Dienstag, 30. September 2014MESZ19:55 Uhr

Hörspiel

Ein Palimpsest
Ein Mann sitzt am 04.08.2013 auf einem Steg am Selenter See (Schleswig-Holstein).

Ein Mann wird von Erinnerungen heimgesucht. Immer wieder drängen sich ihm Szenen auf, die er mit seinem Leben nicht in Zusammenhang bringen kann. Mit Hilfe eines Freundes, der als Restaurator arbeitet, findet er zu seiner Geschichte.Mehr

Krieg und TraumataNiemandsland (Teil 1)
Nach der Bekanntgabe des Waffenstillstands am 11. November 1918 versammelt sich eine Menschenmenge vor der Londoner Börse und der Bank of England um das Ende des Ersten Weltkriegs zu feiern.

Der britische Dichter und Leutnant Siegfried Sassoon meldete sich 1914 freiwillig zum Kriegseinsatz, doch 1917 veröffentlichte er in einem Akt bewusster Missachtung der militärischen Autorität seine Stellungnahme "Schluss mit dem Krieg". Mehr

Krieg und TraumataNiemandsland (Teil 2)
Undatiertes Foto als Briefmarke (2014) zum 100.jährigen Gedenken an den Ersten Weltkrieg (1914)

Der aus dem Bergarbeitermilieu stammende Leutnant Billy Prior, ein weiterer Patient von Dr. Rivers, leidet an Erinnerungslücken. Zwischen ihm und seinem Psychiater entsteht eine spannungsreiche Verbindung.Mehr

weitere Beiträge

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 03.06.2012

Schiff im Sturm Berg Mond Meer ganz und gar schwerelos

Etel Adnans Reise durch Leben und Länder, Reihe: Kunststücke

Von Klaudia Ruschkowski und Etel Adnan

Gisela Trowe spricht eine der Rollen in "Schiff im Sturm Berg Mond Meer ganz und gar schwerelos".
Gisela Trowe spricht eine der Rollen in "Schiff im Sturm Berg Mond Meer ganz und gar schwerelos". (Deutschlandradio - Sandro Most)

Etel Adnan, Schriftstellerin und Malerin, zählt zu den großen kosmopolitischen Künstlern der arabischen Welt. Ihr Leben ist eine permanente Reise zwischen Kulturen, Sprachen und Orten, verfolgt von Kriegen und Bürgerkriegen, begleitet von Dichtern und Malern, getragen von den Elementen.

Im Zentrum ihrer Lebensreise ein Berg: der Mount Tamalpais, gegenüber von San Francisco. Und Beirut, die Stadt, in der sie 1925 geboren wurde. Am 9. Juni 2012 beginnt die Kasseler dOCUMENTA(13), auf der Etel Adnan erstmals in einem eigenen Raum ihre bildnerischen Arbeiten präsentieren wird.

Übersetzungen: Klaudia Ruschkowski, Christel Dormagen, Eva Moldenhauer u.a.
Komposition und Klavier: Frangis Ali-Sadé
Mitarbeit und Regie: Jean-Claude Kuner
Darsteller: Etel Adnan, Gisela Trowe, Iris Erdmann, Imogen Kogge
Ton: Andreas Narr
Produktion: DKultur 2008
Länge: 69’06

Klaudia Ruschkowski, geboren 1959, Dramaturgin, Übersetzerin.

Anschließend: Ein aktuelles Gespräch mit Etel Adnan

Links bei dradio.de:

Stehende Frau (Kunststücke) & Nachricht aus Londons Tate Modern (Ursendung)

SAM (Ursendung aus der Reihe Kunststücke) & Knock Out (Deutsche Erstsendung)