Dienstag, 26. Mai 2015MESZ15:43 Uhr
Mai 2015
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

31.05.2015, 10:30 Uhr Sonntagsrätsel
Moderation: Uwe Wohlmacher
sonntagsraetsel@deutschlandradiokultur.de

Sonntagmorgen

Musikalische HistörchenDesmond Dekker, die Ska-Legende
Desmond Dekker bei einem Konzert in Zürich 2003 (dpa / picture alliance / epa Keystone Risch)

Geboren wurde Desmond Dekker als Desmond Adolphus Dacres am 16. Juli 1941 auf Jamaika. Bevor er sich seiner Berufung, der Musik, widmete, arbeitete er als Schweißer. In seiner Heimat wurde er schnell ein Star und konnte bis zum Ende der 60er-Jahre auf rund 20 Nummer Eins-Hits in der jamaikanischen Hitparade blicken.Mehr

weitere Beiträge

Radiorecorder

Sonntagsrätsel

Sendung vom 24.05.2015

Rätseln Sie mit!Gegenstand oder Person

Eine Frau blickt durch eine aufgerissene Öffnung an einem mit Packpapier verdeckten Schaufenster. (dpa / picture alliance / Rolf Haid)

Reinhard Mey hat es in seinem Lied "Das Canapé" erwähnt, Wilhelm Busch darüber in "Reue" gedichtet und Thomas Mann in seinem "Doktor Faustus" geschrieben. Das gesuchte zweisilbige Wort mit sieben Buchstaben ist seit dem frühen 17. Jahrhundert bekannt. Es kann sich sowohl auf ein Produkt als auch auf eine Person beziehen.

Sendung vom 17.05.2015
Fragezeichen (dpa / picture alliance / Jens Kalaene)

Rätseln Sie mit!Einem Ruf gefolgt

Gesucht wird ein dreisilbiger Begriff mit sieben Buchstaben. Es ist eine alte Berufsbezeichnung für eine Tätigkeit, die wohl nie aussterben wird. Das Wort wurde aus dem Lateinischen übernommen.

Sendung vom 10.05.2015
Eine Frau hält den Zeigefinger vor den Mund.  (picture-alliance / dpa / Klaus Rose)

AuflösungGesucht wurde: Antlitz

Poetisch könnte man unseren zweisilbigen Begriff nennen. Er stammt ursprünglich aus dem Alt- und Mittelhochdeutschen. Die sieben Buchstaben sind ein Spiegel dessen, was gesucht wurde. Und er ist nur Teil eines Ganzen - das Antlitz.

Sendung vom 03.05.2015
 Ein Aachener Fan hält einen Schal mit der Aufschrift "Auf Gedeih und Verderb" hoch. (dpa / picture alliance / Jonas Güttler)

AuflösungGesucht wurde: Gedeih

Zu erraten war "Gedeih", ein zweisilbiger Begriff mit 6 Buchstaben. Es ist ein altes deutsches Wort, das seit dem 15. Jahrhundert bekannt ist und vermutlich aus der norddeutschen Rechtssprache stammt. Bekannt ist es unter anderem als Teil einer Redensart.

Sendung vom 26.04.2015
Ein Sektkorken schießt aus einer Sektflasche heraus. (imago/Westend61)

AuflösungGesucht wurde: Korken

Man lässt ihn sprichwörtlich knallen, den Korken. Dieser Naturflaschenverschluss, heute hauptsächlich auf Champagner- und Sektflaschen zu finden, war schon den alten Griechen bekannt, die damit ihre Amphoren abdichteten.

Sendung vom 19.04.2015
Ein chaotisches Arbeitszimmer (picture alliance / dpa)

AuflösungGesucht wurde: Gemach

Wir suchen einen zweisilbigen Begriff mit sechs Buchstaben. Er hat verschiedene Bedeutungen. Einerseits fordert er zu etwas mehr Ruhe auf, er kann sich aber auch auf eine bestimmte Räumlichkeit beziehen.

Sendung vom 12.04.2015
(Ursula Schönbach)

AuflösungGesucht wurde: Siegel

Nur noch höchst selten verschließt heute das Siegel einen Brief oder beurkundet ein Dokument. Der früher oft verwendeter Gegenstand wird kaum mehr gebraucht.

Sendung vom 05.04.2015
Ein Storch in einem Nest im Radolfzeller Stadtteil Böhringen. (Lennart Pyritz)

AuflösungGesucht wurde: Nester

Nester werden von verschiedenen Tierarten gebaut. Und wenn man so will, dienen sie der Aufbewahrung. Sie bieten Schutz und Wohnstätte zugleich.

Sendung vom 29.03.2015
Ein Schild mit der Aufschrift "Frankfurter Hof" hält Hotelpage Alexander Vorderwisch am 21.5.2003 vor dem zur Steigenberger Hotels AG gehörendem Frankfurter Luxushotel hoch. (picture alliance / dpa / Arne Dedert)

AuflösungGesucht wurde: Schild

Zu erraten war "Schild" ein einsilbiger Begriff mit 6 Buchstaben. Der dazu passende Gegenstand ist so alltäglich, dass er oft übersehen wird, zumindest in einer ganz bestimmten Form. An Informations-Schildern gehen wir oft achtlos vorbei. Ein Schutz-Schild sollte vor den Körper gehalten werden.

Sendung vom 22.03.2015
Ein kleines Kind spielt mit einer Rassel aus bunten Holzkugeln. (picture-alliance / dpa / Matheisl)

AuflösungGesucht wurde: Rassel

Zu erraten war "Rassel", ein zweisilbiger Begriff mit sechs Buchstaben. Er ist weiblich und sollte hohl sein, um seiner Bestimmung gerecht zu werden. Der Gegenstand kann auch als Musikinstrument genutzt werden.

Sendung vom 15.03.2015
Mary Shelleys bekannteste Romanfigur: Frankenstein. (dpa / picture alliance)

AuflösungGesucht wurde: Unhold

Hinter einem Unhold verbirgt sich kein angenehmer Zeitgenosse. Nicht nur in Märchen hat er seinen Auftritt, auch in den Schlagzeilen des Boulevard ist er zu finden.

Sendung vom 08.03.2015
Die Trapezplatte des Dreikönigsschreins liegt in der Vitrine der Domschatzkammer in Köln. (dpa / picture alliance / Oliver Berg)

AuflösungGesucht wurde: Schrein

Sieben Buchstaben führten zum einsilbigen Lösungswort, dem Schrein. Aus dem Althochdeutsch und Mittelhochdeutsch leitet sich der Begriff, wie wir ihn heute benutzen, ab. Oft ist er reich verziert und wird bei den Brüdern Grimm als "ehrwürdig" beschrieben.

Sendung vom 07.03.2015Sendung vom 01.03.2015
Ein Doktorhut (dpa/picture alliance/Uni Jena)

AuflösungGesucht wurde: Doktor

"Auf einen Menschen, der sich erst emporarbeiten musste, macht der Rang eines anderen immer einen großen Eindruck", erkannte einst der Novellist Henri Stendahl. Was einst der Adelstitel, ist heute ein akademischer Grad wie "Doktor". Der ist nach deutschem Recht Bestandteil des Namens. Allerdings gilt auch hier: Ohne Fleiß keinen Preis.

Sendung vom 22.02.2015
Bei dem Performance-Festival bespielen vom 24. bis zum 28.September zwölf Künstlergruppen fünf Tage lang eine Garagenzeile in Berlin-Pankow. (picture alliance / dpa / Stephanie Pilick)

AuflösungGesucht wurde: Garage

Der dreisilbige Begriff mit sechs Buchstaben stammt aus dem Französischen. In der heutigen Bedeutung ist er bei uns erst seit 1910 bekannt. Wir suchten etwas, worauf viele Menschen Wert legen. Sie auch?

Sendung vom 15.02.2015
Kohlebriketts auf einer Schaufel (picture alliance / dpa)

AuflösungGesucht wurde: Brikett

Wir suchten einen zweisilbigen Gegenstand mit sieben Buchstaben. Vor allem in dieser Jahreszeit findet Brikett Verwendung. Vielleicht liegt er auch bei Ihnen zu Hause herum? Zusammen mit anderen seiner Art soll er Sie erwärmen.

Sendung vom 08.02.2015
(picture alliance / dpa)

AuflösungGesucht wurde: Adonis

Der gesuchte dreisilbige Begriff stammt aus der Mythologie: es ist Adonis, der Gott der Schönheit. Bei Ovid in den Metamorphosen wird Adonis, der jugendlich-schöne Geliebte von Aphrodite, zum Schönheitsideal. Adonis ist athletisch gebaut.

Sendung vom 01.02.2015
Eine Frau liest im Duden. (dpa / picture alliance / Tim Brakemeier)

AuflösungGesucht wurde: Jargon

Wir suchten ein zweisilbiges Ratewort mit sechs Buchstaben, das französisch klingt, von feinen Umgangsformen aber weit weg entfernt ist. Jargon hat mit Sprache zu tun, die nicht immer und nicht von jedem verstanden wird. Im Folgenden finden Sie noch einmal die Fragen und die entsprechenden Antworten mit den sechs benötigten Buchstaben.

Sendung vom 25.01.2015
Portwein reift in Eichenfässern in der Portweinkellerei Graham's in Porto.  (picture alliance / dpa / Foto: Robert B. Fishman, ecomedia)

AuflösungGesucht wurde: Gelass

Gelass ist ein altes Wort für einen düsteren oder heruntergekommenen Raum, der als Keller oder Abstellkammer genutzt werden kann.

Sendung vom 18.01.2015
Adlatus sagte man früher im Scherz, heute heißt es Auszubildender: Meister Klaus Himmelsbach (links) erklärt einem "Azubi" in der Firma Herrenknecht in Schwanau (Baden-Württemberg) das Feilen an einem Metallteil.   (dpa / picture alliance / Patrick Seeger)

AuflösungGesucht wurde: Adlatus

Adlatus ist die Bezeichnung für einen Gehilfen, ähnlich dem Adjutanten beim Militär. Das Wort ist veraltet und wird heute nur noch selten oder scherzhaft gebraucht. Im Folgenden finden Sie noch einmal die Fragen und die entsprechenden Antworten mit den sieben benötigten Buchstaben.

Sendung vom 11.01.2015
Japanische Papierlampions mit Schriftzeichen vor einem Tempel, aufgenommen am 10.10.2011 in Tokioter Stadtteil Ningyocho. (picture alliance / ZB)

AuflösungGesucht wurde: Lampion

Ein Lampion wurde etwa 200 nach Christus in China erfunden und diente ursprünglich zur Nachrichtenübertragung. Die bei uns geläufige Bezeichnung für die künstliche Lichtquelle stammt aus dem Italienischen. Im Folgenden finden Sie noch einmal die Fragen und die entsprechenden Antworten mit den sieben benötigten Buchstaben.

Sendung vom 04.01.2015
Lotterie 1963 in Berlin (dpa / picture alliance / Zettler)

AuflösungGesucht wurde: Chance

Befindet man sich in einer Situation, die einem etwas ermöglicht, hat man eine Chance. Manchmal bekommt man eine zweite oder auch die letzte Chance. Im Folgenden finden Sie noch einmal die Fragen und die entsprechenden Antworten mit den sechs benötigten Buchstaben.

Sendung vom 28.12.2014
Digitale Zeitanzeige zur Ermittlung der korrekten Gebetszeiten in der Omayyaden-Moschee in Damaskus, Syrien, (imago)

AuflösungGesucht wurde: Unzeit

Bei dem zweisilbigen Begriff mit sechs Buchstaben kommt es auf einen bestimmten Moment an, der nicht immer leicht zu fassen ist. Sicherlich haben auch Sie schon einmal eine Feststellung in diesem Zusammenhang gemacht.

Sendung vom 21.12.2014
Großaufnahme eines Weihnachtsstollen mit zwei aufgeschnittenen Scheiben im Vordergrund und einem Tannenzweig und Christbaumkugeln im Hintergrund. (imago / Westend61)

AuflösungGesucht wurde: Stollen

Stollen hat vielerlei Bedeutungen: Eine kann Ihnen in der Form eines Weihnachtsgebäcks die festliche Zeit abrunden, für die andere Bedeutung müssen Sie sich unter die Erde begeben. Er ist aber auch als ein Teil des Fußballschuhs bekannt.

Sendung vom 14.12.2014
Die amerikanischen Komiker Oliver Hardy (r) und Stan Laurel (AFP FILES)

AuflösungGesucht wurde: feixen

Feixen steht für hämisches oder schadenfrohes Lachen. Weil die Endung "ks" oder "x" in der Studentensprache häufig war, ist es wahrscheinlich, dass der Begriff dort geprägt worden ist. Denn das Verb feixen ist eine Verbalableitung von Feix, für angehenden Studenten.

Seite 1/5