Seit 15:30 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:30 Uhr Tonart
 
 

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 08.01.2017

Rätseln Sie mit!Im eigentlichen Sinne eine Erscheinung

Moderation: Uwe Wohlmacher

Eine Frau blickt durch eine aufgerissene Öffnung an einem mit Packpapier verdeckten Schaufenster. (dpa / picture alliance / Rolf Haid)
Eine Frau blickt durch eine aufgerissene Öffnung an einem mit Packpapier verdeckten Schaufenster. (dpa / picture alliance / Rolf Haid)

Gesucht wird ein dreisilbiger Begriff mit sechs Buchstaben, der etwas Imaginäres ausdrückt und ohne den es keinen Fortschritt gäbe.

1. Frage
Der Musiker, um den es in der ersten Runde geht, wurde 1946 in Irland geboren. Als ihn der Manager von Tom Jones unter seine Fittiche nahm, kam seine Karriere in Schwung. 1970 tauchte der Sänger und Pianist mit dem Titel "Nothing Rhymed" das erste Mal in den Charts auf. Zwei Jahre später hatte er einen ersten Nummer Eins-Hit und eilte die folgenden fünf Jahre von Erfolg zu Erfolg. Durch einen Rechtsstreit gegen seinen Manager lag seine Karriere dann einige Jahre auf Eis. Danach versuchte er wieder an seine guten Zeiten anzuknüpfen, was ihm nur in einigen asiatischen Ländern gelang. Sie hören ihn mit "Get Down", einem seiner großen Hits. Von Bedeutung ist für Sie nun der drittletzte Buchstabe seines Familiennamens.

2. Frage
Der Künstler, dessen Name nun gesucht wird, darf ohne Übertreibung als Wunderkind bezeichnet werden. Mit drei Jahren konnte er lesen, mit sechs komponierte er sein erstes Stück und mit elf gab er sein erstes öffentliches Konzert. Das fand 1846 in Paris statt und war Auslöser für den Ruf, ein zweiter Mozart zu sein. Nach dem Konservatorium war er als Organist, Musikwissenschaftler und Musikpädagoge tätig. Daneben schuf er unzählige Werke für kleine und große Orchesterbesetzungen und immerhin acht Opern. Sein bekanntestes Werk dürfte auch bei Kindern bekannt sein, weil es thematisch im Tierreich angesiedelt ist. Der 4. Buchstabe aus seinem Vornamen oder der 3. aus dem ersten Teil seines Nachnamens bringt Sie voran. Sie hörten einen Ausschnitt aus seinem Werk "Danse macabre Op. 40".

3. Frage
Nun geht es um eine Stadt im Nordwesten Englands. Sie hat gut 500.000 Einwohner und war lange Zeit ein Zentrum der Textilindustrie. Nach dem Niedergang der Webereien während des 2. Weltkriegs wandelte sich die Struktur der Stadt und mittlerweile sind die Computerindustrie, Filmstudios und die Kunst- und Musikszene wichtige Arbeitgeber. Aus dieser Stadt kommen so bekannte Bands wie The Hollies, Take That, The Smiths und Simply Red mit ihrem Sänger Mick Hucknall, die Sie mit "If You Don’t Know Me By Now" hörten. Zuvor noch die Frage: Wie heißt die englische Stadt, aus deren dreisilbigen Namen der 7. Buchstabe weiterhilft.

4. Frage
1967 wurde sie in Teheran geboren und startete 1992 in Deutschland eine Schauspiel- und Gesangskarriere. 1993 gründete sie die Band Even Cowgirls Got The Blues, die sie nach drei CD’s wieder verließ. Einem breiten Publikum wurde sie 1997 durch den Musikfilm "Bandits" bekannt, dem weitere Kino- und Fernsehfilme und Theaterrollen mit Regisseuren wie Helmut Dietl, Oskar Roehler oder Francois Ozon folgten. Im Buch "Rosenjahre" beschreibt die mit Film- und Musikpreisen mehrfach ausgezeichnete Künstlerin ihre frühen Kindheitserinnerungen im Iran. Sie nehmen bitte entweder den 5. Buchstaben aus ihrem
zweisilbigen Vornamen mit oder den letzten Buchstaben aus dem viersilbigen Nachnamen. Aus ihrem mittlerweile fünften Album "Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist?" hören Sie "Aller guten Dinge sind drei".

5. Frage
Er soll der kommerziell erfolgreichste Film der Geschichte sein und wurde 1940 mit zehn Oscars ausgezeichnet, darunter einer für Vivian Leigh als beste Schauspielerin. Der Film basiert auf dem Buch einer Schriftstellerin, die dafür mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde. Aus dem deutschen Filmtitel, der aus drei Wörtern besteht, ist der 2. Buchstabe aus dem ersten Wortfür uns interessant. Sie hörten Musik aus dem Film.

6. Frage
Ihren Bandnamen übernahm die Gruppe, um die es abschließend geht, von einem Lied der US-Folkgruppe The Highwayman. 2011 hatte ein
Produzent in Flensburg die Idee, Musiker für ein modernes Shanty-Projekt zusammenzustellen, das dann tatsächlich aus dem Stand über eine Millionen Platten verkaufte. Seitdem gehört die Band mit ihrer Mischung aus modern produziertem Irish Folk, Volks- und Seemansliedern zu den erfolgreichen Gruppen des Landes. Aus dem Namen des mehrfach mit dem Echo ausgezeichneten Quintetts kommt der 3. oder der 7. Buchstabe in Frage. Sie hörten die Band mit "Es gibt nur Wasser".

Schreiben Sie Ihre Lösung bis Mittwoch, den 18. Januar 2017, bitte per Post an:

Deutschlandradio Kultur
Sonntagsrätsel
Postfach
10819 Berlin

oder Sie schicken uns ein Fax an die Nummer: 030 - 8503 - 29 - 5608 oder eine E-Mail an: sonntagsraetsel@deutschlandradiokultur.de.

Sonntagsrätsel

Rätseln Sie mit!Das mögen wohl alle!
Fragezeichen (dpa / picture alliance / Maximilian Schönherr)

Gesucht wird ein zweisilbiger Begriff mit sechs Buchstaben für etwas, das bei jedem eine etwas anders geartete Vorstellung hervorruft - den aber eigentlich jeder mag. Er ist quasi in aller Munde.Mehr

AuflösungGesucht wurde: Kanäle
Zugefrorene Grachten in Amsterdam (ANP / dpa / Evert Elzinga)

Konnten Sie den dreisilbigen Begriff mit sechs Buchstaben herausfinden? - Er bezeichnet etwas von Menschenhand Geschaffenes. Viele Niederländer freuen sich ganz besonders, wenn es knackig kalt ist, weil sie dann darauf Schlittschuh fahren können.Mehr

AuflösungGesucht wurde: Kerzen
Kerzen auf einem Adventskranz (picture alliance / dpa / Foto: Monika Skolimowska)

Konnten Sie den zweisilbigen Begriff mit sechs Buchstaben für etwas, das nicht nur in der dunklen Jahreszeit für Stimmung sorgt, erraten? Das Wort "Kerzen" stammt aus dem Althochdeutschen. Im Folgenden finden Sie noch einmal die Fragen und die entsprechenden Antworten.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur