Dienstag, 2. September 2014MESZ06:23 Uhr

Klangkunst

UrsendungTexte für nichts
Der Autor Reinhard Jirgl blickt am 07.10.2013 am Rande der Verleihung des Deutschen Buchpreises 2013 im Rathaus Römer in Frankfurt am Main (Hessen) in die Kamera. Der Preis für die beste literarische Neuerscheinung des Jahres ist mit insgesamt 37 500 Euro dotiert.

Wuchernde Sprachgebilde, gestörte Lesbarkeiten und eine eigenwillige, lautmalerische Orthografie. Die Texte von Reinhard Jirgl führen geradewegs in das Innerste der Sprache: Zu ihrer Form. Mehr

Ursendungmikromusik: Phantom Orchard

Im Rahmen des Festivals "mikromusik" ist das elektronisch-akustische Duo "Phantom Orchard", bestehend aus Zeena Parkins und Ikue Mori, zum ersten Mal in Berlin zu hören. Mehr

UrsendungSonic Portait of the Funkhaus Nalepastraße
Rundfunkgelände Nalepastraße 20. Oktober 2004

Von 1956 bis 1990 sendete der Rundfunk der DDR aus dem Funkhaus in der Nalepastraße. Heute befinden sich auf dem Gelände Tonstudios und Proberäume. Die Musikerin Kathy Alberici hat sich umgesehen und in einem ungenutzten Gebäudetrakt stolpert sie über alte Tonbänder.Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 05.10.2012

Sonarisationen: Bonner Durchmusterung

Reihe "Formatwandel" (Ursendung)

Von Marcus Thomas

Am Anfang unseres Universums stand der Urknall.
Am Anfang unseres Universums stand der Urknall. (Nasa)

Können wir den Urknall hören? Wie klingt ein Pulsar? Welchen Rhythmus hat eine Galaxie? Solche Fragen beantworten der Klangkünstler Marcus Schmickler und der Audio-Informatiker Alberto de Campo mit ihrem Projekt "Bonner Durchmusterung".

Auf dem Wege der Sonifikation wandeln sie astronomische Daten in Klänge um. Den Titel ihrer Arbeit haben sie einem einflussreichen Sternenkatalog aus dem 19. Jahrhundert entlehnt.

Ab dem 1. Oktober senden wir Teile der "Bonner Durchmusterung" in unserer Reihe "sonarisationen" (jeweils am Ende von Hörspiel-, Feature-, und Klangkunst-Sendungen, wenn noch etwas Zeit bleibt).

Zum Auftakt berichtet Marcus Thomas aus der Werkstatt der Sterngucker und Sternhörer.


Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012
Länge: 54"30

Marcus Thomas, geboren 1984 in Riesa, studierte Kultur- und Musikwissenschaften in Hildesheim und Sound Studies in Berlin. Er arbeitet als Musiker/Performer und Klanggestalter für Film-/ Theater- und Opernprojekte. Realisation eigener Regiearbeiten im Musiktheater-Kollektiv bruit! Jurypreis des 100° Festivals Berlin.

Reihe "Formatwandel" - Kunst mit UKW:LP:CD:mp3 - <br> Hörspielreihe im Deutschlandradio Kultur