Konzert / Archiv /

Rheingau Musik Festival

Live mit dem Johann Rosenmüller Ensemble

Mönchsdormitorium des Klosters Eberbach
Mönchsdormitorium des Klosters Eberbach (picture-alliance / dpa)

Seit 1987 zieht das Rheingau Musik Festival sein Publikum in die Region zwischen Frankfurt, Wiesbaden und Lorch. Deutschlandradio Kultur überträgt eine weitere Konzertaufzeichnung aus der Basilika im Kloster Eberbach - diesmal live mit dem Johann Rosenmüller Ensemble unter der Leitung von Arno Paduch mit Werken von Joseph Schmitt und Antonio Caldara.

Aktuelle Musiklexika würdigen den 1734 geborenen und 1791 verstorbenen Joseph Schmitt, wenn überhaupt, nur mit einem kleinen Eintrag – im 18. Jahrhundert jedoch galt der gebürtige Gernsheimer als Berühmtheit in ganz Europa. Bevor er sich 1771 als Musikalienhändler und Verleger in Amsterdam niederließ und von dort aus seine eigenen Werke sowie Kompositionen von Haydn und Mozart bis nach Finnland verbreitete, war Schmitt Mönch und Chorregent in Kloster Eberbach.

Das Rheingau Musik Festival ehrt den fast in Vergessenheit geratenen Musiker mit der Aufführung eines noch in seiner Eberbacher Zeit entstandenen Werks: Das Johann Rosenmüller Ensemble bringt auf historischen Instrumenten Schmitts "Missa solemnis" als neuzeitliche Erstaufführung zu Gehör, mehr als 250 Jahre nach ihrer Entstehung erfüllt diese Musik nun also erstmals wieder die altehrwürdige Basilika.
rheingau-musik-festival



Rheingau Musik Festival
Live aus der Basilika des Klosters Eberbach

Antonio Caldara
Dixit Dominus, Domino meo

Joseph Schmitt
Kyrie & Gloria in excelsis Deo
aus Missa solemnis

Antonio Caldara
Laudate pueri Dominum

Joseph Schmitt
Credo in unum Deum
aus Missa solemnis

ca. 21.00 Uhr Konzertpause mit Nachrichten

Antonio Caldara
Salve Regina

Joseph Schmitt
Sanctus & Agnus Dei
aus Missa solemnis

Antonio Caldara
Te Deum laudamus

Johann Rosenmüller Ensemble:
Heike Heilmann, Sabine Götz - Sopran
Franz Vitzthum, Niklas Romer - Alt
Georg Poplutz, Joachim Streckfuß - Tenor
Markus Flaig, Matthias Horn - Bass
Volker Mühlberg, Swantje Hoffmann - Violine
Annegret Meder - Viola
Jörg Meder - Violone
Kristina Filthaut - Fagott
Hannes Rux, Almuth Rux - Trompete
Stefan Gawlick - Pauke
Ulrich Hübner, Karen Libischewski - Horn
Sebastian Krause, Gerd Schnackenberg - Posaune
Dennis Götte - Chitarrone
Margit Schultheiß - Orgel
Arno Paduch - Konzeption & Leitung

Konzert

24. TFF Rudolstadt

Heidecksburg

Das TFF Rudolstadt hat in seiner knapp 25-jährigen Geschichte nichts von seiner Attraktivität verloren und feiert immer wieder neue Besucherrekorde.

Hambacher Musikfest

Mandelring Quartett im Hambacher Schloss

Das Hambacher Musikfest wurde 1997 unter der künstlerischen Leitung des Mandelring Quartetts als abwechslungsreiches Kammermusikfestival gegründet.

Der "Ring" in 111 Minuten

Denkmal für Richard Wagner im Liebethaler Grund bei Dresden

Richard Wagner – schwer, dunkel, unverständlich? O nein! Die großartige Musik ist einfach zu schade, um nur von Eingeweihten gehört zu werden.

 

Konzert zum Nachhören

KlassikHector Berlioz: Ouvertüre zu "Béatrice et Bénédict"

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin

Deutschlandradio Kultur bietet ausgewählte Konzerte für jeweils sieben Tage zum Nachhören an. Alle 14 Tage erwartet Sie auf dieser Seite ein Konzert der Klangkörper der Rundfunk-Orchester und Chöre GmbH (ROC), deren Hauptgesellschafter das Deutschlandradio ist.