Dienstag, 28. Juli 2015MESZ23:48 Uhr

Klangkunst

UrsendungEngler sieht Roth #11
Die Installation "Grosse Tischruine" (Atelier des Künstlers), ist am 11.12.2014 im Kunstmuseum in Stuttgart (Baden-Württemberg) in der Ausstellung "Balle Balle Knalle" von Dieter Roth ausgestellt. Die Ausstellung fand vom 13.12.2014 bis zum 12.04.2015 statt. (picture alliance / dpa / Gioia Forster)

Seit 2007 setzt sich Martin Engler mit dem Aktionskünstler Dieter Roth auseinander. Die jüngste Auflage seiner Reihe präsentierte er am 22. April 2015 im Rahmen der Ausstellung "Und weg mit den Minuten". Mehr

Geburtstagsgeschenke10 Jahre EBU Art's Birthday
Das Kunstwerk "Eins.Un.One." von Robert Filliou (1926 - 1987) aus dem Jahr 1984 wird am 24.7.2003 im Düsseldorfer museum kunst palast ausgestellt. Rund 180 Werke des Fluxus-Künstlers, für den die Kreativität allemal wichtiger war als das beeindruckende Kunstwerk werden vom 26. Juli bis 9. November 2003 gezeigt. (picture-alliance / dpa / DB Daniel Löb)

Aus einer Utopie des Fluxuskünstlers Robert Filiou wurde Tradition: Seit über 50 Jahren feiern Menschen weltweit den 17. Januar als Geburtstag der Kunst. Seit zehn Jahren ist die Ars Acustica Gruppe ein fester Bestandteil dieser "Fête permanente".Mehr

UrsendungA Treatise Remix
Ausschnitt der Partitur von Christopher Williams

In der Mitte des letzten Jahrhunderts wurde die klassische Notenschrift für einige Komponisten zu starr und sie begannen, mit dem Notenbild zu experimentieren. Ein Pionier der graphischen Notation ist der britische Komponist Cornelius Cardew. Mehr

weitere Beiträge

Klangkunst / Archiv | Beitrag vom 27.07.2012

Ravedeath, 1972 - live

Ursendung

Von Tim Hecker

Tim Hecker an der Orgel (Sarah Resnick)
Tim Hecker an der Orgel (Sarah Resnick)

Das Cover zeigt eine Gruppe junger Männer, die ein Klavier vom Dach eines kantigen Gebäudes stürzen. "Piano Drop" heißt das obskure Ritual, das seit 1972 regelmäßig am Massachusetts Institute of Technology zelebriert wird.

Hinter dem Cover steckt ein Konzept-Album des kanadischen Klangkünstlers Tim Hecker. Zerstörung und Entwertung von Musik ist sein Thema, "Hatred of Music" und "Studio Suicide" heißen seine Tracks. Sie basieren auf den Klängen einer Orgel, die Hecker in einer hölzernen Kirche in Island aufgenommen hat.

Gegen die wuchernden Musikmaschinen unserer Zeit setzt der Kanadier fein schwebende bis brachial dröhnende Klänge, ruhig und doch gewaltig. Beim CTM-Festival adaptierte er das Material für die Orgel der Berliner Passionskirche.

Konzert-Mitschnitt vom CTM-Festival am 4. Februar 2012, Passionskirche Berlin


Mit: Jens Balzer, Marcus Boon, Werner Durand, Catherine Christer Hennix, Stefan Knappe, Lars-Christian Koch, Linda Maria Koldau, Thomas Köner, Phil Niblock, Eliane Radigue, Pauline Oliveros, Stephen O’Malley, LaMonte Young
Produktion: CTM-Festival/DKultur 2012
Länge: 44"17


Tim Hecker, geboren 1974 in Vancouver/Kanada, komponiert elektronische Ambient-Musik. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen u.a. auf Mille Plateaux, Alien8, Staalplaat, Kranky.

Aktuelle Ausschreibung:
10. Concours International d'Art Radiophonique Luc Ferrari