Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 10.03.2012

Souteigai - Jenseits der Vorstellung

Japan und die Dreifachkatastrophe (Ursendung)

Von Malte Jaspersen

Atomkraft-Gegner demonstrieren im japanischen Osaka (picture alliance / dpa / Mizuha Mori)
Atomkraft-Gegner demonstrieren im japanischen Osaka (picture alliance / dpa / Mizuha Mori)

Malte Jaspersen lebt seit über zwanzig Jahren in Kyoto. Wie hat die Katastrophe im März 2011 das Leben seiner Familie und seiner Bekannten beeinflusst? Nach der Dreifachkatastrophe von Erdbeben, Tsunami und Kernschmelze reiste er durchs Land.

Er sprach mit Helfern, die Unvorstellbares gesehen haben, mit Eltern aus Fukushima, die versuchen, ihre Kinder vor Radioaktivität zu schützen, mit Anti-AKW-Aktivisten, Priestern und Wiederaufbauspezialisten.

Seit Kurzem gehört zu seinem Hausrat ein Geigerzähler.


Regie: der Autor
Mit: N.N.
Produktion: DKultur/BR 2012
Länge: 53‘17


Malte Jaspersen, geboren 1955 in Köln, lebt seit 1989 in Kyoto, Radioautor und Regisseur. Zuletzt: "Ich wollte mich in ein Nichts auflösen - Hikikomori in Japan" (DKultur 2011).


Wiederholung am 26. März 0.05 Uhr

Feature

weitere Beiträge

Hörspiel

Martha war noch nie an der SeeMaikäferspiritus
Malchow an der Müritz (Mecklenburger Seenplatte).  (imago / Werner Otto)

Seit seiner Pensionierung gibt Martin Nachhilfestunden. Er nimmt diese Aufgabe so ernst, dass er unter keinen Umständen die Reise an die See antreten möchte, die die Schule ihm und seiner Frau für sein Engagement in der Nachhilfe geschenkt hat. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur