Seit 04:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 04:05 Uhr Tonart
 
 

Programm: Vor- und Rückschau

Seit 04:05 Uhr

Tonartaufnehmen

Clublounge
Moderation: Oliver Schwesig

Tagesprogramm Montag, 13. Juli 2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Freispiel

Facebook sagt, Du bist in der Türkei
Von Julia Tieke und Faiz
Regie: Julia Tieke
Mit: Omar El Saeidi, Janna Horstmann, Julia Tieke
Ton: Ralf Perz, Martin Eichberg
Produktion: SWR/Deutschlandradio Kultur 2015
Länge: 27’01

Das Protokoll des Chats zwischen einem jungen syrischen Aktivisten auf der Flucht und der Autorin in ihrem Berliner Alltag.

Anschließend: Annette Schäfer im Gespräch mit Autorin Julia Tieke sowie Dr. Vassilis Tsianos, Soziologe an der Universität Hamburg über Migration und mobile Medien

Bei einer Recherchereise im Sommer 2014 trifft die Autorin in Gaziantep in der Türkei den syrischen Aktivisten Faiz. Er war aus dem Norden Syriens geflüchtet, nachdem er sowohl vom Assad-Regime als auch vom sogenannten Islamischen Staat gesucht wurde. Einige Monate später erfährt die Autorin, dass Faiz die Türkei verlassen hat. Über Facebook entwickelt sich ein intensiver Austausch - zwischen Mazedonien, Serbien, Rumänien und Deutschland, zwischen Sprachlosigkeit und Versuchen, humorvoll und optimistisch zu sein. Das Stück ist das Protokoll des Chats zwischen dem jungen Aktivisten auf der Flucht und der Autorin in ihrem Berliner Alltag.

Julia Tieke, geboren 1974, Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Regisseurin. Projektleiterin der Wurfsendung von Deutschlandradio Kultur. 2015 für Deutschlandradio Kultur 'Syria FM'.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Tonart

Klassik
Moderation: Haino Rindler

02:00 Nachrichten

03:00 Nachrichten

04:00 Nachrichten

05:00 Uhr

Nachrichten

05:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen
Moderation: Korbinian Frenzel

05:30 Nachrichten

05:50 Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Die erste Moschee in Deutschland wird im Halbmondlager bei Berlin eingeweiht

06:00 Nachrichten

06:23 Wort zum Tage

Juliane Bittner
Katholische Kirche

06:30 Nachrichten

06:40 Aus den Feuilletons

07:00 Nachrichten

07:20 Politisches Feuilleton

Mittelmeer als Sehnsuchtsort, Flüchtlingsfalle, Kulturraum
Von Anne Françoise Weber

07:30 Nachrichten

07:40 Interview

Einigung in Sicht? Nach dem Gipfel zu Griechenland
Gespräch mit Prof. Dr. Herfried Münkler, HU Berlin

08:00 Nachrichten

08:20 Frühkritik

08:30 Nachrichten

08:50 Buchkritik

Sachbuch von Zygmunt Bauman: Retten uns die Reichen?
Rezensiert von Hannah Bethke

09:00 Uhr

Nachrichten

09:07 Uhr

Im Gespräch

Welches Flüchtlingsdrama haben Sie auf Lesbos angetroffen?
Klaus Pokatzky im Gespräch mit Elias Bierdel, Flüchtlingsaktivist, Journalist

10:00 Uhr

Nachrichten

10:07 Uhr

Lesart

Das Literaturmagazin
Moderation: Joachim Scholl

Homer und die Heimatlosigkeit
Gespräch mit dem Schriftsteller Raoul Schrott

Leere Mitte: das Mittelmeer
Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Markus Messling

"Havarie" von Merle Kröger
Rezensiert von Katharina Döbler

Erstveröffentlichung des Gedichts "National Trust" von Esther Dischereit

11:00 Uhr

Nachrichten

11:07 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag
Moderation: Carsten Beyer

Die Musikstadt Marseille und wie Flüchtlinge sie präg(t)en
Von Martina Zimmermann

11:30 Musiktipps

11:35 Jazz

"Lang Tang" - das neue Album des Trompeters Matthias Lindermayr
Von Johannes Kaiser

12:00 Uhr

Nachrichten

12:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Mittag
Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

13:00 Nachrichten

13:30 Uhr

Länderreport

UMF - unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Bremen
Von Franziska Rattei

14:00 Uhr

Nachrichten

14:07 Uhr

Kompressor

Das Kulturmagazin
Moderation: Christine Watty

Kurzkritik: "Unsere Medien" nach der langen Nacht in Brüssel
Von Vera Linß

"The Migrant Files" - Eine grenzüberschreitende Recherche
Gespräch mit der Journalistin Sylke Gruhnwald, Leiterin SRF Data

Top Five
Von Hartwig Tegeler

Das Lesen der anderen: Taz - Mittelmeer
Gespräch mit Dr. Ines Kappert, Ressortleiterin der Meinungsredaktion

14:30 Kulturnachrichten

15:00 Uhr

Kakadu

15:00 Nachrichten für Kinder

15:05 Infotag

Moderation: Paulus Müller

15:30 Uhr

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag
Moderation: Martin Böttcher

Wieso ein 30 Jahre alter Pop-Song die Griechen ermutigen könnte
Von Ahmia Tarik

"Travesía" von Gerardo Núñez - Ein Lied über Flucht, Fremde und Identität
Von Olga Hochweis

16:00 Nachrichten

17:00 Uhr

Nachrichten

17:07 Uhr

Studio 9

Kultur und Politik am Abend
Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

17:20 Kommentar

17:30 Kulturnachrichten

18:00 Nachrichten

18:30 Uhr

Weltzeit

Zielort für Touristen und Flüchtlinge - Mittelmeer-Insel Malta
Von Burkhard Birke

Die Stadt der Menschen-Schmuggler - Zuwara in Libyen
Von Alexander Buehler

Moderation: Andre Zantow

Die Stadt der Menschen-Schmuggler - Zuwara in Libyen
Das libysche Städtchen Zuwara hat zur Verfolgung von Flüchtlingen inzwischen eine eigene Polizei gegründet. Die besitzt keine Waffen, nur ein Auto und eine Zelle. Dort landen ein paar Dutzend Verhaftete jedes Jahr. Angesichts von einer Million Flüchtlingen in Libyen, bei sechs Millionen Einwohnern, ist ihr Handeln eher ein Symbol des guten Willens gegenüber der EU. Der Bürgerkrieg verschlingt alle Ressourcen.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:07 Uhr

Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin
Moderation Winfried Sträter

Mare nostrum - Wie die nordafrikanischen Staaten das Mittelmeer für die Europäer abschotten
Von Christian Jakob und Reiner Wandler

Atlantropa - die Vision von einer Trockenlegung des Mittelmeers
Von Frank Grotelüschen

La Méditerranée - Die Mittelmeerwelt und Braudels neue Geschichtsschreibung
Von Anselm Weidner

19:30 Zeitfragen. Feature

"Dazwischen das Meer"
Flucht und Flüchtende in der Literatur
Von Claudia Kramatschek

Auch viele Autoren verlassen Ihre Heimatländer. Manchen bleibt dann die Flucht in die Literatur.

Einst war das Mittelmeer - man denke nur an Odysseus - der Schauplatz abendländischer Gründungsmythen. Inzwischen erweist es sich als Massengrab. Die prosaische Realität hat die literarische Figur des Flüchtlings längst überholt. Immer mehr Menschen machen sich auf den Weg gen Europa; immer weniger kommen dort an. Auch Autoren und Autorinnen verlassen aufgrund der politischen Krisenherde rund um die Mittelmeerregion vermehrt ihre Heimat. So fanden etwa der syrische Blogger Aboud Saeed und die tunesische Lyrikerin Najet Adouani in Deutschland eine neue Bleibe - mal mit privater Hilfe, mal mit Hilfe des PEN. Dass solche Hilfe gefährlich sein kann, davon erzählt die Theaterautorin Maxi Obexer.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:03 Uhr

In Concert

9. Jazzdor Strasbourg-Berlin
Kesselhaus, Berlin
Aufzeichnung vom 02.06.2015

Daniel Erdmann / Johannes Fink / Christophe Marguet
"Threee Roads Home"

