Seit 17:07 Uhr Studio 9
 
Montag, 30. Mai 2016MESZ18:27 Uhr

Aus den Archiven | Beitrag vom 23.01.2016

RIAS 1964 - Zwei Faden WasserDas abenteuerliche Leben des Mississippi-Lotsen Mark Twain

Vorgestellt von Michael Groth

Beitrag hören
Das zeitgenössische Porträt zeigt den amerikanischen Schriftsteller Mark Twain (1835-1910).  (picture alliance / dpa / Bifab)
Das zeitgenössische Porträt zeigt den amerikanischen Schriftsteller Mark Twain (1835-1910). (picture alliance / dpa / Bifab)

"Zwei Faden Wasser" nannte der RIAS-Jugendfunk ein 1964 produziertes "Hörbild" über den amerikanischen Schriftsteller Mark Twain.

Gezeichnet wird ein opulentes Bild des 1835 geborenen und 1910 verstorbenen Twain: von der Jugend in Hannibal, Missouri, über die Zeit als Lotse auf dem großen Fluss bis zu ersten journalistischen Gehversuchen, die bald in eine internationale literarische Karriere münden sollten. Die beiden - hier zusammengefassten - Teile der Sendung wurden am 05.06. beziehungsweise 03.07.1964 ausgestrahlt.

 

Aus den Archiven

RIAS 1972Theater am Kurfürstendamm
Der Saal des Theaters am Kurfürstendamm in Berlin (dpa / picture alliance / Soeren Stache)

Ein musikalisch illustrierter Bilderbogen um ein 50 Jahre altes Stück Berlin. Das Theater am Kurfürstendamm wurde am 8. Oktober 1921 eröffnet. Im Krieg durch Bomben zerstört, wurde es 1946 wieder aufgebaut. Ein Porträt über 50 Jahre. Mehr

RIAS 1973 Popmusik in der DDR
Die "Puhdys" während ihres Auftritts in der Hamburger "Fabrik". Am 10. November 1976 trat zum ersten Mal eine Rockband aus der DDR in einem westdeutschen "Rockschuppen" auf. Die "Puhdys" singen in deutscher Sprache und sind die absolute Top-Gruppe der DDR. (pichture alliance / Heidtmann)

In einer Sendung des RIAS-Jugendfunks vom 29.3.1973 beschreibt Hans-Günter Goldbeck-Löwe eine "neue Popmusik in der DDR", eine Musik, die vorsichtig einen eigenen Weg sucht. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

fghjghj