Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Religionen | Beitrag vom 19.03.2017

Religionen vom 19. März 2017Von Geistern und Geistesgaben

Moderation: Anne Françoise Weber

Beitrag hören
Willem Dafoe als Jesus mit Dornenkrone in "Die letzte Versuchung Christi" von Martin Scorsese von 1988 (picture-alliance / dpa)
Willem Dafoe als Jesus mit Dornenkrone in "Die letzte Versuchung Christi" von Martin Scorsese von 1988 (picture-alliance / dpa)

Um Frömmigkeit und Spiritualität geht es in dieser Woche in "Religionen", um Martin Scorsese, Mel Gibson und Kino mit Mission. Um Geister, die Bilder malen und die religiöse Inspiration im Werk von Jan Toorop.

"Von Seiten christlicher Kirchen ist Homosexuellen viel Unrecht geschehen."
Der neue Vorsitzende der Evangelischen Allianz, Ekkehart Vetter, sieht dennoch Homosexualität in der Bibel "nicht in positiver Beziehung zum Willen Gottes". An der Spitze des größten evangelikalen Dachverbands will er einen Akzent auf Mission setzen und Kontroversen nicht aus dem Weg gehen.
Ein Gespräch mit Anne Françoise Weber

Kino mit Mission
Zur Zeit boomt der fromme Film - mit "Silence" von Martin Scorcese und "Hacksaw Ridge" von Mel Gibson und demnächst der Verfilmung des evangelikalen Glaubensbestsellers "Die Hütte".
Von Kirsten Dietrich

Geister malen Bilder
In der Golden Gate Spiritualist Church nehmen Menschen als Medien Kontakt mit Verstorbenen auf.
Von Arndt Peltner

Menschenfischer und Seelenabgründe
Eine Ausstellung im Berliner Bröhan-Museum zeigt, wie religiös inspiriert die Werke des niederländischen Symbolisten Jan Toorop sind.  
Von Rocco Thiede

Religionen

Christliches Fernsehen für NahostGottes Wort in HD
Eine Kirche im Koptenviertel von Kairo (dpa / pa / Gintenreiter)

Für die Minderheit der Christen in den muslimisch geprägten Ländern bietet der Sender Sat7 ein mediales Begleitprogramm. In Zeiten von IS-Anschlägen auf christliche Einrichtungen eine wichtige Stütze im Alltag. Ein Besuch im Studio in Kairo.Mehr

Reformation und ÖkonomieGottes Güter umsonst
Der Thesenanschlag zu Wittenberg. Illustration aus dem Jahr 1917 (imago stock&people)

Martin Luther war ein Kritiker des Ablasshandels. Er forderte: Gottes Gnade umsonst für alle und nicht als kostenpflichtige Ware - eine Botschaft mit ökonomischen Konsequenzen bis heute. Die Idee des Gemeinguts wird in alternativen Kreisen wieder lebendig.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur