwischen Elbe und Rhein
Planten un Blomen ist eine etwa 47 Hektar große Parkanlage im Zentrum von Hamburg. Der Name ist plattdeutsch und bedeutet "Pflanzen und Blumen".  (Deutschlandradio / Elmar Krämer)

Die "Deutschlandrundfahrt" dreht eine Runde durch städtische Parks, schaut sich um, blickt zurück und auch nach vorn. Spricht mit Menschen über ihre Parks und versucht herauszufinden, wie sich unsere Sehnsucht nach Natur verändert hat.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur