Seit 00:05 Uhr Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Feature
 
 

Rang I

21.01.201714.01.2017
Trümmer des Flugzeugs Boeing 777 von Malaysia Airlines Flug MH17 liegen im Osten der Ukraine auf einem Feld. (dpa / Picture-alliance / Jerry Lampen)

Info-Kriegscamp "Gog/Magog"Lust und Schrecken der Desinformation

Die Gruppe internil beschäftigt sich mit Strategien gezielter Falschinformationen. Im ersten Teil ihres Projekts "Gog/Magog" knöpfen sich die Performer nun den Kriegsschauplatz Ukraine vor - und damit auch die propagandistischen Thesen der Konfliktparteien und der Berichterstattung.

Schauspieler Tim Robbins und Schwester Helen Prejean 2017 beim Forum "Axis Mundi" auf der Bühne des Theaters The Actors' Gang in Los Angeles (Deutschlandradio / Kerstin Zilm)

Hollywood-Star Tim RobbinsDialog über den Zustand der US-Gesellschaft

Die Präsidentschaftswahl hat die US-Kulturszene aufgewühlt. An einem kleinen Theater in Los Angeles startet Hollywood-Star Tim Robbins eine Dialog-Serie über soziale Gerechtigkeit und zivilen öffentlichen Diskurs. Sein erster Gast: Schwester Helen Prejean, Autorin des Buchs "Dead Man Walking".

07.01.2017
Seite 1/53
Januar 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Nächste Sendung

28.01.2017, 14:05 Uhr Rang 1
Das Theatermagazin

Fazit

"Das große Feuer" in MannheimZauberhafte Bilderwelten
Der Regisseur Roland Schimmelpfennig (picture-alliance / dpa / Herbert Pfarrhofer)

Zwei Dörfer liegen an einem Fluss gegenüber: das der Winzer und das der Ackerbauern. Doch nur das Bauerndorf wird von Dürre und Flut geplagt. Roland Schimmelpfennigs "Das große Feuer" ist wie eine Parabel auf Ungerechtigkeiten, klammert aktuelle Bezüge aber aus.Mehr

weitere Beiträge

Kompressor

Dokfilm "Violently Happy"Sexualität als Kunst
Sortiment von Handschellen und Sex-Spielzeugen für Bondage- und SM-Spiele (dpa / picture alliance / Christian Charisius)

Bis 2016 gab es in Berlin-Wedding die "Schwelle 7". Dort konnten sich Menschen zum Teil extremen körperlichen und sexuellen Erfahrungen aussetzen. Jetzt befasst sich ein Dokumentarfilm mit dem Projekt und dessen Gründer, dem Choreografen Felix Ruckert.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur