Freitag, 22. Mai 2015MESZ12:06 Uhr

Hörspiel

Ursendung - StrandgutKRUSO
Luftbild von Hiddensee ( imago / Hans Blossey)

Der Literaturstudent Edgar Bendler flieht aus seinem bisherigen Leben auf die Insel Hiddensee und findet Arbeit in der Kneipe "Zum Klausner". Dort lernt er den Russlanddeutschen Alexander Krusowitsch kennen - Kruso. Mehr

FlüggeICHI - oder der Traum vom Roman
Hörspiel: „ICHI oder der Traum vom Roman", Produktion Deutschlandradio Kultur 2014Abgebildet: Brigitte Hobmeier  (Deutschlandradio / Jonas Maron)

Ichi streift mit einem toten Vogel in der Hand durch die Welt und versucht einen Roman zu schreiben. Das ist nicht einfach, wenn man kein Dach über dem Kopf hat. So begibt sich Ichi auf eine Reise und sucht nach dem Echo des Vogels.Mehr

Spekulanten an der Pariser BörseDas Geld (Teil 1)
Der französische Schriftsteller Émile Zola (picture alliance /dpa)

Paris 1864. Nach seinem Bankrott sehnt sich der Börsianer Saccard nach der Rückkehr an die Pariser Börse. Sein Nachbar, der Ingenieur Georges Hamelin, träumt davon, mit Hilfe eines ausgebauten Transportwesens im Orient prosperierenden Einfluss zu gewinnen. Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 12.09.2012

Souterrain

Von Josep M. Benet i Jornet

Darsteller Martin Engler und Regisseur Jörg Jannings (v.l.) bei der Aufnahme von "Souterrain". (Deutschlandradio - Jonas Maron)
Darsteller Martin Engler und Regisseur Jörg Jannings (v.l.) bei der Aufnahme von "Souterrain". (Deutschlandradio - Jonas Maron)

Ein Mann sucht nach seiner Frau, die ihn verlassen hat. In einem kleinen Provinzort findet er das Haus mit vermauertem Souterrain, in dem er seine verschwundene Frau vermutet. Der Besitzer des Hauses zeigt sich hilfsbereit und entwickelt als Psychologe ein professionelles Interesse an der Geschichte.

Aus dem höflichen Gespräch wird jedoch bald eine gefährliche Konfrontation. Der Ehemann verdächtigt den Psychologen krimineller Praktiken und gerät zugleich selbst unter Druck, weil der andere etwas über seinen Auslandseinsatz zu wissen scheint.

Übersetzung aus dem Katalanischen: Klaus Laabs
Regie: Jörg Jannings
Komposition: Jakob Diehl
Darsteller: Detlev Jacobsen, Martin Engler, Linda Olsansky
Ton: Thomas Monnerjahn
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2010
Länge: 47’12

Josep M. Benet i Jornet, geboren 1940 in Barcelona. Studierte Philologie, begann früh zu schreiben, vorwiegend Theaterstücke. Er zählt zu den wichtigsten katalanischen Autoren der Gegenwart.


Anschließend:
"Josep M. Benet i Jornet im Porträt", Sendung von Davide Carnevali und Sabine Wollowski (DKultur 2010) / 7"25