Seit 15:30 Uhr Tonart
 
Montag, 30. Mai 2016MESZ16:32 Uhr

Deutschlandrundfahrt / Archiv | Beitrag vom 08.03.2008

Schmuck - denken

Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz

Moderation: Olaf Kosert

Turnhalle in Algenrodt, Idar-Oberstein (Dradio / Claus Bredel)
Turnhalle in Algenrodt, Idar-Oberstein (Dradio / Claus Bredel)

Live aus der VfL-Turnhalle im Stadtteil Algenroth, Nohweg 51

Wenn sich eine Stadt auf die Suche nach einer Schmuck-Theorie begeben darf, dann wohl Idar-Oberstein am südlichen Hunsrück. Die Stadt der weltbekannten Edelsteinschleifereien denkt seit einiger Zeit, zusammen mit dem hier ansässigen Studiengang Edelstein- und Schmuckdesign der FH Trier darüber nach, was Schmuck eigentlich darstellt.

Dabei geht es weniger um Handwerk und Kunst, nicht einmal um das Aussehen des Schmucks, sondern darum, was er in uns auslöst und welche Botschaften mit ihm und warum transportiert werden. "Schmuck – denken" heißt der Idar-Obersteiner Formdiskurs und schon seit 2005 sammeln dazu Experten der unterschiedlichsten Disziplinen wie Edelsteine sogenannte "Denkansätze".

Idar-Oberstein entstand durch kontinuierliche Zusammenlegung von vielen kleinen Ortschaften. 1909 wurde zunächst aus Obertiefenbach und Hettstein Tiefenstein. Zusammen mit Algenroth, Oberstein und Idar war das dann 1933 schon mal eine kleine Stadt und 1969 kamen im Zuge der Gebietreform weitere Ortschaften hinzu. Heute sind es zusammen etwa 32 tausend Einwohner. Ausgerechnet zum 1. April 1960 verlieh das Land Rheinland-Pfalz der Stadt den gemeinderechtlichen Sonderstatus "große kreisangehörige Stadt". Seither hat Idar-Oberstein sogar einen Oberbürgermeister.

Themen und Gäste der Sendung:

Die Gast- und Sportstätte
Der VfL Idar-Oberstein
Gespräch mit Wolfgang Röske (1. Vorsitzender des VfL)

Pädiatrie und Architektur
Über die besondere Neugier des Zugereisten
Gespräch mit Dr. Wenzel Nürnberger (Leiter der Pädiatrie und Architekturbegeisterter)

Edelsteine als formale Herausforderung
Der Studiengang Edelstein- und Schmuckdesign der Fachhochschule Trier/Idar-Oberstein
Gespräch mit Professor Theo Smeets (Fachrichtungsleiter)

Idar-Oberstein
Über die mannigfaltige Inspiration durch einen Ort
Gespräch mit Dr. Armin-Peter Faust (Schriftsteller und Maler)

Hightech und Forschung aus Idar-Oberstein
FEE - das Forschungsinstitut für mineralische und metallische Werkstoffe
Gespräch mit Dr. Klaus Dupré (Leiter der Kristallzüchtung)

Die wundervolle Musik edler Steine
Auflösung und Gespräch mit Dieter Hahn (Inhaber der ältesten Diamantenschleiferei Deutschlands)

Livemusik
Das Martin-Weller-Trio aus Idar-Oberstein


Bitte schicken Sie uns Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: deutschlandrundfahrt@dradio.de

Mehr bei deutschlandradio.de

Externe Links:

Idar-Oberstein

Deutschlandrundfahrt

Lassan, ich komme!Die kleine Stadt am Peenestrom
Eine Luftaufnahme zeigt den Yachthafen der Kleinstadt Lassan am Peenestrom.  (picture alliance / Karlheinz Schindler)

Umgeben von einer Moränenlandschaft liegt im Hinterland der Ostsee ein ruhiger Winkel am Peenestrom, den Blick auf Usedom gerichtet, aber nicht von der Touristen-Hochburg betroffen: der Lassaner Winkel, benannt nach der Stadt in seiner Mitte. Sie ist die kleinste Stadt in Mecklenburg-Vorpommern und gleichzeitig ein Knotenpunkt extremer Soziotope.Mehr

Spaziergänge mit ProminentenMit Aiman Mazyek in Aachen
Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland. (Deutschlandradio / Nicolas Hansen)

Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime, ist Medienprofi. Er ist meinungsstark, präsent und vor allem in der Berliner Politik- und Medienwelt gut vernetzt. Sein Beruf und seine Berufung ist es, den Islam zu vertreten und zu verteidigen.Mehr

40.000 Jahre Kunst im Lonetal Einmal Steinzeit und zurück
Optiker Michael Rompf mit Brille aus Mammut-Elfenbein (Deutschlandradio / Gerhard Richter)

Das Lonetal zwischen Stuttgart und München gilt als die Wiege der Kunst: Die archäologischen Funde von dort sind weltweit die frühesten Zeugnisse menschlicher Kulturhandlungen. Mit einfachen Steinklingen, viel Geschick und Ausdauer etwa haben die frühen Künstler aus Elfenbein Figuren geschnitzt. Ein Besuch.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj