Seit 18:05 Uhr Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:05 Uhr Feature
 
 

Religionen

Sendung vom 21.08.2016

Kritisch, aber gläubigRio Reiser und die Religion

Rio Reiser, der eigentlich Ralph Christian Möbius hieß, auf einem Bild aus den späten 80er-Jahren. (Imago Stock & People)

So wenig der vor 20 Jahren verstorbene Rio Reiser auch mit der Amtskirche anfangen konnte, so stark sei sein Interesse für Religion gewesen, sagt sein Biograph Hannes Eyber. Der Sänger habe jeden Tag in der Badewanne die Bibel gelesen.

Blick in den brasilianischen Senat am 11.5.2016. (picture alliance / dpa / Cadu Gomes)

Evangelikale in BrasilienWie aggressive Predigten Gewalt säen

In Brasilien sind evangelikale Strömungen schon länger auf dem Vormarsch. Doch jetzt herrscht in manchen Predigten eine hohe Aggressivität gegenüber dem traditionellen afrobrasilianischen Kult. Sie wird für die steigende Gewalt gegen deren Anhänger verantwortlich gemacht.

Sendung vom 14.08.2016
Pfarrer Oskar Brüsewitz im Februar 1976 (dpa / picture alliance / epd-Bild / Karl-Adolf Zech)

Oskar BrüsewitzAbgang mit Furor

Die Repression gegen Kirchenleute in der DDR trieb einen Pfarrer zu einer schrecklichen Tat: Am 18. August 1976 verbrannte sich Oskar Brüsewitz vor der Michaeliskirche in Zeitz.

Reproduktion eines Propaganda-Plakates, das den sowjetischen Diktator Josef Stalin (1878-1953) zeigt (dpa / picture alliance / Jens-Ulrich Koch)

Kirche und KommunismusStalin statt Gott

Religion sei "das Opium des Volkes", schreibt Karl Marx. Aus Sicht der Kommunisten stand der Glaube der Modernisierung im Wege. Doch es gab auch Anknüpfungspunkte zwischen beiden Denksystemen, sagt Kirchenhistorikerin Katharina Kunter - beispielsweise bei dem Thema Privateigentum.

Vorbild für die "Modernen Heiden"? Germanen feiern im Wald in einem Gemälde vom Anfang des 20. Jahrhunderts. (imago / United Archives)

Gemeinschaft der "Modernen Heiden"Mit Thor per Du

Vorchristliche Glaubensvorstellungen scheinen en vogue zu seien. Die Gemeinschaft der "Modernen Heiden" verehrt die Natur, glaubt an Thor und andere nordische oder germanische Götter. Zum Leinerntefest versammeln sich die Heiden draußen, ein Baumstamm dient als Altar.

Sendung vom 07.08.2016
Student in der Mosche der Al-Azhar Universität in Kairo (picture-alliance / dpa / Sarah Louise Ramsay)

Islamische Rechtsauslegung Was ist eigentlich die Scharia?

Islamisches Recht war immer im Wandel und Auslegungssache. Ein Gesetzbuch, das sich mit "Scharia" betiteln ließe, gebe es nicht, erklärt Islamwissenschaftlerin Sarah Albrecht. Es sei eine neue Entwicklung, dass zum Beispiel Salafisten diese Pluralität nicht mehr anerkennen.

Zeugen Jehovas in München (dpa / picture alliance / Matthias Balk)

Zeugen JehovasBibelforscher mit vielen Privilegien

Vor zehn Jahren haben die Zeugen Jehovas erstmals in Berlin den Status der Körperschaft öffentlichen Rechts erhalten. Sie dürften also Kirchensteuer einziehen und Religionsunterricht geben. Aber sie verfolgen andere Ziele.

Sendung vom 31.07.2016
Bunte Bändchen, die sogenannten Fitinhas, sind an der Bonfim-Kirche, der berühmteste Pilgerkirche von Salvador da Bahía, gebunden. (Deutschlandradio - Julio Segador)

Religionen vom 31. Juli 2016Kirche weltweit

Die "Religionen" blicken in dieser Woche auf die Kirche weltweit - in Polen, Frankreich, Südsudan, Brasilien und Island. In letzterem, dem europäischen Inselstaat Island, heißen Protestanten die Katholiken in ihren Kirchen herzlich willkommen.

(picture alliance / dpa)

ÖkumeneKirche teilen in Island

Island soll 377 Kirchen haben – davon nur acht römisch-katholische. Wenn Katholiken ihre Messe außerhalb der Hauptstadt Reykjavik auf dem Land feiern wollen, werden sie von ihren evangelischen Brüdern und Schwestern als Untermieter aufgenommen.

Sendung vom 24.07.2016
Ein Büste von Sebastian Kneipp ist im Kurpark in Bad Schwalbach (Hessen) mit Ästen von umgestürzten Bäumen verdeckt.  (picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen)

Kulturerbe Kneipp-KurDoktor Wasserfreund

Die deutsche Unesco-Kommission hat das Kneippen in das Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Erfunden hat die Wasseranwendung der Priester und Gesundheitsreformer Sebastian Kneipp, auch "Wasserdoktor" genannt.