Daniel Erdmann, Saxofon
Johannes Fink, Bass
Christophe Marguet, Schlagzeug

Moderation: Matthias Wegner

21:30 Uhr

Kriminalhörspiel

Toter Mann
Nach dem Roman 'Il giro di boa' von Andrea Camilleri
Aus dem Italienischen von Renate Lampen
Bearbeitung: Idalberto Fei
Regie: Götz Naleppa
Komposition: Andreas Bick
Mit: Gerd Wameling, Maria Hartmann, Antje von der Ahe, Heinz W. Kraehkamp, Martin Seifert u.a.
Ton: Lutz Pahl
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2007
Länge: 54’29
(Wdh. v. 25.03.2007)

Eine Wasserleiche an der sizilianischen Küste vor Marinella, ein verängstigtes Flüchtlingskind und eine fatale Entscheidung des Commissario Montalbano.

Beim Schwimmen im Meer vor seinem Haus in Marinella kollidiert Montalbano mit einer Leiche. Der Tote ist nur einer von vielen Namenlosen, die das Meer an die sizilianische Küste spült. Illegale Einwanderer werden von Schlepperbanden nachts auf Booten ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Als Montalbano einem Flüchtlingskind zu helfen versucht, hat das unerwartete Folgen.

Andrea Camilleri wurde vor 90 Jahren, am 6. September 1925, auf Sizilien geboren. Er ist ein vielfach ausgezeichneter Romancier, Drehbuchautor und Regisseur. Die Kriminalromane mit Commissario Montalbano wurden in mehrere Sprachen übersetzt und machten Camilleri international bekannt. 2014 erschienen in Deutschland seine Romane 'Die Revolution des Mondes' und 'Mein Ein und Alles'.

22:30 Uhr

Studio 9 kompakt

Themen des Tages
Moderation: Elke Durak

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage
Moderation: Vladimir Balzer

MUCEM - Museum für europäische und mediterrane Kulturen in Marseille
Von Kathrin Hondl

Liegt Europas Zukunft im Süden? - der Kulturraum Mittelmeer
Gespräch mit Prof. Klaus Leggewie, Politikwissenschaftler

Youtube-Star trifft Kanzlerin: LeFloids Merkel-Interview
Gespräch mit dem Medienexperten Michael Meyer

"Soldaten sind Mörder" - Zum Tod des Schriftstellers Gerhard Zwerenz
Von Ludger Fittkau

Kulturpresseschau
Von Maximilian Steinbeis

23:30 Kulturnachrichten

Juli 2015
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Radiorecorder

Unsere Empfehlung heute

Interreligiöse Annäherung in TeheranIm Kino mit dem Ajatollah
Sie sehen die Millionenstadt Teheran, es dämmert. (Deutschlandradio / Jörg-Christian Schillmöller)

Auch nach zehn Tagen in der iranischen Hauptstadt Teheran ist Stefan Förner unentschieden. Hat er sich von seinen perfekten Gastgebern einwickeln lassen? Ist die Lage doch nicht so schlimm, wie Amnesty International beklagt? Ein abschließendes Urteil fällt ihm schwer. Mehr

In einer Sternennacht am… Hafen
Die Ostsee von Lassan aus gesehen.  (Deutschlandradio / Margarete Groschupf)

"In einer Sternennacht am Hafen geht'n Seemann niemals schlafen", sang einst Hans Albers, "denn der Tag der Reeperbahn fängt ja Nachts erst an". Die Häfen dieser Welt, hier der Hamburger Hafen, sind in vielen Liedern besungen worden. Und: Der Hafen steht nicht nur für nächtliches Vergnügen, sondern besonders auch für Sicherheit und Geborgenheit. Mehr

weitere Beiträge

Wurfsendung

Wurfsendung (Deutschlandradio)

Wurfsendungen werfen wir werktäglich sechsmal, an Samstagen und Sonntagen dreimal ins Programm. Viele einzelne Sendungen eines Tages können Sie auf der Wurfsendungsseite direkt nachhören.
Mehr

Kalenderblatt

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Breitband

(Bild: Deutschlandradio)
Im Internet vervielfältigen sich neue Inhalte, Formen und Vertriebswege. Darüber hinaus beschleunigt die Digitalisierung die Konvergenz der traditionellen Kanäle Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Breitband ist ein wöchentliches, aktuelles Magazin, das diese vielschichtigen Prozesse aufzeigt, analysiert und einordnet.

Entdecken Sie Deutschlandradio Kultur