• facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
 
 

Feature / Archiv | Beitrag vom 17.08.2005

Sounddesign

Wie verschönter Lärm die Kaufentscheidung beeinflusst

von Karlheinz Knuth

Wie muss eine  Waschmaschine brummen, um uns zum Kauf zu bewegen? (AP)
Wie muss eine Waschmaschine brummen, um uns zum Kauf zu bewegen? (AP)

Welche Geräusche entstehen hinter dem polierten Äußeren einer Kaffeemaschine oder der Waschmaschine? Wie schnurrt oder brummt es, kracht, klirrt oder schleift etwas. Wird das Geräusch von uns als korrekt - seiner Funktion entsprechend - anerkannt? Oder ist die Qualität ‚unterbetont’?

Hier schlägt die Stunde der Sounddesigner - sie verschönern den Lärm, korrigieren die unbewusst aufgenommenen Informationen und suchen nach dem Klang, der zum Kaufen anregt. Geräuscharien und Soundsymphonien entstehen. Der Weg über das Ohr führt direkt zum Gefühlszentrum, umgeht den Verstand. Die Sendung begleitet Akustiker, wie sie dem Auto das Klappern abgewöhnen und dem Geschirrspüler freundliches Brummen beibringen.

Realisation: der Autor
Darsteller: Burkhart Klaussner, Christof Maierhofer, Nadja Schulz-Berlinghoff
Produktion: SFB-ORB 2003
Länge: 53’24

Karlheinz Knuth, geboren 1931 in Berlin, arbeitet als Autor und Regisseur für Rundfunk und Fernsehen. Er schreibt Drehbücher, Krimis, Hörspiele und Features. Zuletzt u.a.: "Der Berliner Dom" (RBB 2005).

Feature

Reihe: Geld und WutDr. C's Conversationslexikon
Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, dass man Schulden zurückzahlen muss? (imago)

Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, dass man Schulden zurückzahlen muss? Eine saubere Bilanz! Selbst der Finanzminister hält Schulden für notwendig und findet absurd, sie nicht machen zu wollen, in bestimmten Grenzen, versteht sich! Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur