Montag, 30. März 2015MESZ09:08 Uhr

Die Reportage

Hilfe für MessiesOrdnung für Raum und Seele
Blick in eine völlig verwahrloste Mietwohnung (picture alliance / dpa / Jürgen Effner)

Messies leben im Chaos: Sie öffnen ihre Post nicht mehr, können nichts wegwerfen, leben in Wohnungen, die bis zur Decke vollgestopft sind. Im schlimmsten Fall trennen sie sich nicht einmal mehr von ihrem Müll. Doch es gibt Hilfe.Mehr

Zuckerrohrarbeiter in NicaraguaDie Insel der Witwen
Zuckerrohrpflanzen (dpa / RiKa)

Die Arbeit auf Zuckerrohrfeldern ist hart, aber in Nicaragua macht sie auch krank. Jedes Jahr sterben Hunderte von Arbeitern an Nierenversagen. Um den Ursachen auf den Grund zu gehen, fehlt das Geld - und die Plantagenbesitzer schweigen.Mehr

weitere Beiträge

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 12.08.2012

Rüstung D

Die Waffenschmieden der Republik

Von Axel Schröder

Ein Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 - darf er von Deutschland aus verkauft werden? (picture alliance / dpa - Krauss-Maffei Wegmann)
Ein Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 - darf er von Deutschland aus verkauft werden? (picture alliance / dpa - Krauss-Maffei Wegmann)

Anfragen bei acht Unternehmen, endlose Telefonate, verschickte Arbeitsproben. Vergebliches Warten auf Rückmeldungen, Nachhaken, wieder Warten, wieder Nichts. Schließlich die freundlichen Absagen. Seit Februar hat Axel Schröder versucht, hinter die Mauern der deutschen Rüstungsbetriebe zu blicken.

<p>Ein schwieriges Unterfangen, denn so viel Hinhalten, Wiedervorlagen und Geheimniskrämerei hat er noch nie erlebt. Seine Hartnäckigkeit führte ihn schließlich in einige Betriebe der Rüstungsindustrie. Er sprach mit überzeugten Waffenproduzenten, mit ihren Gegnern und mit ihren Lobbyisten. Darf Deutschland mit Waffen Geld verdienen?<br /><br />Der Graben zwischen Kritikern und Befürwortern ist unüberwindbar.<br /><br /><papaya:media src="0a0ac7865d37c5c63477a7c6dc0e2325" rspace="5" bspace="5" width="144" height="108" align="left" resize="abs" subtitle="Autor Axel Schröder" popup="yes" />Axel Schröder: &quot;Bei dem Thema gibt's ja zwei Aspekte: Zum einen liest man über das, was innerhalb der Waffenindustrie passiert, so gut wie gar nichts. Die schotten sich sehr nach außen ab. Und auf der anderen Seite ist Deutschland drittgrößter Waffenexporteur der Welt. Die Herausforderung ist, loszugehen und zu schauen: Wie ticken die Menschen, die dort arbeiten?&quot;<br /><br /><br /></strong>Manuskript zur Sendung als <papaya:file src="a851aae96158174f393182c247e00115" text="PDF" hint="PDF" />-Dokument oder im barrierefreien <papaya:file src="0aa0b6d24cb67fa9a9a4cb7d1b742ac7" text="Textformat" hint="Textformat" /></p>