Diese Zierinitiale als Deckfarbenmalerei mit Gold zeigt eine Teufelsaustreibung, aufgenommen in Stralsund in einer Handschrift mit dem Titel Liber ordinarius (= Regelungen für liturgische Handlungen) aus dem 15. Jahrhundert (picture alliance / ZB / Stefan Sauer)

ExorzismusMit Teufelsaustreibern gegen Wahrsager

Die römische päpstliche Hochschule bietet Exorzismus-Kurse gegen den Hang vieler Italiener an, Wahrsager und Kartenleger aufzusuchen. Kritiker werfen der Kirche vor, dass ihre Teufelsaustreiber selbst nicht mehr als Scharlatane seien.

Der antimaterialistischen Tradition zum Trotz: Gott ein alter Mann mit Bart. (picture-alliance/ dpa / Steffen Kugler)

Gottes Körper"Gott ist nicht nur reine Geistigkeit"

"Es waren nicht die Doofsten, die glaubten, Gott ist Person", sagt der Kirchenhistoriker Christoph Markschies. Er möchte Gott nicht als "reine Geistigkeit" interpretieren. Denn dann würde man Gottes Gaben, "dass sie einen Körper haben, der sich über schönes Essen" und Wein freue, verachten.

Papst Franziskus bei der Kreuzweg-Prozession an Karfreitag am Kolosseum in Rom.

Papst FranziskusIn Polen geliebt und gehasst

Am Dienstag beginnt der Weltjugendtag in Krakau: Hunderttausende werden kommen, um Papst Franziskus zu sehen. Dabei sind nicht alle Polen gut auf den Papst zu sprechen. Manchen ist er zu liberal - gerade Flüchtlingen oder auch Homosexuellen gegenüber.

Ein Mann sitzt am 04.08.2013 auf einem Steg am Selenter See (Schleswig-Holstein). (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Religionen vom 24. Juli 2015Körper und Geist

Ist Gott reiner Geist? Darüber sprechen wir mit dem Theologen Christoph Markschies. Wir begeben uns auf die Suche nach der Seele und berichten über einen neuen Trend in Italien: Exorzismus.

Sendung vom 17.07.2016
Darstellungen der Heiligen Kümmernis in der Religionskundlichen Ausstellung der Uni Marburg, aufgenommen am 25.07.2012. ( imago/epd )

Religionen vom 17. JuliKirche und Transsexualität

Mit Kleid und Bart ans Kreuz genagelt: So wird die Heilige Kümmernis gezeigt. Ihre Legende reicht ins Spätmittelalter zurück. Außerdem in der Sendung: das Thema Transsexualität und Kirche sowie Ralf Stegner (SPD) zum Gottesbezug in der Landesverfassung von Schleswig-Holstein.

Seite 1/86
August 2016
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Nächste Sendung

28.08.2016, 14:05 Uhr Religionen
Wagenfest, Wiedergeburt und Weisheiten - Asiatische Religionen

Ein Ausflug für Lord Murugan
Das Wagenfest im Hindu-Tempel von Britz 
Von Antje Stiebitz

Yoga-Übungen und Karma-Konzept
Wovon sich der Buddhismus inspiriert hat
Von Mechthild Klein

Wo bleibt die Seele im nächsten Leben?
Gespräch mit dem Religionswissenschaftler und Zen-Lehrer Michael von Brück über Wiedergeburt im Hinduismus und Buddhismus

Kölner mit Turban
Damandeep Singh hat den Sikh Verband Deutschland mitgegründet
Von Thomas Becker

Moderation: Anne Françoise Weber

Aus der jüdischen Welt

VenedigDas erste Ghetto der Welt
Was wie ein einfacher Bretterverschlag wirkt ist die fast 500 Jahre alte Synagoge Scola Canton. (picture-alliance/ dpa / Ron Sachs)

"Ghetto", das steht für Ausgrenzung, Unterdrückung und Gewalt – doch das Ghetto Nuovo in Venedig garantierte Juden auch Schutz vor Pogromen und Inquisition. Nun wurde das erste abgeschlossene Judenviertel im modernen Europa 500 Jahre alt.Mehr

PhilosemitismusEiner zweifelhaften Zuneigung auf der Spur
Der in München lebende Jude Terry Swartzberg trug zwei Jahre öffentlich eine Kippa, um ein Buch über den Selbstversuch zu schreiben. In seiner grossen Kippa-Sammlung hat Swartzberg auch einige kuriose Exemplare, z.B. mit Brezn-Dekor, LA-Dodgers-Branding oder mit Fußballmuster. (imago / HRSchulz)

Philosemiten sind all jene, die Juden besonders unterstützen und verehren. Wir betrachten ein fragwürdiges Phänomen, das wenig erforscht ist. Und das zudem viele Juden nervt: Manche halten die Zuneigung gar für Feindschaft - nur mit anderen Vorzeichen.Mehr

weitere Beiträge

Kirchensendungen

Kirchensendungen im Deutschlandradio Kultur
Buch der Bücher (AP)

Beiträge aus den katholischen und evangelischen Kirchensendungen finden Sie im Audio-Bereich (siehe Link). Zusätzliche Informationen gibt es im Internet auf den Seiten des Rundfunkbeauftragten der evangelischen Kirche in Deutschland sowie den Seiten der Hörfunkbeauftragten der Katholischen Kirche. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur